Zurzeit sind 257 Mitglieder online.
Zurzeit sind 257 Mitglieder online.
Neu bei AdWords? Du hast gerade dein AdWords Konto eröffnet und fragst Dich, welche Keywords, Anzeigen und Kontoeinstellungen Du wählen sollst, um deine Marketingziele optimal zu erreichen? Oder hast Du deine erste Kampagne bereits gestartet und möchtest wissen, was Du noch verbessern könntest? Stelle hier deine Fragen. Hier findest Du auch wertvolle Tipps, wie Du Dich mit deinem AdWords-Konto vertraut machst.
Anleitung
favorite_border
Antworten

wann RLSA wann dynamische Suchanzeigen sinnvoll?

Rang 12
# 1
Rang 12

Hallo,


ich habe eine Frage zu RLSA Kampagnen sowie Kampagnen mit dynamischen Suchanzeigen.

 

Grundsätzlich stellt sich ja bezogen auf jede neue AdWords-Kampagne die Frage welche Kampagnen man testen sollte bzw. von welchen man von vornherein die Finger lassen sollte, weil diese einfach nicht zur Konstellation des Online-Shops passen. Genau diese Frage möchte ich mir bezogen auf die folgenden beiden Kampagnentypen stellen:


• Kampagne mit dynamischen Suchanzeigen
• RLSA Kampagne

 

Wie entscheidet ihr, ob Ihr für eine neue Kampagne eine Kampagne mit dynamischen Suchanzeigen und/oder eine RLSA-Kampagne testet?

1 Expertenantwort(en)verified_user
2 AKZEPTIERTE LÖSUNGEN

Akzeptierte Lösungen
Als beste Antwort markiert.
Lösung
Akzeptiert von Themenautor Christine L
September 2015

Betreff: wann RLSA wann dynamische Suchanzeigen sinnvoll?

Top Beitragender
# 2
Top Beitragender
Hallo Christine,

das sind für mich zwei komplett unterschiedliche Themen, auch wenn es sinnvoll sein kann sie zu kombinieren.

RLSA: die Remarketing Listen füge ich gerne, allen Kampagnen zu, jedoch ohne Modifier, bzw. dem Modifier 0. So kann ich schauen, wie die Remarketing-User performen, ohne extra zu bieten! Für dafür nehme ich meist die Hauptliste.
Gezielte RLSA Listen setze ich meist nur bei Transaktionalen Keywords ein, also wenn der User schon genau weiß was er will und seine Recherche abgeschlossen ist. Ebenso bei Brand und Wettbewerber Keywords, sofern welche im Konto sind. Dabei nutze ich allerdings immer: "nur Gebote"

DSA: habe ich lange nicht mehr für einen Online Shop eingesetzt. Gründsätzlich würde ich es jedoch erst einsetzten, wenn die wichtigsten Bereiche abgedeckt sind, um weitere Bereiche aufzudecken. Im Letzten Live-Stream wurde ein Update im DSA Bereich mit besserer Aussteuerung angekündigt. Bin darauf gespannt, da m.E. aktuell die DSA eher umständlich und sehr von der Shop-URL-Struktur abhängt ob es funktioniert.

DSA+RLSA: würde ich aktuell vor einer reinen DSA Kampagnen testen, um größere Streuung zu vermeiden um zu sehen, ob das Konto/Produkt sich für DSA eignet.

Grüße
Maren
Find me on: LinkedIn | Xing | maren-ockels.com

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

Als beste Antwort markiert.
Lösung
Akzeptiert von Themenautor Christine L
September 2015

Betreff: wann RLSA wann dynamische Suchanzeigen sinnvoll?

Top Beitragender
# 4
Top Beitragender
Hallo Christine,

tut mir leid, dass ich es etwas komplizierter bzw. nicht ganz ausgedrückt hatte.

