Zurzeit sind 320 Mitglieder online.
Zurzeit sind 320 Mitglieder online.
Neu bei AdWords? Du hast gerade dein AdWords Konto eröffnet und fragst Dich, welche Keywords, Anzeigen und Kontoeinstellungen Du wählen sollst, um deine Marketingziele optimal zu erreichen? Oder hast Du deine erste Kampagne bereits gestartet und möchtest wissen, was Du noch verbessern könntest? Stelle hier deine Fragen. Hier findest Du auch wertvolle Tipps, wie Du Dich mit deinem AdWords-Konto vertraut machst.
Anleitung
favorite_border
Antworten

tendenziell schlechter werdende Adwords Resultate

Rang 5
# 1
Rang 5

Hallo!
Ich hoffe ich bin hier richtig und bitte um eine Rückmeldung zu folgendem.

Leider muss ich in Anbetracht der letzten 6 Jahre Teilnahme am Adwords Programm feststellen, dass sich hierbei in den letzten 12-18 Monaten, mit steigender Quote, eine "inflationäre" Tendenz zeigt.

Hatten wir in den ersten Jahren ein Klick- /Gebotspreis von ca 0,15 bis 0,30 EUR und eine Besucherquote von ca 1.000 bis 1.300 über Adwords im Monat, so sieht es aktuell so aus, dass der Klick- /Gebotspreis bei den wichtigsten Keywords bei mittlerweile ab ca 0,50 EUR liegt bei schlechtem Rang, für einen guten Rang i.d.R. bei ca 1,- EUR

Konkret ist unser Kostenrahmen von Anfangs 200,- bis 300,- EUR i.M. auf aktuell 500,- gestiegen, bei sinkenden Besucherzahlen über Adwords, von Anfangs 1.000-1.300 auf jetzt 600 - 800. Im Schnitt aus o.g. Werteverhältnis ergibt das: Anfangs = 0,22 EUR je Besucher, heute = 0,72 EUR j.B. = Kostensteigerung 327 % in ca 6 Jahren (im Schnitt von oben betrachtet 54,5% p.a.). Soviel erstmal zum Hintergrund und Anlass zu diesem Schreiben.

Die hohen Gebotspreise oder schlechten Platzierungen resultieren dann wohl auch aus den bei einigen Keywods auffällig schlechten Bewertungen, was völlig unverständlich ist. Eine Verschlechterung des Angebots / der Seiteninhalte hat seit den Anfangszeiten mit besseren Bewertungen nicht stattgefunden, im Gegenteil, die HP ist User freundlicher geworden, ist responsive, hat eine SEO Optimierung, ist umfangreicher und informativer geworden.

Auch wundert es immer wieder, unabhängig von Adwords, wenn die Testsuchen mit unseren Keywords in den Anzeigen freien Suchergebnissen oft HP Seiten weit oberhalb unserer eigenen HP zeigen, welche um einiges User unfreundlicher sind, weniger infomativ, oder teils gar nichts mit dem Suchbegriff zu tun haben.

Jetzt frage ich mich, wie lässt sich die Google seitige Keyword Qualitätsbewertung verbessern? Andere KW bringen nichts, die Keywords Einstellungen haben wir teils schon ausgetestet, ohne Ergebnis. An der HP ist i.M. nicht mehr allzuviel zu machen, ausser ein Wechsel weg vom Provider "Baukastensystem" auf z.B. Wordpress und / oder eine zusätzl. Shopseite.

Danke für eine Rückmeldung

 

LG

3 Expertenantwort(en)verified_user

Betreff: tendenziell schlechter werdende Adwords Resultate

[ Bearbeitet ]
Top Beitragender
# 2
Top Beitragender

Hallo @Andreas B,

 

ich kann Deinen Unmut durchaus nachvollziehen. Du sprichst so viele Punkte an, die hier nicht in einer Antwort zusammengefasst werden können, das würde definitiv den Rahmen sprengen. Nur soviel vor sechs Jahren war AdWords noch ein völlig anderes System, während der Zeit hat es sich extrem Weiterentwickelt.

 

Zudem ist der Wettbewerb in den einzelnen Branchen während dieser Zeit immens angestiegen. Da AdWords auf einem Auktions-und Rotationsprinzip fusst - ergo dem wirtschaftlichen Grundprinzip "Angebot & Nachfrage regeln den Preis" ist die logische Schlussfolgerung ein "erhöhter" CPC, inwiefern dieser steigt hängt u.a. von der Qualität der Optimierung ab. Deinem geschriebenen entnehme ich, das Du hier versiert bist und einen Großteil der Optimierungsmöglichkeiten kennst.

