Zurzeit sind 602 Mitglieder online.
Zurzeit sind 602 Mitglieder online.
Neu bei AdWords? Du hast gerade dein AdWords Konto eröffnet und fragst Dich, welche Keywords, Anzeigen und Kontoeinstellungen Du wählen sollst, um deine Marketingziele optimal zu erreichen? Oder hast Du deine erste Kampagne bereits gestartet und möchtest wissen, was Du noch verbessern könntest? Stelle hier deine Fragen. Hier findest Du auch wertvolle Tipps, wie Du Dich mit deinem AdWords-Konto vertraut machst.
Anleitung
favorite_border
Antworten

Shopping Kampagne - Optimierungsstrategie

Rang 12
# 1
Rang 12

Hallo,

 

ich habe eine neue Shopping Kampagne erstellt.

 

Die Shopping Kampagne habe ich in Preisgruppen aufgeteilt. Dazu habe ich im Merchant-Center benutzerdefinierte Regeln definiert. Die Produkte werden über diese Regeln nach Preisgruppen aufgeteilt. Nachdem die Kampagne nun eine Weile gelaufen ist überlege ich mir wie der nächste Optimierungsschritt aussehen könnte. Nachfolgend eine Screenshot mit den Leistungsdaten. Es wäre prima, wenn Ihr mir den ein oder anderen Tipp zum nächsten Optimierungsschritt geben könntet. Ziel ist die Umsatzsteigerung.

 

screenshot.png

2 Expertenantwort(en)verified_user

Betreff: Shopping Kampagne - Optimierungsstrategie

Top Beitragender
# 2
Top Beitragender

Hallo @Christine L,

 

es gibt eine Vielzahl unterschiedlichster Optimierungsstrategien z.B.:

 

  • Testen verschiedener Gebotsstrategien z.B. nach ROAS oder Ziel-CPA oder
  • Kampagnensplittung nach Produktkategorien
  • Generierung neuer Kampagnen-Strukturen
  • Strategiebestimmung/festlegung
  • Prioritätenzuordnung
  • Ermittelung und hinzufügen von Negativs, mittels der Suchanfragen.
  • etc.pp.

 

Gruß Kai
SUMAFA Online Marketing Lösungen | G+ Kai de Wals | Google Partner | Google Advertising Professional


Shopping Kampagne - Optimierungsstrategie

Top Beitragender
# 3
Top Beitragender

Hallo @Christine L,

 

"Ziel ist die Umsatzsteigerung."

 

 

Gibt es denn eine Übermittlung der Umsätze an AdWords? Die entsprechende Spalte kann ich nicht finden.

 

Falls nein, würde ich als nächsten Schritt das einrichten (lassen).

 

 

Viele Grüße

Matthias

Betreff: Shopping Kampagne - Optimierungsstrategie

Top Beitragender
# 4
Top Beitragender

Hallo @Matthias B,

 

da hast Du natürlich Recht und ich bin davon ausgegangen Smiley (fröhlich) @Christine L?

 

 

Gruß Kai
SUMAFA Online Marketing Lösungen | G+ Kai de Wals | Google Partner | Google Advertising Professional


Betreff: Shopping Kampagne - Optimierungsstrategie

Rang 12
# 5
Rang 12

Hier mal die E-Commerce-Tracking Daten bezogen auf den Oktober. Da ich die Preisgruppe erst Ende September eingerichtet habe kann ich leider nur Daten von einem Monat sprich dem Oktober liefern:

 

screenshot.png

Betreff: Shopping Kampagne - Optimierungsstrategie

Top Beitragender
# 6
Top Beitragender

Hallo @Christine L,

 

zunächst fällt auf, dass der Umsatz pro Conversion im Schnitt bei rund 18 Euro liegt. Die Umsätze/Conversion korrelieren dabei nicht mit dem Preissegment: Im Segment "unter 2 Euro" liegt der Duchschnittsumsatz höher als in fast allen anderen Segmenten. 

 

Daher würde ich die Unterteilung nach diesem Kriterium hinterfragen und mir die Warenkörbe ansehen. Wenn die Warenkörbe überwiegend gemischt sind, ist diese Einteilung evtl. nicht so sinnvoll.

 

Was das Ziel: Umsatzsteigerung angeht, so würde ich zunächst mit dem Kunden besprechen, ob der aktuelle ROAS von 118% in Ordnung ist oder nicht. Ich vermute, dass der Kunde bei diesem Wert kurzfristig betrachtet nicht im grünen Bereich liegt. Da müssten die Margen schon sehr hoch sein. 

