Zurzeit sind 816 Mitglieder online.
Zurzeit sind 816 Mitglieder online.
Neu bei AdWords? Du hast gerade dein AdWords Konto eröffnet und fragst Dich, welche Keywords, Anzeigen und Kontoeinstellungen Du wählen sollst, um deine Marketingziele optimal zu erreichen? Oder hast Du deine erste Kampagne bereits gestartet und möchtest wissen, was Du noch verbessern könntest? Stelle hier deine Fragen. Hier findest Du auch wertvolle Tipps, wie Du Dich mit deinem AdWords-Konto vertraut machst.
Anleitung
favorite_border
Antworten

"genau passend" und "weitestgehend passend" in einer Kampagne

Rang 10
# 1
Rang 10

Hallo,

 

macht es Sinn das gleiche Keyword mit verschiedenen Keywords-Optionen in eine Kampagne einzupflegen?

 

Beispiel:

 

"Waschmaschine kaufen" (genau passend) und "Waschmashine kaufen" (weitestgehend passend)

 

Eigentlich deckt "Waschmashine kaufen" (weitestgehend passend) doch "Waschmaschine kaufen" (genau passend) mit ab, andererseits muss man sagen, dass jedes Keyword seinen eigenen Qualitätfaktor hat und der dürfte bei "genau passend" sicherlch besser sein.

 

Macht es demnach Sinn das Keyword zusätzlich auch noch als "genau passend" in die Kampagne einzupflegen?

 

2 Expertenantwort(en)verified_user
2 AKZEPTIERTE LÖSUNGEN

Akzeptierte Lösungen
Als beste Antwort markiert.
Lösung
Akzeptiert von Themenautor grhansolo
September 2015

Hallo grhansolo, schöne Frage, die immer wieder auftaucht...

Top Beitragender
# 2
Top Beitragender
Hallo grhansolo,

schöne Frage, die immer wieder auftaucht.
Ja, es ist sinnvoll, sicherlich abhängig von Größe des Kontos bzw. Budget oder auch Ziele der Kampagne. Aber definitiv haben alle Optionen ihre Berechtigung innerhalb eines Kontos.

Wie Du sagt, wirst Du bei [exakt] den besten QF haben, aber auch nur eine beschränkte Anzahl an Impressionen.
Mit "wortgruppe" denkst Du noch, sagen wir mal, enge Varianten ab, da der Suchbegriff nahe Deines Keywords ist und das was der User sucht und was Du bietest nahe sind. Für diese Art von Keyword bist Du sicherlich daher bereit fast so viel zu zahlen, wie für den exakten Begriff.
Weitgehend passend hingegen generiert Dir im Zweifel einen User, der nach Trockner verkaufen gesucht hat. Aber auch Hoover 357 kaufen User. Hier wirst Du bereits sein nur weniger zu zahlen, hast aber die Möglichkeit, neue Keywords (positive wie negative) zu finden.

Daher finde ich, sollten alle Optionen im Konto sein, jedoch sinnvoll in Anzeigengruppen sortiert, also je nach Konto vielleicht z.B. eine Anzeigengruppe für exakt, eine für wortgruppe, eine für weitgehend.

Gruß
makato
Find me on: LinkedIn | Xing | maren-ockels.com

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

Als beste Antwort markiert.
Lösung
Akzeptiert von Themenautor grhansolo
September 2015

Hallo,   Du meinst sicherlich "waschmaschine kaufen" und...

Top Beitragender
# 3
Top Beitragender

 

Hallo,

 

Du meinst sicherlich "waschmaschine kaufen" und 'waschmaschine kaufen', richtig?

 

Meiner Meinung nach macht das sehr wohl Sinn, weil man vermutlich mit genau passend einen höheren Quality Score erreichen wird. Daher kann es sogar sinnvoll sein als exakten Match [waschmaschine kaufen] einzubuchen. Die weitgehend passende Variante ist am Anfang ganz gut, um Daten über passende Suchanfragen zu sammeln und daraus sich dann die passenden/exakten Keywords auszuwählen. Meistens entferne ich die weitgehend passenden Keywords dann nach 1-2 Monaten und haben einen grossen Pool an exakten/passenden Keywords die dann oftmals alle einen QS von 8-10 haben. Die Impressionen sind dann erheblich gesunken, die Klickrate und damit der CTR aber gestiegen.

