Zurzeit sind 787 Mitglieder online.
Zurzeit sind 787 Mitglieder online.
Neu bei AdWords? Du hast gerade dein AdWords Konto eröffnet und fragst Dich, welche Keywords, Anzeigen und Kontoeinstellungen Du wählen sollst, um deine Marketingziele optimal zu erreichen? Oder hast Du deine erste Kampagne bereits gestartet und möchtest wissen, was Du noch verbessern könntest? Stelle hier deine Fragen. Hier findest Du auch wertvolle Tipps, wie Du Dich mit deinem AdWords-Konto vertraut machst.
Anleitung
favorite_border
Antworten

fragen strukturierung adWords Konto

Rang 7
# 1
Rang 7

Hallo,

 

vorab es ist sehr viel Text geworden und sehr viele Fragen. Dennoch würde ich mich sehr freuen, wenn der ein oder andere ein paar Tipps für mich hätte.

 

ich habe eine Frage zur Strukturierung der Kampagnen und der damit hoffentlichen Verbesserung des Qualitätsfaktors. Ich bin in der Reisebranche (Reisevermittlungsportal) und erkläre unsere Kampagnen an einem leicht abgeänderten Szenario: Nehmen wir an wir wollen für Keywörter wie Urlaub, Hotels, Reisen in Kombination mit Ländern und Städten Werbung schalten. Keywordbeispiele:

"urlaub spanien"

"hotels italien"

"hotels barcelona" etc..

Da kommen natürlich schnell einige tausende Keywörter zusammen die gut strukturiert sein sollten.

 

Derzeit sieht unsere Kampagnenstruktur wie folgt aus:

1. Kampagne: urlaub+land

1. anzeigengruppe: urlaub italien

Keywordgruppe:

"urlaub italien"

"urlaub in italien"

"italien urlaub"

2. anzeigengruppe: urlaub spanien

3. anzeigengruppe: urlaub frankreich

...

2. Kampagne: urlaub+stadt

1. anzeigengruppe: urlaub barcelona

2. anzeigengruppe: urlaub madrid

3. anzeigengruppe: urlaub rom

...

3. Kampagne: hotels+land

1. anzeigengruppe: hotels italien

2. anzeigengruppe: hotels spanien

3. anzeigengruppe: hotels frankreich

...

4. Kampagne: hotels+stadt

1. anzeigengruppe: hotels barcelona

keywordgruppe:

"hotel barcelona"

"hotel in barcelona"

"barcelona hotel"

"hotels barcelona"

"hotels in barcelona"

"barcelona hotels"

2. anzeigengruppe: hotels madrid

3. anzeigengruppe: hotels rom

...

...

 

Nun meine Fragen:

1. reicht es die Keywörter mit " " reinzunehmen oder müsste man die ganzen Keywörter auch noch mit [ ] reinnehmen? Eigentlich müsste ja durch die " " auch alle exakten suchanfragen mit [ ] beinhaltet sein oder?

 

2. ist die Kampagnen- und Anzeigengruppenstruktur so sinnvoll oder solle man die Struktur gröber oder feiner machen? Z.B. urlaub und reisen als eine kampagne und nicht als 2?

 

3. ist die keywordstruktur gut gewählt? Am Beispiel Hotels Barcelona sieht man, dass wir meistens 6 Keywörter pro Anzeigengruppe haben wobei der Qualitätsfaktor aus mir unbestimmten Gründen in der gleichen Anzeigengruppe stark unterschiedlich sein kann. So kann es sein, dass das Keyword "Hotels Barcelona" einen Qualitätsfaktor von 7 aufweist, aber das Keyword "Hotel Barcelona" oder "Hotels in Barcelona" nur noch einen von 4. Meist ist es so, dass das Keyword was exakt mit dem Anzeigentitel übereinstimmt einen höheren QF hat. Demnach wäre es ja für google schon fast besser wenn ich jedes einzelne Keyword in eine eigene Anzeigengruppe stecke, aber das kann es ja doch auch nicht sein.

