Zurzeit sind 151 Mitglieder online.
Zurzeit sind 151 Mitglieder online.
Neu bei AdWords? Du hast gerade dein AdWords Konto eröffnet und fragst Dich, welche Keywords, Anzeigen und Kontoeinstellungen Du wählen sollst, um deine Marketingziele optimal zu erreichen? Oder hast Du deine erste Kampagne bereits gestartet und möchtest wissen, was Du noch verbessern könntest? Stelle hier deine Fragen. Hier findest Du auch wertvolle Tipps, wie Du Dich mit deinem AdWords-Konto vertraut machst.
Anleitung
favorite_border
Antworten

Wann lohnen sich Typo Adgroups auch im generischen Bereich?

Rang 5
# 1
Rang 5

hallo liebe Community,

 

was meint ihr, wann lohnen sich Typo Adgroups im generischen Bereich? Macht z.B. eine zusätzliche Typo-Adgroup bei einer generischen Adgroup eines Mode-Shops wie z.B. Damen > Shapewear Sinn? Angesichts der Tatsache, dass vllt Shapewear von dem ein oder anderen User falsch geschrieben wird?

An welchen Kenngrößen kann ich es fest machen, ob so eine zusätzliche Adgroup ratsam ist?

 

Danke für eure Erfahrungen & Tipps.

 

Martina

1 Expertenantwort(en)verified_user

Betreff: Wann lohnen sich Typo Adgroups auch im generischen Bereich?

[ Bearbeitet ]
Top Beitragender
# 2
Top Beitragender

Hallo Martina,

 

ich persönlich arbeite gerne mit Typo-AdGroups (Tippfehler-Anzeigengruppen).

Gründe:

  • Manchmal handelt es sich nicht um Tippfehler, sondern es gibt tatsächlich ein Produkt, das so geschrieben wird. Das erkennt man dann z.B. an auffälligen Absprungraten bei dem Typo-Keyword.
    Und nein, nur weil man in der Anzeige schreibt, um was es sich handelt, heißt dass nicht, dass niemand draufklickt, der eigentlich etwas ganz anderes sucht (es erschreckend, wie viele Leute schreiben, aber nicht lesen können:-) )!
  • Wenn man Glück hat, bieten weniger Mitbewerber auf die Typo-Keywords und man kann hier andere Gebote einstellen.
  • Ich kann in Typo-AdGroups Tippfehler-Keywords angeben, die Google evtl. nicht als Tippfehler für das eigentliche Keyword erkennt, wenn ich modifiziert weitgehend passende Keywords verwende.
    Beispiel:
    Anzeigengruppe NORMAL: Keyword [tchibo trampolin]
    Anzeigengruppe TYPO: Keyword [schiehbo tammbolin]
    Aber: Google ist sehr, sehr gut drin geworden, Falschschreibweisen zu erkennen (Hut ab). Dafür sind Typo-AdGroups i.d.R. nicht mehr notwendig.
  • Bei Typo-AdGroups arbeite ich fast immer ohne Keyword-Platzhalter in den Anzeigen. 

 

Kurz: Wenn Dir in den Suchanfragen-Statistiken Typos mit relevantem Suchvolumen (Impressionen) aufffallen oder Dir welche bewusst sind, würde ich ausprobieren dafür Typo-Anzeigen zu erstellen.

Aber, Aufwand und Nutzen müssen passen!

Was relevant ist, ist relativ. Wenn normale Keywords 10000 Impressionen pro Tag haben und Typos 10, ist das weniger relevant, als wenn normale Keywords 100 Impressionen pro Tag haben.

 

Wenn ich 100 Anzeigengruppen für die korrekte Schreibweise habe, kopiere ich die nicht einfach für jeden Tippfehler - dafür ist das Suchvolumen i.d.R. zu gering.

 

 

Alles klar?

 

Viel Erfolg

 

    Holger