Viele Grüsse, Sönke
Google+Xing | LinkedIn | sunrise design | von Elbstein

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

Als beste Antwort markiert.
Lösung
Akzeptiert von Themenautor grhansolo
September 2015

Hallo grhansolo, schöne Frage, die immer wieder auftaucht...

Top Beitragender
# 2
Top Beitragender
Hallo grhansolo,

schöne Frage, die immer wieder auftaucht.
Ja, es ist sinnvoll, sicherlich abhängig von Größe des Kontos bzw. Budget oder auch Ziele der Kampagne. Aber definitiv haben alle Optionen ihre Berechtigung innerhalb eines Kontos.

Wie Du sagt, wirst Du bei [exakt] den besten QF haben, aber auch nur eine beschränkte Anzahl an Impressionen.
Mit "wortgruppe" denkst Du noch, sagen wir mal, enge Varianten ab, da der Suchbegriff nahe Deines Keywords ist und das was der User sucht und was Du bietest nahe sind. Für diese Art von Keyword bist Du sicherlich daher bereit fast so viel zu zahlen, wie für den exakten Begriff.
Weitgehend passend hingegen generiert Dir im Zweifel einen User, der nach Trockner verkaufen gesucht hat. Aber auch Hoover 357 kaufen User. Hier wirst Du bereits sein nur weniger zu zahlen, hast aber die Möglichkeit, neue Keywords (positive wie negative) zu finden.

Daher finde ich, sollten alle Optionen im Konto sein, jedoch sinnvoll in Anzeigengruppen sortiert, also je nach Konto vielleicht z.B. eine Anzeigengruppe für exakt, eine für wortgruppe, eine für weitgehend.

Gruß
makato
Find me on: LinkedIn | Xing | maren-ockels.com
Als beste Antwort markiert.
Lösung
Akzeptiert von Themenautor grhansolo
September 2015

Hallo,   Du meinst sicherlich "waschmaschine kaufen" und...

Top Beitragender
# 3
Top Beitragender

 

Hallo,

 

Du meinst sicherlich "waschmaschine kaufen" und 'waschmaschine kaufen', richtig?

 

Meiner Meinung nach macht das sehr wohl Sinn, weil man vermutlich mit genau passend einen höheren Quality Score erreichen wird. Daher kann es sogar sinnvoll sein als exakten Match [waschmaschine kaufen] einzubuchen. Die weitgehend passende Variante ist am Anfang ganz gut, um Daten über passende Suchanfragen zu sammeln und daraus sich dann die passenden/exakten Keywords auszuwählen. Meistens entferne ich die weitgehend passenden Keywords dann nach 1-2 Monaten und haben einen grossen Pool an exakten/passenden Keywords die dann oftmals alle einen QS von 8-10 haben. Die Impressionen sind dann erheblich gesunken, die Klickrate und damit der CTR aber gestiegen.

Viele Grüsse, Sönke
Google+Xing | LinkedIn | sunrise design | von Elbstein

"Offiziell" sollten gleiche Keywords mit unterschiedliche...

[ Bearbeitet ]
Rang 10
# 4
Rang 10

"Offiziell" sollten gleiche Keywords mit unterschiedlichen Match Types den gleichen Qualitätsfaktor aufweisen, wenn sie in der gleichen Anzeigegruppe geschaltet werden (auch wenn es de facto gelegentlich vorkommt, dass sie unterschiedliche QF haben; allerdings dann eher kurzfristig).

 

Wie du sagst, "Waschmaschine kaufen" in "weitgehend passend" deckt natürlich "Waschmaschine kaufen" in "exact match" ab.

Es kann allerdings trotzdem Sinn machen, den gleichen Suchbegriffe in unterschiedlichen Matchtypen einzubuchen. Zum sieht man so auch ohne Suchanfragebericht, wie viele Impressionen und Klicks auf den tatsächlich exakten Begriff entfallen und wie viele auf andere, zum Anderen kann man tatsächlich mit unterschiedlichen Geboten experimentieren.