 

4. generell bin ich bei den meisten Keywörtern mit dem QF bei uns nicht zu frieden. Können Keywörter mit geringem Suchvolumen (davon gibt es einige, z.B. wird nach Kombinationen wo erst das Land und dann das Keyword auftaucht wesentlich weniger gesucht, Beispiel "Barcelona Hotels") den QF von den "guten" Keywörtern kaputt machen? Darauf verzichten würde ich aber gerne dennoch nicht, da zwar wenig danach gesucht wird, aber durch die Masse der Keywörter schon einige relevante Besucher kommen.

 

5. thema adwords erweiterung, vor allem linkerweiterungen. hier kann man ja nur auf kampagnenebene weitere sitelinks festlegen, die zusätzlich in den adWords erscheinen. wenn ich jetzt als kampagne "hotels land" habe ist das natürlich ziemlich grob und ich kann keine zielgerichteten sitelinks setzen. Bspw. kann ich nicht für die Anzeige "Hotels Spanien" als sitelinks noch "Hotels Barcelona" "Hotels Madrid" und "Hotels Sevilla" angeben, da die sitelinks nur auf Kampagnenebene geschaltet werden und ich in meiner derzeitigen Struktur dort ja alle Länder drinne habe. Wäre es dann sinnvoll anstatt einer Kampagne "Hotels Land" viele einzelne Kampagnen "Hotels Spanien", "Hotels Italien" ... aufzusetzen? wäre es dann nicht wieder zu klein strukturiert? dann hätte ich mehr oder weniger alle meine anzeigengruppen zu einzelnen kampagnen gemacht.

 

6. woran kann es noch liegen, dass viele QF unserer Keywords sehr schlecht sind obwohl wir parallel z.B. in der organischen Suche mit der gleichen Landingpage beim gleichen Keyword sehr gut ranken? So ist es nicht selten, dass wir bei einem Keyword in der organischen Suche mit der Landingpage unter den Top5 platziert sind, aber unsere adWords Anzeige unter ferner liefen weil der QF so schlecht ist. die themenrelevanz ist ja laut der organischen Suche schon perfekt und auch die Anzeigen sind passend zum Keyword formuliert. Bei einigen wichtigen Keywords sind wir auch bei der Ersterstellung sehr schlecht vom QF eingestiegen. Somit war das Gebot für die erste Seite einfach viel zu hoch. Dadurch werden wir nur auf Seite 2 angezeigt und somit entsteht kaum eine CTR. Dadurch hat sich im nachhinein nochmals der QF verschlechtert. Muss man in den sauren Apfel beißen und hohe Gebote eingehen um auf die erste Seite zu gelangen und durch die bessere CTR erstmal einen besseren QF zu erhalten? In der Zeit würde die Kampagne aber nicht mehr kostendeckend sein.

 

Sehr viel Text und sehr viele Fragen. Dennoch würde ich mich sehr freuen, wenn der eine oder andere ein paar Tipps für mich hat. Schon einmal vielen Dank!

 

Viele Grüße

Mik

2 Expertenantwort(en)verified_user
1 AKZEPTIERTE LÖSUNG

Akzeptierte Lösungen
Als beste Antwort markiert.
Lösung
Akzeptiert von Kai-de-Wals (Top Beitragender)
September 2015

hallo Mik11, das sind wirklich eine Menge fragen. Damit e...

Top Beitragender
# 4
Top Beitragender

hallo Mik11,

das sind wirklich eine Menge fragen. Damit es übersichtlich bleibt und auch für alle nützlich, würde ich dafür plädieren, dass du für Nachfolgefragen vielleicht einen Post pro "Probem" aufmachst.

Grundsätzlich empfehle ich dir den Account noch wesentliche granularer zu machen.

Wenn du wirklich ein Buchungsportal mit so viele Destinations hast wirst du eher hunderttausende Keywords haben statt tausende.

Die großen Anbieter pflegen für jedes Hotel eine eigenen Anzeigengruppe ein. Pflicht ist es die verschiedenen Zielgruppen einzelnen zu gestalten. Eine Anfrage nach "Urlaub Spanien günstig" oder "last Minute Spanien" musst du, auch von der Anzeige (Stichwort: Rabatt) ganz anders gestalten als die generische Anfrage "Urlaub in Spanien". Einmal sind die Wünsche was das Budget angeht andere und auch der Status in der Customer Jourmey ist eine andere. Einfach gesagt: Generische Begriffe da suchen die User noch und suchen einen Überblick. Ergo andere CPO und andere Wünsche was die Zielseite angeht.

