Zurzeit sind 190 Mitglieder online.
Zurzeit sind 190 Mitglieder online.
Neu bei AdWords? Du hast gerade dein AdWords Konto eröffnet und fragst Dich, welche Keywords, Anzeigen und Kontoeinstellungen Du wählen sollst, um deine Marketingziele optimal zu erreichen? Oder hast Du deine erste Kampagne bereits gestartet und möchtest wissen, was Du noch verbessern könntest? Stelle hier deine Fragen. Hier findest Du auch wertvolle Tipps, wie Du Dich mit deinem AdWords-Konto vertraut machst.
Anleitung
favorite_border
Antworten

Ziel-URL vs. finale URL

Rang 8
# 1
Rang 8

Hallo miteinander,

 

beim Hochladen von Display-Anzeigen entdecke ich seit neuem (neben "angezeigter URL") ein Dropdown mit der Auswahl Ziel Url oder finale URL; Weiß jemand, was es damit auf sich hat?

 

Grüße, Stephan

1 Expertenantwort(en)verified_user

Betreff: Ziel-URL vs. finale URL

Rang 18
# 2
Rang 18
Moin Stephan,

das ist ein neues Feature und soll bei der Erstellung von zusätzlichen Parametern helfen, die an die URL gehängt werden.

Hier findest du einen guten Artikel dazu.

http://searchengineland.com/official-google-adwords-rolls-upgraded-urls-tracking-parameters-214502

Beste Grüße
Jean-Pierre

Betreff: Ziel-URL vs. finale URL

[ Bearbeitet ]
Top Beitragender
# 3
Top Beitragender

Hallo Stephan,

 

solange kein URL-Tracking verwendet wird gibt es keinen Unterschied zwischen den beiden URLs. Heißt das die Finale URL erstmal nur eine aktualisierte Version der Ziel-URL ist.

 

Sobald ein Tracking verwendet wird empfiehlt es sich die Finale-URL zu verwenden und die Trackinginfos unter den URL-Optionen zu hinterlegen. Hier mal ein hoffentlich hilfreicher Link

 

Hinweis:

Laut Google werden im Laufe des Jahres die Ziel-URLs automatisch auf finale URLs umgestellt. Damit die historischen Daten nicht verloren gehen empfiehlt es sich neue Anzeigentexte zu erstellen. Google arbeitet derzeit noch an einer Möglichkeit, Ziel-URLs auf finale URLs zu aktualisieren, ohne dass die Leistungsstatistiken verloren werden.

Gruß Kai
SUMAFA Online Marketing Lösungen | G+ Kai de Wals | Google Partner | Google Advertising Professional


Betreff: Ziel-URL vs. finale URL

Rang 8
# 4
Rang 8
Wesentlich ist für mich erst einmal, dass ich bestehenden Trackinglinks weiterverwenden kann und nicht gezwungen werde "Google-Trackinglinks" mit Parametern zu bauen. Ob das dann eine Ziel-URL oder finale URL ist ... einziger Vorteil, der besteht ... wenn sich bei den Trackinglinks von unserem Adserver etwas im Paramter ändert, kann man das dann wohl in Zukunft direkt in der Googleadminitstration hinterlegen, ohne, dass die Kampagne unterbrochen und erneut überprüft wird.

Betreff: Ziel-URL vs. finale URL

Rang 8
# 5
Rang 8
"Wesentlich ist für mich erst einmal, dass ich bestehenden Trackinglinks weiterverwenden kann und nicht gezwungen werde "Google-Trackinglinks" mit Parametern zu bauen."
Man könte auch auf die Idee kommen, dass Google die getrennte Tracking-Parameterverwaltung nicht den Anzeigenkunden zuliebe einführt. Sondern um mit den Tracking-Parametern etwas Eigenes anzufangen. Oder sie evtl. der Zielseite irgendwann ganz vorzuenthalten, um den Kunden zu zwingen, GA einzusetzen (wo diese Informationen dann magischerweise wieder zur Verfügung steht ...)

Betreff: Ziel-URL vs. finale URL

Rang 18
# 6
Rang 18

Hallo!

@Stephan Z Keine Sorge, du wirst zu nichts gezwungen. Es handelt sich dabei nicht um "Google-Trackinglinks", denn im Endeffekt sind das lediglich 2 Felder in welchem die URLs und deine Parameter trennst. Gerade vor dem Hintergrund, dass Anzeigen sonst immer wieder neu überprüft werden müssen, empfinde ich diese Verbesserung als wirklich äußerst nützlich. Sonst musste man Kampagnen immer so gut wie komplett offline gehen lassen, wenn man etwas geändert hat. Das Ganze hat also nichts mit dem typischen utm Parameter zu tun, die meist bei Kampagnentracking in GA verwendet werden.

 

@fibergirl ich glaube, dass ich für mehrere hier im Forum spreche, wenn ich dich darum bitte derartige Verschwörungstheorien aus den Diskussionen fernzuhalten. In deinen sehr wenigen aber anderen Beiträgen hast du deine Kritik schon stark geäußert - dort allerdings teils noch mit nachvollziehbaren Argumenten - oder du hast nicht mehr geantwortet. Stephan hatte hier eine absolute berechtigte Frage und wir haben versucht ihm zu helfen und das auch mit Erfolg meiner Meinung nach. Dein Beitrag bringt jedoch eine komplett neue und unnötige Dimension in die Diskussion. Wenn dem so wär, bräuchte Google ganz sicher nicht die Hilfe der Nutzer um die Parameter zu extrahieren, denn das kann so gut wie jeder auch ohne Programmiererfahrung. 

 

Bleib doch bitte beim Thema der Diskussion und bring dich gerne stärker hier im Forum ein. Deine anderen Beiträge waren ja durchaus sehr interessant, aus welchem man (mich eingeschlossen) noch die einen oder anderen Details dazulernen konnte.


Beste Grüße
Jean-Pierre