Zurzeit sind 317 Mitglieder online.
Zurzeit sind 317 Mitglieder online.
Neu bei AdWords? Du hast gerade dein AdWords Konto eröffnet und fragst Dich, welche Keywords, Anzeigen und Kontoeinstellungen Du wählen sollst, um deine Marketingziele optimal zu erreichen? Oder hast Du deine erste Kampagne bereits gestartet und möchtest wissen, was Du noch verbessern könntest? Stelle hier deine Fragen. Hier findest Du auch wertvolle Tipps, wie Du Dich mit deinem AdWords-Konto vertraut machst.
Anleitung
favorite_border
Antworten

Verständnisfrage nach Anzeigenfreischaltung

[ Bearbeitet ]
Rang 6
# 1
Rang 6
Hallo,
 
ich versuche eine kleine aber genau umrissene Zielgruppe zu erreichen und zwar Sammler jeder Art.
 
Also habe ich z.B. Keywords wie "Sammeldatenbank Bücher"
 
In der Anzeigenvorschau steht
Ihre Anzeige wird nicht geschaltet
 
Bei den Keywords steht:
Eine Anzeige wird gerade nicht geschaltet
Nach diesem Begriff wird nicht sehr oft gesucht, weswegen er keine Anzeigenschaltung auslöst.

Bedeutet das nun 
a) Das diese Keywordkombination von Adwords generell nicht geschaltet wird, weil es nicht oft genug gesucht wird oder

b) Das die Keywordkombination sehr wohl geschaltet wird, aber JETZT gerade nicht aktiv angezeigt wird?

 

Es ist also nur eine Warnung, das meine Reichweite nicht groß ist, oder das die Anzeige von Adwords nicht ausgeliefert wird?
So ganz blicke ich da nicht durch.

Verwirrend ist auch, das in der Anzeigenvorschau meine Anzeige angezeigt werden sollte um zu sehen wie die Anzeige eben dargestellt werden würde, oder?
Da meine Anzeige nicht zu sehen ist und nur die Meldung "Ihre Anzeige wird nicht geschaltet" angezeigt wird, gehe ich davon aus, dass AdWords meine Anzeige blockiert.

2 Expertenantwort(en)verified_user

Verständnisfrage nach Anzeigenfreischaltung

Top Beitragender
# 2
Top Beitragender

Hallo,

wenn Dein Keyword mit "zu wenig Suchvolumen" markiert wurde, wird keine Anzeige geschaltet, selbst wenn tatsächlich jemand danach sucht. Das Suchvolumen muss erst steigen. 

 

 

Viele Grüsse, Sönke
Google+Xing | LinkedIn | sunrise design | von Elbstein

Verständnisfrage nach Anzeigenfreischaltung

Top Beitragender
# 3
Top Beitragender

Hallo @Rail r,

 

In der Anzeigenvorschau wird der Jetzt-Status gezeigt, wenn jetzt jemand sucht, wird Deine Anzeige nicht geschaltet.

 

Die Begründung liefert Dir die andere Info: Das Suchvolumen ist zu gering. Das ist keine Info zu "jetzt, diese Sekunde", sondern mehr "in letzter Zeit" (wie lange genau "letzte Zeit" ist, kann ich Dir nicht sagen, ist auch irrelevant).

Wenn nun das System einen relevanten Anstieg an Suchen zu Deinem Keyword feststellt, dann kann sich der Status ändern und eine Schaltung auslösen. 

Manchmal kommt es auch vor, dass diese Keywords trotz dieser Info Impressionen bekommen, daher würde ich sie nicht löschen. Doch aber schauen, ob Du nicht weitere Keywords findest, die Deine Zielgruppe sucht.

 

Grüße

Maren

 

Find me on: LinkedIn | Xing | maren-ockels.com

Betreff: Verständnisfrage nach Anzeigenfreischaltung

Rang 6
# 4
Rang 6

OK danke für die Antwort.

 

Das heißt, ich kann meine Kundschaft nicht genau dort erreichen wo ich sie erreichen müsste. Dann wenn Sie gezielt nach einer Datenbank suchen, weil zu wenig danach gesucht wird.

 

Programmiertechnisch vollkommener Unsinn, weil es dem System egal sein kann wie oft danach gesucht wird.

Aber für mich werbetechnisch natürlich ein Schlag, eben weil ich Adwords so wie es beworben wird NICHT einsetzen kann.

Adwords ist werbetechnisch also eher eine Holzkeule anstatt ein Präzisionsgerät Smiley (traurig)

 

Na gut, dann muss ich meine Sammler indirekt erwischen.

Verständnisfrage nach Anzeigenfreischaltung

Top Beitragender
# 5
Top Beitragender

Hallo Rail r,

 

ich kenne Deine Keyword-Auswahl nicht, m.E. ist Sammeldatenbank Bücher wirklich sehr nischig. Probiere es mit weniger engen, also "sammldatenbank", "sammlerdatenbank" "datenbank für Sammler" evtl. in Deinem Fall auch als Broad. Wobei Du dort bitte stark aufpasst, zu welchen Begriffen die Schaltung erfolgt und notfalls mit Negativen Keywords arbeitest.

 

Außerdem bietet sich vielleicht die Schalung von Display anzeigen an, in ausgewählten Blog/Foren für Sammler?