Nur Gebote vs. Gebote und Ausrichtung: Ich vermute Du, Du hast es verstanden, auch wenn Du es mit "nicht die Anzahl der Keywords" nicht ganz triffst. Gebote und Ausrichtung bedeutet, dass nur eine Auktion und somit später eine Impression stattfindet, wenn ein User von der Remarketing Liste nach dem Keyword sucht.
Modifier: wenn Du eine Remarketing Liste unter Zielgruppen einer Anzeigengruppe zufügt, kannst Du das Gebot für die User innerhalb der Liste mit einem Modifier ändern (sinnvoll bei "nur Gebote") . Ich habe mir angewöhnt diese Modifier auf "0" zusetzten. Nach dem Zufügen steht dort "--". Probier es grad einfach mal aus, wenn Du "nur bieten" auswählst, passiert nichts. Hintergrund: bei manchen dieser "Zusatz-Ausrichtungen" wie z.B. auch Regionen hatte ich oft das Problem, dann wenn ich "--" lasse, dass keine Daten für diese Ausrichtung auflaufen. Wenn man aber einen Modifier von "0" setzt, laufen auf jeden Fall Daten auf, allerdings ohne die Gebote zu ändern, da die Anpassung Null ist. Besser formuliert?

Transaktionale Keywords: Keywords können, je nach Intension in verschiedene Gruppen geclustert werden.
Die Transkationalen Keywords sind dabei solche, die ausdrücken, dass der User kurz vor einem Kauf ist. Die Trennung ist nicht immer ganz einfach. Schaue mal hier dazu: http://www.akm3.de/blog/drei-typen-von-suchanfragen

Grüße
Maren
Find me on: LinkedIn | Xing | maren-ockels.com

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

Als beste Antwort markiert.
Lösung
Akzeptiert von Themenautor Christine L
September 2015

Betreff: wann RLSA wann dynamische Suchanzeigen sinnvoll?

Top Beitragender
# 2
Top Beitragender
Hallo Christine,

das sind für mich zwei komplett unterschiedliche Themen, auch wenn es sinnvoll sein kann sie zu kombinieren.

RLSA: die Remarketing Listen füge ich gerne, allen Kampagnen zu, jedoch ohne Modifier, bzw. dem Modifier 0. So kann ich schauen, wie die Remarketing-User performen, ohne extra zu bieten! Für dafür nehme ich meist die Hauptliste.
Gezielte RLSA Listen setze ich meist nur bei Transaktionalen Keywords ein, also wenn der User schon genau weiß was er will und seine Recherche abgeschlossen ist. Ebenso bei Brand und Wettbewerber Keywords, sofern welche im Konto sind. Dabei nutze ich allerdings immer: "nur Gebote"

DSA: habe ich lange nicht mehr für einen Online Shop eingesetzt. Gründsätzlich würde ich es jedoch erst einsetzten, wenn die wichtigsten Bereiche abgedeckt sind, um weitere Bereiche aufzudecken. Im Letzten Live-Stream wurde ein Update im DSA Bereich mit besserer Aussteuerung angekündigt. Bin darauf gespannt, da m.E. aktuell die DSA eher umständlich und sehr von der Shop-URL-Struktur abhängt ob es funktioniert.

DSA+RLSA: würde ich aktuell vor einer reinen DSA Kampagnen testen, um größere Streuung zu vermeiden um zu sehen, ob das Konto/Produkt sich für DSA eignet.

Grüße
Maren
Find me on: LinkedIn | Xing | maren-ockels.com

Betreff: wann RLSA wann dynamische Suchanzeigen sinnvoll?