Versuch nicht gleich ALLES einzupflegen. Nimm dir die Ziele mit den besten Marge und pflege hier gute Texte, die sih von den anderen absetzen ein.

 

Grüße

Thorsten

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

1. Du hasst nur passende Wortgruppen. Du weisst schon das...

Top Beitragender
# 2
Top Beitragender

1. Du hasst nur passende Wortgruppen. Du weisst schon dass wenn ich nach "urlaub in Italien" suche Du keine Anzeige schaltest, da Du genau nur nach "urlaub italien" schaltest.

 

2. Die Anzahl Anzeigengruppen hängt vond er Zielgruppenansprache ab. Das musst Du entscheiden, welche Anzeige Du schalten willst und wohin Du die Besucher dann auf Deine Zielseite senden möchtest. 

 

3. Siehe Punkt 1. Der QF wird pro Keyword berechnet. Wenn Du Dir die Suchanfragen anschaust, siehst Du auch, dass zu jedem temporären Keyword, ebenso temporär auch ein QF ermittelt wird. Du musst nun schauen wie Du damit umgehst. QF 3 und schlechter sollten rausfliegen, gegebenenfalls optimiert werden. Prüfe was die Ursache ist. Das siehst Du beim Klick auf die kleine Sprechblase.

 

4. Das geringe Suchvolumen beruht sicherlich auf die passende Wortgruppe. ich würde ruhig mit weitgehend passenden Wortgruppen anfangen und dann nach ein paar Tagen oder Wochen die Suchanfragen prüfen auf aufbauend der Suchanfragen die Keywords optimieren, bzw. auch ausschließen, wenn etwas nicht passt. 

 

5. Ja wenn Du die Sitelinks so setzen möchtest, möchte eine stärkere Differenzierung Sinn.

 

6. Die organische Suche ist etwas anderes als AdWord. Bei AdWord fliesst die Anzeige, der Content der Zielseite und die Qualität des Keyword zusammen und diese drei Dinge müssen quasi in Harmonie stehen. Bei der organischen Suche gibt es keine Anzeigenrelevanz o.ä. Das wäre ein Vergleich von Äpfel mit Birnen.

An dieser Stelle sein angemerkt, daß Keywords mit einem hohen CTR einen besseren QF mit sich bringen. Schlecht laufende Keywords sollte man eventuell sogar entfernen, da diese eventuell die Qualität der gesamten Anzeige runterziehen. Man kann hier dann auch anfangen Anzeigen für gut performende Keywords zu schalten und welche für schlecht performande, obwohl letzteres weniger Sinn macht, da hier Optimierungsbedarf herrscht.

Viele Grüsse, Sönke
Google+Xing | LinkedIn | sunrise design | von Elbstein

Hallo Mik11,   dann will ich mal versuchen dir zu antwort...

Rang 8
# 3
Rang 8

Hallo Mik11,

 

dann will ich mal versuchen dir zu antworten.

 

 

zu 1) Ich würde dazu raten die Keywords auch in exakt einzubuchen. Grund dafür ist, dass sich die Conversionrate zwischen den Matchtypes stark unterscheiden kann. So kann z.B. [hotel barcelona] eine deutlich höhere conversionrat haben als "hotel barcelona", wenn das Keyword z.B. zu "4 Sterne Hotel Barcelona unter 300 €" matched, weil euer Angebot dementsprechend vielleicht nichts hergibt. Durch das buchen beider Matchtypes seit ihr bei den Geboten variabler und habt eine höhere Transparenz im Konto.

 

zu2) Da ich euer Angebot nicht kenne, ist es schwierig dazu eine Aussage zu treffen. Ich persönlich würde die Kampagnen eher auf Länderebene festlegen.

Also z.B. die Kampagne Italien mit den Anzeigegruppen: Italien_Reise, Italien_Urlaub, Italien_Hotel, Rom_Hotel, Rom_Reise etc.

