Zurzeit sind 246 Mitglieder online.
Zurzeit sind 246 Mitglieder online.
Neu bei AdWords? Du hast gerade dein AdWords Konto eröffnet und fragst Dich, welche Keywords, Anzeigen und Kontoeinstellungen Du wählen sollst, um deine Marketingziele optimal zu erreichen? Oder hast Du deine erste Kampagne bereits gestartet und möchtest wissen, was Du noch verbessern könntest? Stelle hier deine Fragen. Hier findest Du auch wertvolle Tipps, wie Du Dich mit deinem AdWords-Konto vertraut machst.
Anleitung
favorite_border
Antworten

konto gesperrt

Rang 6
# 1
Rang 6

hallo zusammen, mir wurde mein adwords-konto gesperrt, wohl zu recht :-(, ich weiss jetzt warum, nur wieso reicht es nicht, die kampagnen zu löschen? woher weiß ich, was ich alles ändern soll? es gibt ja hunderte von richtlinien? lg. tina

3 Expertenantwort(en)verified_user

Akzeptierte Lösungen
Als beste Antwort markiert.
Lösung
Akzeptiert von Themenautor TinaE
September 2015

????????

Rang 6
# 9
Rang 6

vielen Dank erstmal, jetzt weiss ich, wie es gehandhabt wird und bin fast so schlau wie vorher :-( aber ich werde in Zukunft vorsichtiger sei. 

mal sehen, ich werde die eine Seite ändern und dann noch einmal an den Support schreiben.

also nochmals danke :-)

Tina

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen


Alle Antworten

Hallo TinaE,   Du hast recht es gibt eine Vielzahl an Ric...

Top Beitragender
# 2
Top Beitragender

Hallo TinaE,

 

Du hast recht es gibt eine Vielzahl an Richtlinien die es gilt einzuhalten. Wenn Du weißt woran es gelegen hat, dann beseitige die Fehler und gib Google dann eine Rückmeldung.

Gruß Kai
SUMAFA Online Marketing Lösungen | G+ Kai de Wals | Google Partner | Google Advertising Professional


vielen Dank

Rang 6
# 3
Rang 6

ja, bei der einen seite geht das, das ist meine, aber die andere ist eine Affiliateseite, die kann ich ja nicht ändern und löschen kann ich die kampagne auch nicht?

Hallo TinaE,   also ein Konto wird eigentlich nicht aus h...

Top Beitragender
# 4
Top Beitragender

Hallo TinaE,

 

also ein Konto wird eigentlich nicht aus heiterem Himmel gesperrt. Vorher wird man mit abgelehnten Anzeigen, Kampagnen, etc. konfrontiert und erhält so einiges an Informationen. Konten die übermässig "anecken" landen auf eine Art Index und wenn das überhand nimmt werden diese gesperrt.

 

Wir haben einen Kunden aus dem Erotikbereich (und das ist innerhalb Deutschland in AdWords eigentlich komplett tabu) und der wurde vorher bezüglich verschiedener Punkte angemahnt und erst nach 2-3 Monaten gesperrt. Interessant bei diesem Thema ist, dass es Suchbegriffe gibt, wo Google keine Ads schaltet, obwohl man die in AdWords entsprechend schalten kann. Diese erzeugen dann unter diesen begriffen keine Impressionen. Auf diese Art und Weise hat Google wohl versucht für die Erotikbranche teilweise uninteressant zu werden... Smiley (zwinkernd)

 

 

 

 

Viele Grüsse, Sönke
Google+Xing | LinkedIn | sunrise design | von Elbstein

Hallo TinaE, Du kannst die Kampagnen nicht komplett lösch...

[ Bearbeitet ]
Top Beitragender
# 5
Top Beitragender

Hallo TinaE,

Du kannst die Kampagnen nicht komplett löschen. Kampagnen, Anzeigen und Keywords erhalten dann nur den Status "Gelöscht", bleiben allerdings immer im Konto und werden ausgeblendet. Sie könnten also jederzeit wieder reaktiviert werden.

Es bleibt also nur die von Kai erwähnte Vorgehensweise.

Beste Grüße
e-rebell

@e-Rebell, dass stimmt nur bediengt. Weil wie ich mal g...

[ Bearbeitet ]
Top Beitragender
# 6
Top Beitragender

@e-Rebell,

 

dass stimmt nur bedingt. Weil wie ich mal geschrieben habe, gab es mal eine Meckernachricht wegen einer Kampagne die seit Jahren gelöscht war. Ich habe den Support gefragt, ob ich nun noch was machen muss, damit es keine Auswirkung auf dem Konto hat. Mir wurde gesagt, dass ich nichts machen muss und die gelöscht lassen sollte. Ich würde daher annehmen, dass gelöschte Kampagnen zwar nur den Status gelöscht haben, diese aber dann auch keine Auswirkungen auf "Verstösse/Fehler" haben.

 

 

Wobei man glaube ich noch erwähnen sollte, dass Konten die nie anstossen eher dazu tendieren Kampagnen/Anzeigen vom System autom. freiegschaltet zu werden und Konten die mehrfach angeeckt sind, werden von einem Mitarbeiter im Auge behalten und geprüft. Das könnte bedeuten, daß es durchaus möglich wäre, daß ein Mitarbeiter etwas kritisiert, wo ein Algorhytmus vom System nicht meckert. Halt Interpretation einer Richtlinie zum Beispiel. Das wäre u.a. eine Erklärung wieso bei Konto A etwas kritisiert wurde, bei Konto B aber nicht. Meistens verschweigen nämlich die Konteninhaber, daß es in der Vergangeheit öfters mal Probleme/Ablehnungen gab. Das macht sich dann vor allem bemerkbar, wenn man ein altes Konto eines Kunden optimieren soll.

 

 

 

Viele Grüsse, Sönke
Google+Xing | LinkedIn | sunrise design | von Elbstein

@sun-e    verzeih mein Denkfehler - da hast Du natürlich...

Top Beitragender
# 7
Top Beitragender

@sun-e 

 

verzeih mein Denkfehler - da hast Du natürlich vollkommen recht. 

Naja, ein Denkfehler ist es ja gar nicht, die Frage ist e...

Top Beitragender
# 8
Top Beitragender

 

Naja, ein Denkfehler ist es ja gar nicht, die Frage ist eher, wie genau gelöschte Kampagnen/Anzeigen im System gehandhabt werden. Theoretisch müssten gelöschte Kampagnen/Anzeigen "aus dem Raster" fliegen und wiederum geänderte Kampagnen/Anzeigen nach einer Reaktivierung autom. einer erneuten Prüfung unterliegen. Leider ist es so, daß die Antworten des Supports nicht unbedingt immer 100%ig zutreffen. Daher wäre ich auch etwas vorsichtig, was bei der Antwort bei meinem Fall betrifft. Aber Auswirkungen auf die bemängelte, gelöschte Kampagne auf das Konto konnte ich bisher keine feststellen. Behoben habe ich aber nichts.

 

Viele Grüsse, Sönke
Google+Xing | LinkedIn | sunrise design | von Elbstein
Als beste Antwort markiert.
Lösung
Akzeptiert von Themenautor TinaE
September 2015

????????

Rang 6
# 9
Rang 6

vielen Dank erstmal, jetzt weiss ich, wie es gehandhabt wird und bin fast so schlau wie vorher :-( aber ich werde in Zukunft vorsichtiger sei. 

mal sehen, ich werde die eine Seite ändern und dann noch einmal an den Support schreiben.

also nochmals danke :-)

Tina