Rang 12
# 3
Rang 12

RLSA: die Remarketing Listen füge ich gerne, allen Kampagnen zu, jedoch ohne Modifier, bzw. dem Modifier 0. So kann ich schauen, wie die Remarketing-User performen, ohne extra zu bieten! Für dafür nehme ich meist die Hauptliste.
Gezielte RLSA Listen setze ich meist nur bei Transaktionalen Keywords ein, also wenn der User schon genau weiß was er will und seine Recherche abgeschlossen ist. Ebenso bei Brand und Wettbewerber Keywords, sofern welche im Konto sind. Dabei nutze ich allerdings immer: "nur Gebote"

 

Das was du zu RLSA schreibst kann ich leider nicht so ganz nachvollziehen, kannst du das vielleicht etwas einfacher formulieren. Was meinst du mit „ohne Modifier“ und „Modifier 0“. Was du mit Transaktionalen Keywords meinst leider ebenfalls nicht. Mit nur Gebote meinst du wohl das du bei RLSA nur das Gebot und nicht die Anzahl der Keywords änderst?

Als beste Antwort markiert.
Lösung
Akzeptiert von Themenautor Christine L
September 2015

Betreff: wann RLSA wann dynamische Suchanzeigen sinnvoll?

Top Beitragender
# 4
Top Beitragender
Hallo Christine,

tut mir leid, dass ich es etwas komplizierter bzw. nicht ganz ausgedrückt hatte.

Nur Gebote vs. Gebote und Ausrichtung: Ich vermute Du, Du hast es verstanden, auch wenn Du es mit "nicht die Anzahl der Keywords" nicht ganz triffst. Gebote und Ausrichtung bedeutet, dass nur eine Auktion und somit später eine Impression stattfindet, wenn ein User von der Remarketing Liste nach dem Keyword sucht.
Modifier: wenn Du eine Remarketing Liste unter Zielgruppen einer Anzeigengruppe zufügt, kannst Du das Gebot für die User innerhalb der Liste mit einem Modifier ändern (sinnvoll bei "nur Gebote") . Ich habe mir angewöhnt diese Modifier auf "0" zusetzten. Nach dem Zufügen steht dort "--". Probier es grad einfach mal aus, wenn Du "nur bieten" auswählst, passiert nichts. Hintergrund: bei manchen dieser "Zusatz-Ausrichtungen" wie z.B. auch Regionen hatte ich oft das Problem, dann wenn ich "--" lasse, dass keine Daten für diese Ausrichtung auflaufen. Wenn man aber einen Modifier von "0" setzt, laufen auf jeden Fall Daten auf, allerdings ohne die Gebote zu ändern, da die Anpassung Null ist. Besser formuliert?

Transaktionale Keywords: Keywords können, je nach Intension in verschiedene Gruppen geclustert werden.
Die Transkationalen Keywords sind dabei solche, die ausdrücken, dass der User kurz vor einem Kauf ist. Die Trennung ist nicht immer ganz einfach. Schaue mal hier dazu: http://www.akm3.de/blog/drei-typen-von-suchanfragen

Grüße
Maren
Find me on: LinkedIn | Xing | maren-ockels.com

Betreff: wann RLSA wann dynamische Suchanzeigen sinnvoll?

[ Bearbeitet ]
Rang 12
# 5
Rang 12

Hallo Maren,

 

erstmal vielen Dank für Deine prima Hilfe.

 

ich fasse grade nochmal in eigenen Worten Stichpunktartig zusammen:

- allen Kampagnen grundsätzlich die RLSA Liste in einer gesonderten Anzeigengruppe hinzufügen wobei die Gebotsanpassung hier auf 0 gestellt wird. Hierbei gilt es herauszufinden ob die Gruppe der Besucher die schonmal da waren besser performen

- nur bezogen auf die Keywords, die einen baldigen Kaufabschluss vermuten lassen, die sich auf den Brand selbst beziehen oder die Mitbewerber-Keywords RLSA mit höheren als den Standardgeboten nutzen.

- wenn man sich unsicher ist ob dynamische Suchanzeigen funktionieren erstmal in Kombination mit RLSA testen um den Streuverlust gering zu halten. Wenn diese Konstellation wirtschaftlich läuft im nächsten Schritt über eine reine dynamsche Suchanzeigen-Kampagne nachdenken.