Wenn er aber doch mit dem Wert zufrieden ist, dann lässt sich der Umsatz im Rahmen des zur Verfügung stehenden Suchvolumens relativ leicht steigern - durch Budgeterhöhung und ggf. Umstellung der Gebotsstratgie auf Ziel-ROAS.

 

Wenn er nicht mit dem ROAS einverstanden ist, dann gilt es herauszufinden, was seine sekundären Ziele sind: möglichst viele Neukunden, möglichst viel Gewinn (Marge minus AdWords-Kosten) oder was auch immer. 

 

Viele Grüße

Matthias

 

Shopping Kampagne - Optimierungsstrategie

Rang 12
# 7
Rang 12

Hallo Matthias,

 

vielen Dank für Deine prima Rückmeldung.

 

Ich werde Deine Tipps beherzigen.

 

Ich überlege mir allerdings gerade, ob ich mit der Umsetzung der Tipps nicht noch etwas abwarten sollte. Die Anzahl der Klicks bezogen auf die jeweiligen Produktgruppen sind ja noch relativ gering. Sollte man hier nicht noch zwei bis drei Monate abwarten, wenig verändern und Daten sammeln. Die Daten die ich in zwei bis drei Monaten zur Verfügung habe werden sicherlich wesentlich aussagekräftiger sein, sprich mit diesen wesentlich aussagekräftigeren Daten fällt es mir sicherlich einfacher Tendenzen und Optimierungspotentiale zu erkennen.

 

Shopping Kampagne - Optimierungsstrategie

[ Bearbeitet ]
Top Beitragender
# 8
Top Beitragender

Hallo @Christine L,

 

das hängt von den jeweiligen Umständen und Deinen Möglichkeiten ab. Ich persönlich tendiere dazu, Shopping-Kampagnen möglichst granular auf Artikel-Ebene auszusteuern. Aber das geht nur, weil ich das über AdWords-Scripts steuere. Da werden dann rund um die Uhr stündlich alle CPC-Gebote individuell an die jeweilige Leistung und die Zielvorgaben angepasst. 

 

Wenn das nicht zur Verfügung steht, würde ich immer für die Elemente Untergruppen erzeugen, die mehr als 100 Klicks in den letzten 30 Tagen hatten.

 

In Deinem Fall würde ich mir also die Produktgruppen mit den meisten Klicks ansehen und nachschauen, ob es dort Elemente (z.B. Marken oder Produkt-IDs) gibt, die ihrerseits schon mehr als 100 Klicks hatten. Für diese würde ich dann jeweils eine Untergruppe erstellen.

Dazu klickst Du auf das Plus-Zeichen hinter der jeweiligen Produktgruppe und wählst in dem aufpoppenden Fenster aus dem Drop-Down-Menü "unterteilen nach" einen Wert aus. Dann siehst Du direkt, welche Elemente wieviele Klicks im aktuell ausgewählten Zeitraum hatten und kannst diese mit dem Doppelpfeil in eine Untergruppe verschieben.

 

Wie genau die Hierarchie dann idealer Weise aussieht, hängt von den jeweiligen Gegebenheiten ab. Klassisch wäre z.B. Marke/Produkt-ID

 

Viele Grüße

Matthias

 

Shopping Kampagne - Optimierungsstrategie

Rang 8
# 9
Rang 8

@Matthias B,

 

ist das AdWords-Script, das Du zum Bid-Management verwendest, öffentlich?

 

Ciao

          Holger

 

 

Betreff: Shopping Kampagne - Optimierungsstrategie

[ Bearbeitet ]
Top Beitragender
# 10
Top Beitragender

Hallo @admigo-2,

 

das Script ist nicht öffentlich. Aber es basiert auf diesem Code-Snippet:

 

function updateProductGroupBid() {
  var productGroups = AdWordsApp.productGroups()
      .withCondition('Clicks > 5')
      .withCondition('Ctr > 0.01')
      .forDateRange('LAST_MONTH')
      .get();
  while (productGroups.hasNext()) {
    var productGroup = productGroups.next();
    productGroup.setMaxCpc(productGroup.getMaxCpc() + 0.01);
  }
}

... das Du hier findest:

https://developers.google.com/adwords/scripts/docs/examples/shopping

 

Viele Grüße

Matthias