Echt? Wo hast Du dass denn her? Also das kann ich auf gar...

Top Beitragender
# 5
Top Beitragender

NPZwar schrieb:

"Offiziell" sollten gleiche Keywords mit unterschiedlichen Match Types den gleichen Qualitätsfaktor aufweisen, wenn sie in der gleichen Anzeigegruppe geschaltet werden (auch wenn es de facto gelegentlich vorkommt, dass sie unterschiedliche QF haben; allerdings dann eher kurzfristig.


Echt? Wo hast Du dass denn her? Also das kann ich auf gar keinen Fall bestätigen. Ganz im Gegenteil, weil bei weitgehend passenden Keywords erfolgt die QS Abwertung durch die vielen, passenden Suchanfragen die eigentlich ganz anders lauten. Mir wurde mal von Google gesagt, dass pro passende Suchanfrage temporär ein QS ermittelt wird und die fliessen dann bei weitgehend passenden mit ein. Es kann also sein das bei 'waschmaschine erwerben' der QS nur 3 ist und trotzdem die Anzeige geschaltet wird. Bei seinem weitgehende passenden Keyword aber ein QS von 5 steht. Der exakte Match aber QS von 8. Weil beim exakten Matches gäbe es folglich keine temporär berechneten Suchanfragen, sondern die passen ja immer. Und dies deckt sich soweit auch sehr gut mit meinen Erfahrungswerten. Ich habe hier eine Kampagne die nur noch aus exakten Matches besteht, alle QS 10 und das seit 6-8 Monaten. Da muss man nichts mehr optimieren, die läuft einfach klasse. Klappt aber leider nicht immer. Gerade im B2B Sektor mit schwach frequentierten Keywords ist es schwierig den QS überhaupt hoch zu bekommen...

 

Viele Grüsse, Sönke
Google+Xing | LinkedIn | sunrise design | von Elbstein

Zu 100% bestätigen tue ich es nicht, da ich ja schon glei...

[ Bearbeitet ]
Rang 10
# 6
Rang 10

Echt? Wo hast Du dass denn her? Also das kann ich auf gar keinen Fall bestätigen. Ganz im Gegenteil, weil bei weitgehend passenden Keywords erfolgt die QS Abwertung durch die vielen, passenden Suchanfragen die eigentlich ganz anders lauten. Mir wurde mal von Google gesagt, dass pro passende Suchanfrage temporär ein QS ermittelt wird und die fliessen dann bei weitgehend passenden mit ein. Es kann also sein das bei 'waschmaschine erwerben' der QS nur 3 ist und trotzdem die Anzeige geschaltet wird. Bei seinem weitgehende passenden Keyword aber ein QS von 5 steht. Der exakte Match aber QS von 8. Weil beim exakten Matches gäbe es folglich keine temporär berechneten Suchanfragen, sondern die passen ja immer. Und dies deckt sich soweit auch sehr gut mit meinen Erfahrungswerten. Ich habe hier eine Kampagne die nur noch aus exakten Matches besteht, alle QS 10 und das seit 6-8 Monaten. Da muss man nichts mehr optimieren, die läuft einfach klasse. Klappt aber leider nicht immer. Gerade im B2B Sektor mit schwach frequentierten Keywords ist es schwierig den QS überhaupt hoch zu bekommen...

 


 

Zu 100% bestätigen tue ich es nicht, da ich ja schon gleiche Keywords mit unterschiedlichen Match Typen in der selben Anzeigegruppe mit unterschiedlichen Quality Scores gesehen habe, aber von der Tendenz her haben meiner Erfahrung nach gleiche Keywords mit unterschiedlichem Match Type in der selben Anzeigegruppe auch den gleichen QS, und Abweichungen finden sich eher nur kurzfristig. "Offiziell", weil laut Googles eigenen Angaben der Quality Score ja auf den Exact Match Daten beruhen soll, also andere Match Types prinzipiell keinen anderen Quality Score aufweisen können sollten.