Zurzeit sind 746 Mitglieder online.
Zurzeit sind 746 Mitglieder online.
Neu bei AdWords? Du hast gerade dein AdWords Konto eröffnet und fragst Dich, welche Keywords, Anzeigen und Kontoeinstellungen Du wählen sollst, um deine Marketingziele optimal zu erreichen? Oder hast Du deine erste Kampagne bereits gestartet und möchtest wissen, was Du noch verbessern könntest? Stelle hier deine Fragen. Hier findest Du auch wertvolle Tipps, wie Du Dich mit deinem AdWords-Konto vertraut machst.
Anleitung
favorite_border
Antworten

Tool für Display Netzwerk

Rang 14
# 1
Rang 14

Guten Abend!

 

ich möchte gerne eine Display-Kampagne planen - bevor ich sie erst einmal anlegen muss. Gibt es denn hierfür kein Tool, ähnlich wie der Traffic-Estimator, wo ich bestimme Placements (oder Themen/Kategorien, Keywords etc.) eingeben kann und anschließend die geschätzte CPC´s und Klickzahlen (bei einem vorgegebenem Budget) angezeigt bekomme??

 

Vielen Dank im Voraus!

 

Schöne Grüße,

Bünyamin

 

 

TANDEM POLE | Mein G+ | XING | Google Advertising Professional
2 Expertenantwort(en)verified_user

Akzeptierte Lösungen
Als beste Antwort markiert.
Lösung
Akzeptiert von Themenautor BünyaminT
September 2015

Hallo Bünyamin, also wenn du wissen willst welche Placeme...

Top Beitragender
# 4
Top Beitragender

Hallo Bünyamin,

also wenn du wissen willst welche Placements es gibt und wieviel Impressions die haben, nutze ich den Adplanner. Das nutzt man aber in der Regel eher wenn man Bradning Kampagnen mit ordentlich Power schalten will. Für die "normale" Arbeit im Performance Bereichist, wie Kai schon Sagt, das Placement Tool das richtige. Du hast Recht es sagt einem nicht alles. Aber das macht auch etwas Sinn, weil die Performance von vielen Faktoiren abhängt. In einem großen Portal wie spiegel.de hast fu auf der Startseite einen andere CPC also auf einer Unterseite. Wenn du die Placements nach Keywords auswählst, kannst du in der Regel dieselben CPOs erreichen. Meistens steuerst du den CPC so aus, dass dieser etwas geringer ist als in der Suche, da die Konversionsrate meistens nicht so gut ist, gleicht sich ds in der Masse aus. Man veringert also einfach den CPC solange bis man auf der gewünschten Performance ist.  Für eine grobe Planung würde ich großb 70%-90% der Sales wie im Search veranschlagen. Das schwangt natürlich sehr je nach Branche. Aber es reicht für eine Planung. Sobald die Placements dann eine Weile laufen, kannst du die Planung mit den Realwerten anpassen. Richtig GENAU im Sinne von einzelnen Impressions wirst du es nicht hinbekommen.

 

Hoffe, das hilft

Thorsten

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen


Alle Antworten

Hallo Bünyamin,   so ein Tool gibt es! Über den Reiter "T...

Top Beitragender
# 2
Top Beitragender

Bünyamin schrieb:

Guten Abend!

 

ich möchte gerne eine Display-Kampagne planen - bevor ich sie erst einmal anlegen muss. Gibt es denn hierfür kein Tool, ähnlich wie der Traffic-Estimator, wo ich bestimme Placements (oder Themen/Kategorien, Keywords etc.) eingeben kann und anschließend die geschätzte CPC´s und Klickzahlen (bei einem vorgegebenem Budget) angezeigt bekomme??

 

Hallo Bünyamin,

 

so ein Tool gibt es! Über den Reiter "Tools und Analysen" findest du das Placement Tool. Dort besteht die Möglichkeit Placements nach Wort oder Wortgruppe, nach Website oder nach Themen zu suchen.

Da im Display- Netzwerk die Anzeigenschaltung nicht durch Eingabe eines Suchbegriffs ausgelöst wird, werden (in dem Tool) nicht alle von Dir gewünschten Parameter angezeigt. Hier mal ein Link mit einer Schritt für Schritt Anleitung zur Erstellung von Anzeigen im Display-Netzwerk.

Gruß Kai
SUMAFA Online Marketing Lösungen | G+ Kai de Wals | Google Partner | Google Advertising Professional


Hallo Kai, Danke für deine Antwort! Das Placement-Tool ke...

Rang 14
# 3
Rang 14
Hallo Kai,

Danke für deine Antwort! Das Placement-Tool kenne ich bereits. Habe auch bereits Display Kampagnen angelegt. Danke für den Tipp. Worauf ich hinaus möcht ist eigentlich recht simpel. Wenn ein Kunde beispielsweise vorerst bereit ist Display-Kampagne zu schalten, aber erst wissen möchte "wie viel kostet mich das im Monat und was (z.B. Klicks oder hier auch Impr.) bringt es mir" ? Das kann ich für Display Kampagnen also nicht voraus sagen? Für die Such-Kampagnen kann ich das ja ( wenn auch ganz grob) mit Traffic Estimator machen...

