Zurzeit sind 912 Mitglieder online.
Zurzeit sind 912 Mitglieder online.
Neu bei AdWords? Du hast gerade dein AdWords Konto eröffnet und fragst Dich, welche Keywords, Anzeigen und Kontoeinstellungen Du wählen sollst, um deine Marketingziele optimal zu erreichen? Oder hast Du deine erste Kampagne bereits gestartet und möchtest wissen, was Du noch verbessern könntest? Stelle hier deine Fragen. Hier findest Du auch wertvolle Tipps, wie Du Dich mit deinem AdWords-Konto vertraut machst.
Anleitung
favorite_border
Antworten

Unter dem Gebot für die erste Seite?

Rang 8

Hallo,

ich habe bei einer Menge keywords den Zusatz "Unter dem Gebot für die erste Seite" stehen. Wenn ich jetzt das betroffene Keyword mal bei Google eingebe, wird dort überhaupt keine Werbung geschaltet. Legt google da ein Mindestgebot fest, dass google sehen möchte, bevor es die Suchenden mit Werbung belästigt, oder wie muss ich das verstehen?

 

mfg und schon mal schönen Dank für jeden erleuchtenden Beitrag ;-)

 

Torsten

3 Expertenantwort(en)verified_user

Hallo Thorsten, es gibt diverse Begriffe, wie z.B. Wett...

[ Bearbeitet ]
Top Beitragender
# 2
Top Beitragender

Hallo Torsten,

 

es gibt diverse Begriffe, wie z.B. Wetter, bei denen Google generell kaum Anzeigen ausliefert, weil historisch niemand oder kaum jemand auf die Anzeigen geklickt hat.

 

Das Mindestgebot (Schätzung Gebot für die erste Seite) hängt vom Wettbewerb und dem Qualitätsfaktor ab. Bei oben genannten Begriffen ist der QF aufgrund der historischen Klickrate auf Anzeigen meist deutlich niedriger und somit das Gebot für die erste Seite höher.

Hallo Torsten,   ja und nein. Vermutlich haben in der Ver...

Top Beitragender
# 3
Top Beitragender

Hallo Torsten,

 

ja und nein. Vermutlich haben in der Vergangenheit andere für ähnliche Keywords sehr schlechte Anzeigen geschaltet und Google ist der Meinung, dass bei diesen Keywords sehr wahrscheinlich Google-Nutzer eine schlechte Erfahrung machen werden. Oder Dein Konto hat Google generell herabgestuft, wenn es eine Zeit lang unbefriedigend lief.

 

Aus eigener Erfahrung kann ich Dir jedoch sagen, dass diese Meldung nach einiger Zeit verschwindet und auch Klicks zu 2 Cent möglich sind - wenn Deine Anzeigen die Zielgruppe perfekt erreichen.

Am Anfang muss man leider in den sauren Apfel beißen und hohe Gebote abgeben - wobei die Klickkosten dann meist deutlich drunter liegen.

 

Viel Erfolg

 

    Holger

Danke, das ergibt alles Sinn. Leider scheint AdWords echt...

Rang 8

Danke, das ergibt alles Sinn. Leider scheint AdWords echt ein Buch mit 8 Siegeln zu sein. Warum werden solche Hinweise gegeben, wenn sie besten Falls ireführend sind und einen den Samstag Nachmittag versauen? Schuldigung, könnt Ihr mir auch nicht beantworten; muste aber mal raus ;-)

 

Wie wäre es mit folgender Strategie:

Mit wenigen, sehr gut passenden Keywords anfangen. 5 Anzeigen schreiben. Nur das Suchnetzwerk verwenden. Die Höhe der Gebote selbst auf einen sinnvollen Wert stellen. Dann hoffen, dass die Klickrate mit sehr wenigen Klicks hoch geht/bleibt und damit der Qualitätsfaktor der Keywords so weit steigt, dass ein Klick nicht mehr 2,5€ sondern vielleicht 0,30€ kostet (2,5€ ergibt für mich absolut keinen Sinn).

 

Dann später die Anzeigen weiter optimieren / variieren und langsam ein paar Keywords dazu nehmen.

 

Macht das Vorgehen aus eurer Sicht Sinn?

 

mfg

Torsten

Hallo, Torsten,   Deine Strategie könnte zum Teil aufgehe...

Top Beitragender
# 5
Top Beitragender

Hallo, Torsten,

 

Deine Strategie könnte zum Teil aufgehen. Google wird jedoch nicht nach ein paar Klicks eine Neubewertung durchführen. Je mehr Klicks Du für ein Keyword hast, desto weniger Einfluss haben andere Faktoren auf den Qualitätsfaktor, die Gebotseinschätung etc. für dieses Keyword. 

