Zurzeit sind 664 Mitglieder online.
Zurzeit sind 664 Mitglieder online.
Neu bei AdWords? Du hast gerade dein AdWords Konto eröffnet und fragst Dich, welche Keywords, Anzeigen und Kontoeinstellungen Du wählen sollst, um deine Marketingziele optimal zu erreichen? Oder hast Du deine erste Kampagne bereits gestartet und möchtest wissen, was Du noch verbessern könntest? Stelle hier deine Fragen. Hier findest Du auch wertvolle Tipps, wie Du Dich mit deinem AdWords-Konto vertraut machst.
Anleitung
favorite_border
Antworten

Verbotene Anzeige erscheint in Google-Suchergebnissen. Wie klappt es?

[ Bearbeitet ]
Rang 5
# 1
Rang 5

Hallo Zusammen,

 

einige schaffen es Google-Anzeigen zu stellen, obwohl diese lt. Google-Richtlinien eigentlich verboten sind.

 

Nach einem Monat wurde nach Beschwerde die verbotene Anzeige verschwunden, aber seit ein paar Tagen wird die gleiche Anzeige wieder frei geschaltet.

 

Im Suchergebnis von Suchwörter "zigaretten online shop" erscheint die Anzeige vom Zigaretten Shop.

 

Hat jemand Ideen, warum so etwas so gut klappt?

2 Expertenantwort(en)verified_user

Akzeptierte Lösungen
Als beste Antwort markiert.
Lösung
Akzeptiert von Themenautor Lydia H
September 2015

Halo Lydia, in der Überwindung der Richtlinien sind einig...

Top Beitragender
# 2
Top Beitragender
Halo Lydia,
in der Überwindung der Richtlinien sind einige Advertiser besonders wenn es um Geld geht sehr "einfallsreich".
Da werden häufig neue Konto angelegt und temporär ZielURLs geändert, so dass Google bei der Überprüfung eine "saubere" Seite sieht.
Wenn du dir überlegst wie häufig diese Fälle sind und wie selten man richtige Verstöße sieht hat Google das schon im Griff.
Aber klar gibt es immer wieder Ausnahmen. Der von dir genannte Fall scheint ja augenfällig gegen die Tabakrichtlinie zu verstoßen.
Eigentlich sollte die Anzeige schnell verschwinden wenn du Sie meldest. Manchmal "klappt" das dann auch 2-3 mal weil die Advertiser neue Konten aufmachen. Das Google System lernt schnell und meistens ist der Spuk dann bald vorbei.

Viele Grüße
Thorsten

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen


Alle Antworten
Als beste Antwort markiert.
Lösung
Akzeptiert von Themenautor Lydia H
September 2015

Halo Lydia, in der Überwindung der Richtlinien sind einig...

Top Beitragender
# 2
Top Beitragender
Halo Lydia,
in der Überwindung der Richtlinien sind einige Advertiser besonders wenn es um Geld geht sehr "einfallsreich".
Da werden häufig neue Konto angelegt und temporär ZielURLs geändert, so dass Google bei der Überprüfung eine "saubere" Seite sieht.
Wenn du dir überlegst wie häufig diese Fälle sind und wie selten man richtige Verstöße sieht hat Google das schon im Griff.
Aber klar gibt es immer wieder Ausnahmen. Der von dir genannte Fall scheint ja augenfällig gegen die Tabakrichtlinie zu verstoßen.
Eigentlich sollte die Anzeige schnell verschwinden wenn du Sie meldest. Manchmal "klappt" das dann auch 2-3 mal weil die Advertiser neue Konten aufmachen. Das Google System lernt schnell und meistens ist der Spuk dann bald vorbei.

Viele Grüße
Thorsten

Hallo Lydia,   eine 100%-ige Richtlinienkonformität wird...

Top Beitragender
# 3
Top Beitragender

Hallo Lydia,

 

eine 100%-ige Richtlinienkonformität wird es nicht geben. Es rutschen immer mal wieder solche Anzeigen durch.

 

Was meinst Du genaus mit "so gut klappt"?

Gruß Kai
SUMAFA Online Marketing Lösungen | G+ Kai de Wals | Google Partner | Google Advertising Professional


Hallo zusammen, vielen Dank für eure Hinweise. Kai mit "s...

Rang 5
# 4
Rang 5
Hallo zusammen,

vielen Dank für eure Hinweise.

Kai mit "so gut klappt" meinte ich, wie es den sein kann, dass viele so einfach durch Google-Prüfung geschont davon kommen und weiter ihre betrügerische Tätigkeit fortsetzen, ohne das Google es mal stoppt.
Gruß
Lydia

Hallo Thorsten, vielen Dank für deine Hinweise. Ich habe...

Rang 5
# 5
Rang 5
Hallo Thorsten,

vielen Dank für deine Hinweise.

Ich habe die verbotene Anzeige bei Google gemeldet und diese ist leider noch nicht verschwunden.

Ich kann mir es ganz schlecht mit neuen Konten vorstellen, weil ein neues Konto ja für eine andere Person bzw. anderen Namen und andere Bankverbindung erst angemeldet werden kann. Oder?