Schöne Grüsse!
Bünyamin
TANDEM POLE | Mein G+ | XING | Google Advertising Professional
Als beste Antwort markiert.
Lösung
Akzeptiert von Themenautor BünyaminT
September 2015

Hallo Bünyamin, also wenn du wissen willst welche Placeme...

Top Beitragender
# 4
Top Beitragender

Hallo Bünyamin,

also wenn du wissen willst welche Placements es gibt und wieviel Impressions die haben, nutze ich den Adplanner. Das nutzt man aber in der Regel eher wenn man Bradning Kampagnen mit ordentlich Power schalten will. Für die "normale" Arbeit im Performance Bereichist, wie Kai schon Sagt, das Placement Tool das richtige. Du hast Recht es sagt einem nicht alles. Aber das macht auch etwas Sinn, weil die Performance von vielen Faktoiren abhängt. In einem großen Portal wie spiegel.de hast fu auf der Startseite einen andere CPC also auf einer Unterseite. Wenn du die Placements nach Keywords auswählst, kannst du in der Regel dieselben CPOs erreichen. Meistens steuerst du den CPC so aus, dass dieser etwas geringer ist als in der Suche, da die Konversionsrate meistens nicht so gut ist, gleicht sich ds in der Masse aus. Man veringert also einfach den CPC solange bis man auf der gewünschten Performance ist.  Für eine grobe Planung würde ich großb 70%-90% der Sales wie im Search veranschlagen. Das schwangt natürlich sehr je nach Branche. Aber es reicht für eine Planung. Sobald die Placements dann eine Weile laufen, kannst du die Planung mit den Realwerten anpassen. Richtig GENAU im Sinne von einzelnen Impressions wirst du es nicht hinbekommen.

 

Hoffe, das hilft

Thorsten

Vielen Dank Thorsten! jetzt weiß ich wenigstens, dass es...

Rang 14
# 5
Rang 14

Vielen Dank Thorsten!

jetzt weiß ich wenigstens, dass es so wie ich es mir vorgestellt habe nicht möglich ist. Ich verstehe nur nicht warum - denn technisch gesehen, wäre das ja für Google kein Problem die aktuellen (oder durchschnittlichen) CPC´s oder CPM´s bestimmter Placements anzuzeigen...

 

Beispiel:

Eine bestimmte Image-Anzeige bei spiegel.de (oder eine bestimmte Unterseite) kostet durchschnittlich 1,00 € pro Klick.

Bei einem Tagesbudget von 15€ "könnten" X Impressionen und X Klicks erzielt werden.

 

Oder irre ich mich?

 

Schöne Grüße!

Bünyamin

TANDEM POLE | Mein G+ | XING | Google Advertising Professional

Jein. Also ich weiß nicht ob es das gibt. Vielleicht gibt...

Top Beitragender
# 6
Top Beitragender

Jein. Also ich weiß nicht ob es das gibt. Vielleicht gibt es das sogar und jmd der schlauer ist als ich, postet es hier... *sich umguck* ABER: genau kann das gar nicht sein. Also das Tool für die Google suche ist schon SEHR grob. Ich weiß noch genau als Philipp Schindler damailger Google Chef vor ein paar Jahren auf einem treffen über das Tool erzählt hat und dass das seit Anfang an extrem kompliziert ist. Das sitzt eine gute handvoll Entwickler quasi Vollzeit dran. Das ist schon kompliziert. Aber hier hast du den Vorteil dass 100% der werbung auf Google.de von Google kontrolliert wird. Im Content Netzwerk bucht auf den einzelnen Werbeplätze nicht nur Google ein sondern auch eine große Anzahl anderer Bieter. Wenn jetzt jmd kommt und mehr für die Plätze bietet hast du eventuell 0 Impressions. Auch Google schaltet via DoubleClick auf dieselben Positionen, die dann nicht mehr für die Kunden via Interface bereit stehen. Seit es real-Time Bidding gibt, ändern sich die Preise sekündlich. Das klingt natürlich alles erst mal dramatisch, aber auf der anderen Seiten hat man, da es immer mehr Inventar gibt, auch immer mehr Möglickeiten sich die Rosinen rauszupicken und deswegen kann man fast jeden CPO oder CPC einstellen, die Frage ist nur immer wieviel an Volumen ich damit generiert habe und da muss man einfach erfahrungen sammeln. Mein Tipp: Ruf mal irgend eine gute Agentur an, die meisten teilen diesen Wissen absolut. Aber auch das sind alles Schätzungen. Du kommst ums Ausprobieren und Schätzungen angleichen nicht drumherum.

Ist zumindest meine Meinung....


 

 

Grüße

Thorsten


Vielen Dank nochmal für die ausführliche Information! :-)...

Rang 14
# 7
Rang 14
Vielen Dank nochmal für die ausführliche Information! :-)

Schöne Grüße!
Bünyamin
TANDEM POLE | Mein G+ | XING | Google Advertising Professional