 

Grüße

Maren

Find me on: LinkedIn | Xing | maren-ockels.com

Verständnisfrage nach Anzeigenfreischaltung

Top Beitragender
# 6
Top Beitragender

Es kommt eben auf die Keywords an. Wir haben einiges an B2B-Kunden die sehr spezifische Dienstleistungen anbieten und hier ähnliche Probleme. Da muss man sehr, sehr viel ausprobieren. Ich würde aber empfehlen die Keywords mit geringem Suchvolumen durchaus drin zu lassen. Sie haben keinen Nachteil. Es besteht eventuell die Chance dass das Suchvolumen tatsächlich steigt und dann werden Anzeigen geschaltet. Das kann man sogar von aussen künstlich erwirken. Wir hatten eine Kampagne mit einer Aktion die aus einem Fantasie-Keyword bestand. Die Idee war, wer danach sucht, der sollte ganz oben eine AdWords-Anzeige ohne Wettbewerber bekommen. Natürlich war das Keyword mit "geringem Suchvolumen" markiert. Aber es liefen Radiospots die das Aktions-Wort genannt haben. Die Spots starteten an einem Montag und etwa gegen 10-11 Uhr war das "geringe Suchvolumen" bereits verschwunden und es wurden tausende von Anzeigen zu sehr niedrigen CPCs geschaltet. Das nur zur Erklärung, dass das System durchaus schnell reagieren kann.

Wieso Google überhaupt solche Keywords ausblendet dürfte vermutlich daran liegen, dass Google verhindern möchte, dass viele Nischen mit Mini-CPCs besetzt sind und dann genau Kunden wie Dich zwingen will auf Keywords mit anderen Wettbewerbern, aber größerer Streuung zu bieten. 

Viele Grüsse, Sönke
Google+Xing | LinkedIn | sunrise design | von Elbstein

Betreff: Verständnisfrage nach Anzeigenfreischaltung

Rang 6
# 7
Rang 6

Ja, ich werbe jetzt mit Holzkeulen Keywords, das geht auch Smiley (fröhlich)
Aber da hat sich ein neues Problem aufgetan, dafür habe ich aber ein anderes Thema aufgemacht.

 

Sun-e: Das mit dem Radiospot ist mir ein wenig zu teuer Smiley (fröhlich)
Aber ich verstehe was Du meinst. Ja, ich glaube auch, dass Google hier die Leute zwingen möchte mehr Geld auszugeben, aber es ärgert mich trotzdem. 

Ich verstehe, das Google Geld verdienen möchte, aber das könnte man auch anders regeln. Z.B. +10 Cent wenn man der einzige ist, der bei diesen keywords schaltet. Die Banken verlangen auch für jeden nicht existenten Aufwand Geld, aber bei der Werbung zahle ich auch gerne einen kleinen Aufschlag wenn ich dafür der einzige bin!
Das behindert wirklich sehr. Aber das ist Google.

 

makato:

Außerdem bietet sich vielleicht die Schalung von Display anzeigen an, in ausgewählten Blog/Foren für Sammler?

Das geht über AdWords, dass man gezielt ausgewählte Foren und Blogs für seine Werbung nutzen kann?

Ausprobieren kann man das. Aus eigener Erfahrung reagiere ich aber auf Werbung in Foren, Blogs und Youtube überhaupt nicht. Die blende ich geistig aus oder empfinde sie einfach nur als störend.

Funktioniert eurer Erfahrung nach Werbung in Foren und Blogs?

Nur weil dort viel Werbung geschaltet wird, bedeutet das nicht, dass sie auch funktioniert. 

Verständnisfrage nach Anzeigenfreischaltung

Top Beitragender
# 8
Top Beitragender

Display in Blogs/Foren:

Das hängt klar daran, wie und ob überhaupt sie AdSense (die andere Seite von AdWords) eingebunden haben. Aber das siehst Du ja beim Surfen recht schnell.

 

Diese Domains kannst Du als Placements hinterlegen.

Außerdem kannst Du nach Content, also Keywords die auf der Seite vorkommen, ausrichten.  Wie in der Suche musst Du schauen, was klappt.

 

Ich weiß was Du meinst, dass in vielen Foren die Werbung vermehrt ausgeblendet wird. Es muss aber funktionieren, da sonst der Forenbetreiber keinen Vorteil davon hat. Und viel wichtiger: Du kannst mit deinen Anzeigen dazu beitragen, dass es weniger Nervig erscheint, in dem Du wirklich ansprechende Werbung gestaltest, die der User nicht so schnell ignoriert, weil sie ihn trifft.

 

Grüße

Maren 

 

Find me on: LinkedIn | Xing | maren-ockels.com

Verständnisfrage nach Anzeigenfreischaltung

Top Beitragender
# 9
Top Beitragender

Wenn Du ein Browsererweiterungs-Tool wie GHOSTRY nutzt, siehst Du bei jeder Webseite sofort, was für Fremdcode hinterlegt ist. Wenn Du dann AdSense siehst, kannst Du knallhart die Domain copy&paste als Placement einbuchen. Auf diese Art und Weise haben wir recht erfolgreiche Kampagnen mit wenig Budget aber hoher Zielgruppen-Affinität am laufen. Allerdings sollte man dann wegen der geringen Anzahl an Placements den CPC etwas höher schrauben. 

 

Viele Grüsse, Sönke
Google+Xing | LinkedIn | sunrise design | von Elbstein

Betreff: Verständnisfrage nach Anzeigenfreischaltung

Rang 6
# 10
Rang 6

Danke für eure Hilfe.

Wenn ich mit dem studieren von AdWords fertig bin, teste ich das gleich aus.