Zurzeit sind 201 Mitglieder online.
Zurzeit sind 201 Mitglieder online.
Neu bei AdWords? Du hast gerade dein AdWords Konto eröffnet und fragst Dich, welche Keywords, Anzeigen und Kontoeinstellungen Du wählen sollst, um deine Marketingziele optimal zu erreichen? Oder hast Du deine erste Kampagne bereits gestartet und möchtest wissen, was Du noch verbessern könntest? Stelle hier deine Fragen. Hier findest Du auch wertvolle Tipps, wie Du Dich mit deinem AdWords-Konto vertraut machst.
Anleitung
favorite_border
Antworten

gesponorte Links bei Amazon

[ Bearbeitet ]
Rang 5
# 1
Rang 5

Hallo Wissende,

 

kann mir bitte jemand sagen wie ich Google Adwords dazu bringe bei Amazon einen gesponsorten Link zu meiner Webseite www.bellagioboards.com bei bestimmten Suchbegriffen zu schalten ?  Danke für jede Hilfe.

Berni

2 Expertenantwort(en)verified_user
1 AKZEPTIERTE LÖSUNG

Akzeptierte Lösungen
Als beste Antwort markiert.
Lösung
Akzeptiert von Themenautor BellagioBerni
September 2015

Hallo BellagioBerni,   Amazon gehört zum Suchpartner-Netz...

Top Beitragender
# 2
Top Beitragender

Hallo BellagioBerni,

 

Amazon gehört zum Suchpartner-Netzwerk von Google, welches man (leider) nicht dediziert ansteuern kann sondern nur als Teil einer Kampagne, die auch auf Google und alle anderen Suchpartner abzielt.

 

Deine Anzeigen sind somit automatisch bei Amazon dabei, sofern Du die Begriffe in einer Kampagne buchst, die auch auf das Suchpartner Netzwerk abzielt.

 

Da die Zahl der Positionen geringer ist als in der Google-Suche kann es allerdings sein, dass relativ hohe Gebote hier nötig sind, um sichtbar zu sein.

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

Als beste Antwort markiert.
Lösung
Akzeptiert von Themenautor BellagioBerni
September 2015

Hallo BellagioBerni,   Amazon gehört zum Suchpartner-Netz...

Top Beitragender
# 2
Top Beitragender

Hallo BellagioBerni,

 

Amazon gehört zum Suchpartner-Netzwerk von Google, welches man (leider) nicht dediziert ansteuern kann sondern nur als Teil einer Kampagne, die auch auf Google und alle anderen Suchpartner abzielt.

 

Deine Anzeigen sind somit automatisch bei Amazon dabei, sofern Du die Begriffe in einer Kampagne buchst, die auch auf das Suchpartner Netzwerk abzielt.

 

Da die Zahl der Positionen geringer ist als in der Google-Suche kann es allerdings sein, dass relativ hohe Gebote hier nötig sind, um sichtbar zu sein.

Danke für die Info. Wie hoch müßte man dann da das Tagesl...

Rang 5
# 3
Rang 5
Danke für die Info. Wie hoch müßte man dann da das Tageslimit setzen - kann man das abschätzen?

Hallo Berni,   schau Dir die Google-Anzeigen auf den Seit...

Top Beitragender
# 4
Top Beitragender

Hallo Berni,

 

schau Dir die Google-Anzeigen auf den Seiten bei amazon, auf denen Du erscheinen möchtest, mal näher an (Seite ruhig mehrmals laden, um verschiedene Anzeigen zu sehen).

Du wirst feststellen, dass im Text einige Worte fett hervorgehoben sind.

Diese Worte geben Dir einen Hinweis darauf, welche generierten Keywords amazon für die Anzeigenschaltung an AdWords übermittelt.

Wenn Du dann die einzelnen Worte zu modifziert weitgehend passenden Keywords zusammensetzt, ist die Chance hoch, dass Du dort erscheinen wirst (genügend hohes Klickgebot vorausgesetzt).

