Zurzeit sind 524 Mitglieder online.
Zurzeit sind 524 Mitglieder online.
Neu bei AdWords? Du hast gerade dein AdWords Konto eröffnet und fragst Dich, welche Keywords, Anzeigen und Kontoeinstellungen Du wählen sollst, um deine Marketingziele optimal zu erreichen? Oder hast Du deine erste Kampagne bereits gestartet und möchtest wissen, was Du noch verbessern könntest? Stelle hier deine Fragen. Hier findest Du auch wertvolle Tipps, wie Du Dich mit deinem AdWords-Konto vertraut machst.
Anleitung
favorite_border
Antworten

Tipps für Konten für mehrere Länder

Rang 9

Hallo liebe Community!

 

Ich bin auf der Suche nach Tipps, wie ich Konten für mehrere Länder-Töchter einer Firma am besten organisiere. Zur Sachlage (natürlich mit fiktiven Firmennamen):

 

Es gibt die deutsche Firma Schnups, die eine Tochter Schnuppo in Spanien hat.

Schnups hat bereits ein AdWords-Konto bei Google DE, Schnuppo noch keins. Als separates Unternehmen mit eigener Kreditkarte und natürlich Rechnungsempfängerdaten benötigt Schnuppo ein eigenes Konto, beide Konten sollen aber von der gleichen Person in Deutschland verwaltet werden.

Sollte für Schnuppo ein Konto bei Google DE oder Google ES erstellt werden? Ich habe ganz kurz in ein spanisches Konto reingeschaut, die Oberfläche erscheint mir etwas eingeschränkter.

 

Ich bin dafür, das Konto bei Google Deutschland zu erstellen, da ich hier die gleichen Bedingungen habe. Ich habe den gleichen Funktionsumfang und Rollouts neuer Funktionen sind nicht zeitversetzt.

 

Nun zu Euch Smiley (zwinkernd) Seht ihr das auch so? Ist das überhaupt so erlaubt oder muss ein Unternehmen mit Sitz in Spanien ein Konto bei Google ES haben?

 

Danke für Tipps!

Liebe Grüße, Freidenkerin

LG
Freidenkerin

Seit 2010 AdWords Manager in einer SEO&SEA-Agentur im Ruhrgebiet
4 Expertenantwort(en)verified_user

Hallo Freidenkerin,   ich empfehle ein eigenes (spanische...

Top Beitragender
# 2
Top Beitragender

Hallo Freidenkerin,

 

ich empfehle ein eigenes (spanisches) Google Konto zu eröffnen und dieses dann in einem MCC zu verwalten. Die gleichen Bedingungen hast du nicht ganz, wenn in Spanien z.B. noch keine Product-Listing-Ads, seitens Google aktiviert wurden, werden diese auch nicht in Spanien geschaltet, auch wenn es aus einem deutschen Account heraus geschaltest wird.

Gruß Kai
SUMAFA Online Marketing Lösungen | G+ Kai de Wals | Google Partner | Google Advertising Professional


Hallo Kai, was ist der Grund für Deine Entscheidung ein s...

Top Beitragender
# 3
Top Beitragender
Hallo Kai,
was ist der Grund für Deine Entscheidung ein spanisches zu eröffnen? Worin ist der Vorteil? Bzw. wo ist der Unterschied zwischen beiden. Bleibt mir gerade verborgen.

Gruß
makato
Find me on: LinkedIn | Xing | maren-ockels.com

Also wir haben gute Erfahrungen mittels eiens Kontos, abe...

[ Bearbeitet ]
Top Beitragender
# 4
Top Beitragender

Also wir haben gute Erfahrungen mittels eines Kontos, aber alles filgran nach Kampagnen und Anzeigengruppen unterteilt. Es macht gar keinen Sinn auf andere Google-"Sprachen" zu zugreifen, da Google die Herkunft anhand der IP ermittelt. Man kann also durch den Aufruf von google.dk auch nicht prüfen, ob man in Dänemark ein gutes Ranking hat...die Dänen sehen was anderes... Smiley (fröhlich)

Viele Grüsse, Sönke
Google+Xing | LinkedIn | sunrise design | von Elbstein

Hallo sun-e,   dafür gibt es dann ja das Anzeigen-Vorscha...