 

Bezüglich der Webseite kann ich kein Urteil abgeben da ich sie nicht kenne, jedoch beeinflussen unterschiedliche Faktoren, der Website sowohl QF als auch die Conversion-(Steigerung) Stichwort: Conversionoptimierung.

 

 

Gruß Kai
SUMAFA Online Marketing Lösungen | G+ Kai de Wals | Google Partner | Google Advertising Professional


tendenziell schlechter werdende Adwords Resultate

Top Beitragender
# 3
Top Beitragender

Hallo, 

also je nach Branche macht sich sehr wohl eine Tendenz steigender CPCs mehr oder weniger stark bemerkbar. Das hängt schlichtweg von den Mitbewerbern ab. Vor Jahren konnte man noch in einigen Branchen alleine als Platzhirsch fungieren, aber da mittlerweile eigentlich alle Unternehmen irgendwie bei AdWords mitmischen verschärft sich der Wettbewerb. Wir haben Kunden die mittlerweile CPCs von EUR 15,- haben.

Eine Veränderung des Suchvolumen ist wiederum eine andere Thematik. Das hängt eher von Trends und der Entwicklung der Zielgruppe ab. Wir haben einen Kunden dessen Zielgruppe eher 40-50+ angesiedelt ist. Da immer mehr ältere Herrschaften den Weg ins Netz finden, steigt seit Jahren das Suchvolumen bei ihm an.

Zu dem Punkt "userunfreundliche" Anzeigen, o.ä. kannst Du es letztendlich eigentlich gar nicht beurteilen. Weil wie genau die Qualität einer Anzeige berechnet wird, kennen wir nicht im Detail. Ein Faktor ist aber u.a. der CTR. Es kann durchaus sein, dass eine Wettbewerber-Anzeige eventuell schlecht im eigener Betrachtung sein mag, aber dennoch einen höheren CTR ausweist. Zumal zu guter letzt der Wettbewerber eine höhere Position immer mit höheren CPCs erzielen kann. Das Gleiche betrifft die eigene Webseite. Wobei ich der Meinung bin,d ass die Bewertungfaktoren der eigenen Seite recht minimal ausfallen müssten. Denn selbst bei kompletten Relaunches von Kundenseiten, konnte man eigentlich kaum bis keine Veränderungen in der Performance der Anzeigen selber ausmachen.

Was den Qualityscore der Keywords anbelangt muss man bedenken, dass alle Keywords miteinander im Zusammenhang stehen. Wenn man also viele QS 3 Keywords in einer Anzeigengruppe hat, verschlechtert das die ganze Anzeigengruppe. Wirft man diese Keywords komplett raus, können andere QS 7 Keywords z.B. auf 10 rutschen. Es ist möglich Anzeigengruppen aufzubauen, die nur exakte Matches mit QS 10 Keywords enthalten. Allerdings würde ich niemals anraten den QS als Hauptqualitätskriterium heranzuziehen. Wenn man ein Keyword hat, dass thematisch perfekt passt, die Anzeige ebenfalls und die Zielseite erst recht und am Ende des Tages sich darüber stattliche Leads erzielen lassen, aber das Keyword trotzdem nur einen QS von 3 aufweist, dann sollte das nicht interessieren. Am Ende des Tages zählt nur was bei rum kommt und dahin sollte man optimieren. 

 

 

Viele Grüsse, Sönke
Google+Xing | LinkedIn | sunrise design | von Elbstein

tendenziell schlechter werdende Adwords Resultate

Rang 5
# 4
Rang 5

Hallo Sönke,

 

danke für das schnelle Feedback. Deine Ausführungen sind sehr informell. Die 15,- per Click ein kleiner Schock ;-) Ich hoffe mal das wir den Horizont dann nie erreichen, denn dann wäre Adwords absurd für unseren Bereich.

 

Das im Wettbewerb und in der Entdeckung der Adwords Möglichkeiten Bewegung ist, ok, muss man mit leben.

 

Zitat: Denn selbst bei kompletten Relaunches von Kundenseiten, konnte man eigentlich kaum bis keine Veränderungen in der Performance der Anzeigen selber ausmachen. Das war eigentlich meine "Hoffnung", dass mit weiterer HP Entwicklung und den erwähnten Shop, die Sache sich auf einem besseren Niveau bzw. respektive nicht weiter "inflationär" entwickelt. Dann wird´s gemäß Deiner Erfahrung wohl auch eher im natürlichen Suchbereich ausserhalb der Adwords Anzeigen ein Ergebnis bringen.

 

Der Tipp mit dem Rausschmiss der "schlechten" KW´s mit QS zum Beispiel 1/10-3/10, und wenig Clicks, ist prima, werde ich auf jeden Fall mal testen. Danke!

