AdWords heißt jetzt Google Ads. Der neue Name spiegelt die volle Bandbreite der von uns gebotenen Werbemöglichkeiten wider – ob Suchnetzwerk, Displaynetzwerk, YouTube oder andere Plattformen. Weitere Informationen

Zurzeit sind 193 Mitglieder online.
Zurzeit sind 193 Mitglieder online.
Neu bei Google Ads? Du hast gerade dein Google Ads Konto eröffnet und fragst Dich, welche Keywords, Anzeigen und Kontoeinstellungen Du wählen sollst, um deine Marketingziele optimal zu erreichen? Oder hast Du deine erste Kampagne bereits gestartet und möchtest wissen, was Du noch verbessern könntest? Stelle hier deine Fragen. Hier findest Du auch wertvolle Tipps, wie Du Dich mit deinem Google Ads-Konto vertraut machst.
Anleitung
favorite_border
Antworten

negative Keywords - Meldungen

[ Bearbeitet ]
Rang 8
# 1
Rang 8

Beim Ausschließen von Keywords wurden mir zuvor immer die Meldungen "Keywords dürfen maximal 10 Wörter umfassen" oder "Keywords dürfen maximal 80 Zeichen umfassen" unter dem jeweiligen Keyword angezeigt. Neuerdings erscheint diese Meldung leider nur noch unter der Liste, was bei vielen Keywords natürlich sehr umständlich ist. Habt Ihr zufällig das gleiche Problem?

3 Expertenantwort(en)verified_user

Was trägst Du denn da ein? 80 Zeichen sind doch viel? Und...

Top Beitragender
# 2
Top Beitragender
Was trägst Du denn da ein? 80 Zeichen sind doch viel? Und einzelne Keywords sollten untereinander stehen, ansonsten wäre es quasi eine Phrase. Also ich hab noch nie hier eine Fehlermeldung dieser Art gesehen :-)


Viele Grüsse, Sönke
Google+Xing | LinkedIn | sunrise design | von Elbstein

Vielleicht habe ich mich hier etwas ungenau ausgedrückt....

[ Bearbeitet ]
Rang 8
# 3
Rang 8

Vielleicht habe ich mich hier etwas ungenau ausgedrückt. Dies Problem tritt bei den Suchanfragen zu den eingebuchten Keywords auf, welche ich dann wiederum ausschließen möchte. Sind die Zeichen oder die Anzahl der Keywords zu lang, erhalte ich die Fehlermeldung.

Hi, wie oft wurde denn die Suchanfrage(n) mit 10 Wörtern...

Rang 14
# 4
Rang 14
Hi,

wie oft wurde denn die Suchanfrage(n) mit 10 Wörtern oder mehr eingegeben? Kommt diese immer wieder vor?

Ich habe auch immer wieder mal "Blindgänger" in meine Suchanfrageberichten. Diesee kommen jedoch 1 oder 2 mal von insgesamt >500 Klicks vor. Die ignoriere ich einfach..
TANDEM POLE | Mein G+ | XING | Google Advertising Professional

Hallo luke80, das Problem kenne ich gut. Das passiert, w...

[ Bearbeitet ]
Top Beitragender
# 5
Top Beitragender

Hallo luke80,

das Problem kenne ich gut.
Das passiert, wenn Anzeigen im Such-Werbenetzwerk auf Seiten wie ebay oder amazon geschaltet werden und dort Suchanfragen vom System auf Basis von Kategorienamen (ungeschickt) zusammengebaut werden. So entstehen maschinell generierte Monstersuchanfragen größer 80 Zeichen.

Siehe dazu auch "Anzeigen bei Amazon ebay etc. schalten".

 

Wenn Du die ausschließen willst, reicht es eigentlich immer, wenn man weniger als 80 Zeichen aus der Suchanfrage nimmt und als ausschließende Wortgruppe einbucht.

 

Viel Erfolg

 

    Holger

 

Vielen Dank für die Antworten. Ich schaue mir wöchentlich...

Rang 8
# 6
Rang 8
Vielen Dank für die Antworten. Ich schaue mir wöchentlich die Suchanfragen (Suchbegriffe) der Keywords an und nutze direkt die Funktion "Als ausschließendes Keyword hinzufügen". Leider enthalten auch die Monstersuchanfragen (toller Begriff) immer wieder Falschschreibweisen zu generischen Begriffen, die ich gerne ausschließen möchte, daher schaue ich mir auch immer diesen Bereich genau an. Ich habe das Problem mal an den Google-Support weitergeleitet.

Hallo luke80,   absolut richtig beobachtet - das Problem...

Top Beitragender
# 7
Top Beitragender

Hallo luke80,

 

absolut richtig beobachtet - das Problem bzw. Hindernis hab ich auch ständig. Wenn du in größeren Kampagnen im Suchanfragebericht längere Zeiträume betrachtest, hast du diese langen Dinger ständig drin. Und Ausschließen per Filter auf "Suchbegriff" geht im Prinzip, ist aber nicht wirklich praktikabel.

 

Habe das vor einiger Zeit dem Google-Team in Mountain View schon erläutert und empfohlen, dass Google diese langen Ausdrücke einfach komplett aus den Suchanfrageberichten rauswerfen sollte, da man diese Dinger ja weder einbuchen noch ausschließen, also eigentlich nichts mit ihnen anfangen kann. Die fanden den Vorschlag eigentlich ganz vernünfitig. Vielleicht kommt das Feature ja irgendwann.

 

Viele Grüße, Christoph

Ah, nun weiss ich worum es geht. Aber wie schon erwähnt t...

Top Beitragender
# 8
Top Beitragender
Ah, nun weiss ich worum es geht. Aber wie schon erwähnt tritt das Problem eigentlich im Verhältnis zur Gesamtkampagne eher vereinzelt auf und wird eher bei Betrachtung grosser Zeiträume überhaupt erst dargestellt. Je kleiner der Zeitraum, desto weniger Informationen liegen für eine Ausgabe der Suchbegriffe vor. Wenn man also jede Woche eines Monats einzeln betrachtet, ist der Bericht weniger informativ als wenn man den ganzen Monat betrachtet.
Viele Grüsse, Sönke
Google+Xing | LinkedIn | sunrise design | von Elbstein

Moin Christoph, moins sun-e, das sehe ich etwas anders. I...

Top Beitragender
# 9
Top Beitragender
Moin Christoph, moins sun-e,

das sehe ich etwas anders. Ich betreue Konten, wo solche Keywords sehr viele Impressione, Klicks UND Conversions ausmachen.
Wenn jemand schon bei amazon auf einer Produktseite ist und man kann Interessenten dort ein Produkt günstiger via AdWords anbieten, ist doch super!
Ich werde mich hüten diese Keywords auszuschließen, wenn die passen!:-)
Und ich würde mich sehr ärgern, wenn Google die nicht mehr in der Statistik aufführen würde.

Von daher: Ich sehe was diesen Punkt angeht keinen Handlungsbedarf von Google.
Schön wäre, wenn man im Such-Werbenetzwerk ausschließende Placements definieren könnte und überhaupt Informationen über die Placements im Such-Werbenetzwerk bekommen würde,

Ciao
Holger

Luke80 spricht doch vom Suchanfragenreport bzgl. der eing...

Top Beitragender
# 10
Top Beitragender

Luke80 spricht doch vom Suchanfragenreport bzgl. der eingebuchten Keywords, also der normalen Suche auf Google und gar nicht vom Werbenetzwerk, oder?