Gerne auch noch kleinteiliger nach Kampagnen Italien_Reise, Italien_Urlaub etc.

 

Wenn ihr auf eurer Seite verschiedene Aussteuerungsmöglichkeiten habt, könnte man  das Ganze noch kleinteiliger aussteurn, indem man auch noch Kampagnen und Anzeigegruppen für verschiedene Kategorien oder Feature anlegt. Zumindest auf Länderebene.

 

z.B.: Kampagne Italien_Features und als Anzeigengruppen dann z.B. 3-Sterne Hotel, 4-Sterne Hotels, 5 Sterne Hotels, Hotel_Pool, Hotel_Meer, Hotel_Golfplatz etc.. Keywords für Hotel_Pool wären dann z.B. "Italien Hotel mit Pool", "Pool Hotel Italien"

 

zu3) Um die einzelnen Keywords in den Anzeigentitel zu bekommen, musst du nicht zwangsläufig extra für jedes eine andere Anzeigegruppe erstellen. Hier könntest du mit Keyword Insertion arbeiten.

 

Sehr gut und einfach erklärt, ist das Thema Keyword Insertion meiner Ansicht nach z.B. hier:

http://www.sem-stammtisch-frankfurt.de/200904/was-ihr-schon-immer-ueber-dynamic-keyword-insertion-wi...

 

zu4) Keywords die mit geringem Suchvolumen können nichts kaputt machen. Auch hier ist wieder die CTR entscheidend. Sollte ein Keyword nach ein paar Wochen bei z.B. 40 Impressions noch keinen Klick haben, ist dies aber nicht dramatisch. Auswirkungen auf den QS entstehen erst, wenn genügend Daten aufgelaufen sind, was bei 40 Impressions definitiv nicht der Fall ist.

 

zu5) Wenn du Kampagnen auf Länderebene (wie oben vorgeschlagen) hast, wäre es möglich hier Regionen oder einzelne Städte in den Ländern zu bewerben, die besonders gut convertieren. Eine andere Möglichkeit wäre es aber auch hier Preisaktionen oder Features (wenn vorhanden) einzubauen wie  z.B.: Hotels ab 200€, Hotels mit Pool, Hotels ink. Flug etc.

 

Ich hoffe, dass ich dir weiterhelfen konnte.

Als beste Antwort markiert.
Lösung
Akzeptiert von Kai-de-Wals (Top Beitragender)
September 2015

hallo Mik11, das sind wirklich eine Menge fragen. Damit e...

Top Beitragender
# 4
Top Beitragender

hallo Mik11,

das sind wirklich eine Menge fragen. Damit es übersichtlich bleibt und auch für alle nützlich, würde ich dafür plädieren, dass du für Nachfolgefragen vielleicht einen Post pro "Probem" aufmachst.

Grundsätzlich empfehle ich dir den Account noch wesentliche granularer zu machen.

Wenn du wirklich ein Buchungsportal mit so viele Destinations hast wirst du eher hunderttausende Keywords haben statt tausende.

Die großen Anbieter pflegen für jedes Hotel eine eigenen Anzeigengruppe ein. Pflicht ist es die verschiedenen Zielgruppen einzelnen zu gestalten. Eine Anfrage nach "Urlaub Spanien günstig" oder "last Minute Spanien" musst du, auch von der Anzeige (Stichwort: Rabatt) ganz anders gestalten als die generische Anfrage "Urlaub in Spanien". Einmal sind die Wünsche was das Budget angeht andere und auch der Status in der Customer Jourmey ist eine andere. Einfach gesagt: Generische Begriffe da suchen die User noch und suchen einen Überblick. Ergo andere CPO und andere Wünsche was die Zielseite angeht.

Versuch nicht gleich ALLES einzupflegen. Nimm dir die Ziele mit den besten Marge und pflege hier gute Texte, die sih von den anderen absetzen ein.

 

Grüße

Thorsten

danke für die vielen tollen Antworten. Ich werde versuche...

Rang 7
# 5
Rang 7

danke für die vielen tollen Antworten. Ich werde versuchen soviel wie möglich davon umzusetzen, aber die nächsten Fragen folgen bistimmt bald. Nochmals danke!

 

Viele Grüße

Mik