Es kann dennoch sinnvoll sein, sich erst einmal auf ein paar sehr gute Keywords zu konzentrieren, damit diese möglichst schnell viele Klicks erhalten und das Konto insgesamt bei Google in einem positiven Licht erscheint.

 

Viel Erfolg

 

    Holger

Gibt es den zumindest Gerüchte, wie diese Einschätzung vo...

Rang 8

Gibt es den zumindest Gerüchte, wie diese Einschätzung von Google vorgenommen wird? Letztens hatte ich einen Anruf von einer Google-Mitarbeiterin, die mir gesagt hat, dass ich mein Blog nicht bewerben dürfte. Auf die Frage, wie Sie den überhaupt darauf kommen würde, dass ich meinen Blog bewerben würde, sagte Sie mir, dass sie die Domain meiner EMail Adresse genommen hätte, dort auf die Webseite geguckt hat und dort einen Blog gefunden hat. :-) Dabei gibt man mit der Ziel-URL einer Anzeige doch ganz exakt an, welche Seite man bewirbt.

 

Ich habe auch ab und an Treffer auf meiner Google landing page, die von Google IP-Adressen kommen und wo über die deutsche oder saudiarabische Google Suche-Seite nach meiner Seite + Name der Landingpage gesucht wird ("dungeonpilot.com+adw"). Merkwürdig!

 

Schönen Dank für die Einschätzung, ich werde es dann mal mit der Strategie probieren und ggf. noch eine seperate Kampgne für das Displaynetzwerk starten.

 

mfg Torsten

Hallo Torsten,   ich dachte mir, ich poste mal eine Grafi...

Top Beitragender
# 7
Top Beitragender

Hallo Torsten,

 

ich dachte mir, ich poste mal eine Grafik, die Dir hoffentlich Mut macht:

2-Cent-CPC.png

Bei mir ist die Strategie ziemlich schnell aufgegangen:-)

 

Viel Erfolg

 

    Holger

 

P.S. Gerüchte gibt es viele, aber daran möchte ich mich nicht beteiligen.

Dass man proaktiv Anrufe bekommt, dass man etwas nicht bewerben darf, habe ich noch nicht gehört, aber das bestätigt meine Erfahrung, dass Google härter durchgreift.

Hallo Holger, das sieht ja prima aus. Dann werde ich mal...

Rang 8

Hallo Holger,

das sieht ja prima aus. Dann werde ich mal alles wieder auf 0 setzen und noch mal von vorne anfangen.

 

mfg Torsten

Hallo Torsten deine Strategie macht durchaus Sinn. Jedo...

[ Bearbeitet ]
Top Beitragender
# 9
Top Beitragender

TorstenRobitzki schrieb:

Danke, das ergibt alles Sinn. Leider scheint AdWords echt ein Buch mit 8 Siegeln zu sein. Warum werden solche Hinweise gegeben, wenn sie besten Falls ireführend sind und einen den Samstag Nachmittag versauen? Schuldigung, könnt Ihr mir auch nicht beantworten; muste aber mal raus ;-)

 

Wie wäre es mit folgender Strategie:

Mit wenigen, sehr gut passenden Keywords anfangen. 5 Anzeigen schreiben. Nur das Suchnetzwerk verwenden. Die Höhe der Gebote selbst auf einen sinnvollen Wert stellen. Dann hoffen, dass die Klickrate mit sehr wenigen Klicks hoch geht/bleibt und damit der Qualitätsfaktor der Keywords so weit steigt, dass ein Klick nicht mehr 2,5€ sondern vielleicht 0,30€ kostet (2,5€ ergibt für mich absolut keinen Sinn).

 

Dann später die Anzeigen weiter optimieren / variieren und langsam ein paar Keywords dazu nehmen.

 

Macht das Vorgehen aus eurer Sicht Sinn?

 

mfg

Torsten


Hallo Torsten

 

deine Strategie macht durchaus Sinn. Jedoch solltest Du das Suchvolumen berücksichtigen, ist dieses gering benötigt es eine längere zeit bis valide Daten auflaufen. Hier empfiehlt es sich dann zusätzlich mit der Keyword-Option"Wortgruppe" zu arbeiten und im weiteren Verlauf den Suchanfragebericht zu rate zu ziehen.

 

Falls noch nicht angewandt, verwende auch mal die Automatisierten Regeln, hier bieten sich zahlreiche Möglichkeiten einer individuellen Aussteuerung.

 

auto-01.jpg

Gruß Kai
SUMAFA Online Marketing Lösungen | G+ Kai de Wals | Google Partner | Google Advertising Professional