 

Sind in den Anzeigentexten auf amazon die Worte "TV", "Fernseher", "Plasma" ,"127" und "cm" hervorgehoben und das Produkt heißt "LG 50PA6500 127 cm (50 Zoll) Plasma-Fernseher", dann würde ich als Keyword einbuchen:

+Plasma +Fernseher +127

 

Über die Auswertung der Suchanfragen wirst Du nach einiger Zeit dann vermutlich feststellen, dass bestimmt Suchanfragen eine relativ hohe Impression und geringe Klickrate aufweisen. Wenn Du diese Keywords dann exakt einbuchst, hast du sehr wahrscheinlich die Keywords ermittelt, die amazon (oder ebay oder ...) verwenden.

Ob diese Keywords wirklich hauptsächlich im Such-Werbenetzwerk und nicht bei Google erscheinen, kannst Du dann über

Segment->"Obere Position im Vergleich zu anderen" ermitteln. Wenn dort wenige Impressionen unter "Google-Suche" und viele unter "Websites im Such-Werbenetzwerk" erscheinen, war das ein Volltreffer.:-)

 

Diese Keywords kannst Du natürlich auch in eine eigene Kampagne/Anzeigengruppe packen und dann Anzeigentexte erstellen, die darauf ausgerichtet sind bei Mitbewerbern und nicht bei Google zu erscheinen.

Schließlich sind die Leute dort in einer ganz anderen Situation (Produktbetrachtung statt Produktsuche).

 

Schritt für Schritt Anleitung, um Anzeigen bei amazon, ebay und Co zu schalten

  1. Anzeigen bei amazon auf fette Worte untersuchen
  2. aus den fetten Worten modifziert weitgehend passende Keywords generieren
  3. Suchanfragen analysieren (min. 1 Woche warten)
  4. Suchanfragen mit hohen Impressionen und geringer Klickrate als exakt passende Keywords einbuchen
  5. Keywords über Segment->"Obere Position im Vergleich zu anderen" analyieren (vorher paar Tage warten)
  6. Keywords, die hauptsächlich im Such-Werbenetzwerk erscheinen ggf. in eigener Anzeigengruppe behandeln, wenn man individuelle Anzeigentexte erstellen will.

 

Zum Verständnis, das Such-Werbenetzwerk besteht aus:

  • Seiten wie t-online.de, wo wie bei Google gesucht wird und die Suchanfragen von Menschen eingegeben werden.
    Von hier kommen viele verschiedene Suchanfragen mit relativ hohen Klickraten (an oberen Positionen).
    Hier sind die
  • Seiten wie amazon und ebay, wo die Suchanfragen basierend auf den Kategorie- und Produktnamen automatisch generiert werden.
    Von hier kommen oft viele Impressionen für einzelne Suchanfragen, mit relativ geringer Klickrate.

 

Viel Erfolg

 

    Holger

 

Danke für die ausführliche Erklärung - das muß ich jetzt...

Rang 5
# 5
Rang 5
Danke für die ausführliche Erklärung - das muß ich jetzt in Ruhe durcharbeiten. Berni

Hallo Berni,   eine pauschale Antwort gibt es nicht, aber...

Top Beitragender
# 6
Top Beitragender

Hallo Berni,

 

eine pauschale Antwort gibt es nicht, aber:

 

Das Tagesbudget sollte am Anfang so hoch sein, dass

- man statistische Daten zu den Keywords bekommt (mehr Keywords, mehr Budget), sonst kann man nicht optimieren und bekommt auch keine Conversions.

- man Verluste verschmerzen kann. Optimierung ist ein Prozess und dass man vom ersten Tag an sofort alles so eingestellt hat, dass man die Klickkosten wieder reinholt, ist leider nicht immer gegeben.

 

Wenn man den Punkt erreicht hat, dass die Werbung sich rentiert und die Kampagne grundlegend optimiert ist, das Tagesbudget

- so hoch setzen, dass es nicht ausgeschöpft wird

- nicht zu hoch setzen, damit man einen gewissen Schutz hat, falls man aus Versehen ein Klickgebot von 15 Euro, statt 15 Cent abgibt.

 

Viel Erfolg

 

    Holger