Top Beitragender
# 5
Top Beitragender

Hallo sun-e,

 

dafür gibt es dann ja das Anzeigen-Vorschautool Smiley (zwinkernd)

Aber wenn ich's richtig verstanden habe, müssen 2 Konten erstellt werden, da Schnappo und Schnups zwei verschiedene Firmen sind, die unterschiedliche Rechnungen brauchen.

 

Gruß

makato

Find me on: LinkedIn | Xing | maren-ockels.com

Bei Anzeigen geht das mit dem Tool, aber nicht beim Check...

Top Beitragender
# 6
Top Beitragender

Bei Anzeigen geht das mit dem Tool, aber nicht beim Check des organischen Rankings. Das Beispiel bezog sich auch lediglich darauf, daß Google = Google ist, egal welche Domain man aufruft, denn das System schiebt die Anfrage ohnehin zum nächsten, freien Datacenter durch.

 

Also wenn es um buchhaltungstechnische Fragen geht gibt es verschiedene Ansätze. Bei uns laufen als Agentur ohnehin alle Rechnungen auf, so daß wir mit dem Kunden klären könnten, daß er zwei Rechnungen an verschiedene Unternehmen fakturiert haben möchte. Oder Firma A betreut die Kunden und rechnet das an Firma B weiter. Das ginge auch. Der Aufwand müsste sogar der gleiche sein, weil ob Firma B eine Rechnung von Frima A für AdWord bekommt oder von Google wäre gleich.

 

Viele Grüsse, Sönke
Google+Xing | LinkedIn | sunrise design | von Elbstein

Hallo  Makato,   dadurch hat man die Möglichlichkeit (da...

Top Beitragender
# 7
Top Beitragender

Hallo  Makato,

 

dadurch hat man die Möglichlichkeit (da unterschiedlich Unternehmen) Double-Bidding zu generieren.

Gruß Kai
SUMAFA Online Marketing Lösungen | G+ Kai de Wals | Google Partner | Google Advertising Professional


Hallo Freidenkerin,   als erstes solltest Du wie von Kai...

Top Beitragender
# 8
Top Beitragender

Hallo Freidenkerin,

 

als erstes solltest Du wie von Kai gesagt ein MCC eröffnen und darin alle Accounts konsolidieren. Damit kann schon mal eine oder mehrere Personen zentral die Kampagnen steuern.

 

Wenn die Rechnungsempfänger unterschiedlich sind, dann brauchst Du auf jeden Fall mehrere Konten.

 

Eine Frage wäre noch, ob die Länder unterschiedliche Domains haben oder die gleiche Domain bewerben?

 

Bzgl. der Oberfläche habe ich für meine deutschen Kunden nicht immer den gleichen Status der Features - insb. wenn etwas Neues wie kürzlich das Display Tab ausgerollt wird. Das würde ich also als Entscheidungskriterium außen vor lassen.

@Thomas, ich hab aber die Erfahrung gemacht, daß man anha...

Top Beitragender
# 9
Top Beitragender

@Thomas, ich hab aber die Erfahrung gemacht, daß man anhand der IP weitergeleitet wird. Man mag zwar eine Oberfläche z.B. in englisch bekommen, dass heisst aber nicht, daß man autom. die aktuellste Version hat. Das Phänomen haben wir bei fast allen Google-Produkten erlebt. Vond er Suchseite selber bis hin zu Google+. Der eine sieht das was man vorher auch sah und im Nachbarzimmer sieht schon jemand was neues. Daher glaube ich nicht, daß man einfach andere Google-Seiten anderer Länder aufrufen kann, um z.B. neuere Versionen zu bekommen.

 

Viele Grüsse, Sönke
Google+Xing | LinkedIn | sunrise design | von Elbstein

Hallo sun-e,   ja das ist richtig. Ich wollte damit auch...

Top Beitragender
# 10
Top Beitragender

Hallo sun-e,

 

ja das ist richtig. Ich wollte damit auch sagen, dass es schon in Accounts, die Ihre Herkuft in DE haben, Unterschiede in den Oberflächen und Features gibt. Sprich, dass die Herkunft eigentlich egal ist. Es gibt natürlich einige Betas und Features, die zunächst nur in bestimmten Ländern ausgerollt werden - insb. in US. Früher wurde das mal an den Daten und der Rechnungsadresse des Kontoinhabers festgemacht. Ich bin mir nicht sicher, wie hier der aktuelle Stand ist. Hat da jemand eine aktuelle Info?