 

Das im nicht bezahlten Suchergebnis Bereich bei Google Seiten, welche objektiv und branchenfachlich betrachtet, inhaltlich reichlich wertfrei sind (von der Optik, Infotiefe und Technik mal ganz abgesehen) aber einen höheren Rang, sogar nachhaltig, erhalten, dürfte im Sinne des Warum / Weshalb, wohl im Reich der Spekulation anzusiedeln sein. Ist vermutlich System spezifisch, da die Google Suche nicht auf einem Redaktionssystem basiert und nur Algo-Robots das regeln?

 

LG

Andreas

tendenziell schlechter werdende Adwords Resultate

Rang 5
# 5
Rang 5

Hallo Kai,

 

auch Dir ein Dankeschön für die schnelle Antwort. Das mit der "Conversionoptimierung" werde ich mal wohl auch angehen müssen. Z.B. auch per A/B-Testing zweier HP Versionen und breiterer Analyse der z.B. Ausstiegsverhalten.

 

Primär geht es im Fall Adwords i.M. aber darum Besucher auf die HP zu akzeptablen Kosten p.B. zu bekommen. Die Optimierung der Besucheraktionen auf der HP ist aber natürlich immer auch ein Thema.

 

LG

Andreas

Betreff: tendenziell schlechter werdende Adwords Resultate

Top Beitragender
# 6
Top Beitragender

Hallo @Andreas B,

 

gern geschehen.

 

Tipp:

Da Du mehr Besucher auf die Webseite bekommen möchtest - ergo mehr Traffic - bietet sich die Gebotsstrategie "Klicks maximieren" an. Hier werden die Gebote so festgelegt, das sie im Rahmen des Budgets, die meisten Klicks generieren.

 

 

Gruß Kai
SUMAFA Online Marketing Lösungen | G+ Kai de Wals | Google Partner | Google Advertising Professional


tendenziell schlechter werdende Adwords Resultate

[ Bearbeitet ]
Top Beitragender
# 7
Top Beitragender

Hallo @Andreas B,

 

ich höre Ähnliches häufig bei neuen Kunden. Meine Gegenfrage lautet dann idR.:

 

a) Welche dieser neuen Funktionen, die im Laufe der letzten 12 Monate eingeführt wurden, nutzen Sie?

https://support.google.com/adwords/answer/6151102

 

b) In wie vielen dieser 4 Kategorien (Schneller gemacht" und "Nutzererfahrung", jeweils auf Mobil und Desktop) erreichen die Zielseiten 100/100?

https://developers.google.com/speed/pagespeed/insights/?url=klick-conversion.de&tab=mobile

 

zu a) einige der wichtigsten Änderungen der letzten 12 Monate, auf die man imho unbedingt reagieren muss sind:

 

- Änderung des Layouts der Suchergebnis-Seite (keine Anzeigen mehr neben den Suchergebnissen)

- erweiterte Anzeigen (ohne die ist ein "überdurchschnittlich" sowohl bei der Anzeigenerfahrung als auch bei der Klickwahrscheinlichkeit inzwischen kaum noch möglich.)

- neue Anzeigenerweiterungen: Nachrichtenerweiterung, Preiserweiterung, Snippet-Erweiterung

- demografische Daten für Suchanzeigen

 

zu b) "Mobile first" ist seit mehr als 6 Jahren das erklärte Ziel von Google:

https://www.youtube.com/watch?v=ClkQA2Lb_iE

 

Vor 3 Wochen wurde der Google-Index auf den Mobil-Index als Basis umgestellt:

https://webmasters.googleblog.com/2016/11/mobile-first-indexing.html

 

Dennoch treten viele AdWords-Kunden immer noch mit nicht für Mobil optimierten Webseiten an. Das Resultat ist dann mehr oder minder automatisch ein "unterdurchschnittlich" bei der Zielseitenerfahrung und damit maximal 7/10 Punkten beim Qualitätsfaktor.

 

Bei AdWords konkurrierst Du ggf. weltweit bei jedem Keyword und jeder passenden Suchanfrage mit den Besten der Besten: Mit den besten Webseiten, die das höchste Budget haben (häufig auch solche mit "other peoples money"), die die besten Einkaufs- und Verkaufspreise haben und die von den besten AdWords-Managern betreut werden.

 

Wer meint, der Betreuung seines AdWords-Kontos in diesem Umfeld eine Priorität irgendwo zwischen Blumen gießen und Druckertinte nachfüllen einräumen zu können, der kommt früher oder später unter die Räder. Das ist nicht persönlich gemeint und nicht auf Dich bezogen, lässt sich aber so oder ähnlich leider täglich beobachten.

 

Viele Grüße und viel Erfolg

Matthias