Zurzeit sind 123 Mitglieder online.
Zurzeit sind 123 Mitglieder online.
Neu bei AdWords? Du hast gerade dein AdWords Konto eröffnet und fragst Dich, welche Keywords, Anzeigen und Kontoeinstellungen Du wählen sollst, um deine Marketingziele optimal zu erreichen? Oder hast Du deine erste Kampagne bereits gestartet und möchtest wissen, was Du noch verbessern könntest? Stelle hier deine Fragen. Hier findest Du auch wertvolle Tipps, wie Du Dich mit deinem AdWords-Konto vertraut machst.
Anleitung
favorite_border
Antworten

was bedeutet "Sprache" auf Kampagnenebene?

Rang 12
# 1
Rang 12

Hallo,

 

leider verstehe ich bis heute nicht so richtig was genau sich hinter der Spracheinstellung bezogen auf eine Google AdWords-Kampagne genau verbirgt. Meine Frage bezieht sich nur auf das Such-Netzwerk und nicht auf das Display-Netzwerk.

 

Welche der folgenden vier Faktoren haben hier einen Einfluss:

 

  • Die Spracheinstellung der Systemeinstellungen des Rechners
    • Windows, Linux, MAC
  • Die Spracheinstellung des Browsers
    • Chrome, Firefox, Internet Explorer usw.
  • Die Sprache des Google Accounts
    • nicht jeder hat einen Google Account bzw. ist damit eingeloggt
  • Die Spracheinstellung von Google unabhängig vom Google-Account?
    • Wenn man nicht bei Google eingeloggt ist

 

5 Expertenantwort(en)verified_user

Betreff: was bedeutet "Sprache" auf Kampagnenebene?

[ Bearbeitet ]
Top Beitragender
# 2
Top Beitragender

Hallo Christine,

 

die Spracheinstellung bezieht sich auf die Top Level Domains (TLD) über die ein User sucht z.B: .de .en. .it etc.

Gruß Kai
SUMAFA Online Marketing Lösungen | G+ Kai de Wals | Google Partner | Google Advertising Professional


Betreff: was bedeutet "Sprache" auf Kampagnenebene?

Top Beitragender
# 3
Top Beitragender
Hallo Christine,
exakte Antwort findest Du auch hier:
https://support.google.com/adwords/answer/1722078?hl=de

Auszug:
"Jede Google-Domain weist eine Standardsprache auf. Beispielsweise ist Google.de auf Deutsch voreingestellt, Google.fr auf Französisch und Google.cn auf Chinesisch.

Die Standardsprache kann auf der Google-Startseite über den Link Einstellungen geändert werden. Ein Türkisch sprechender Nutzer, der in Deutschland lebt, möchte möglicherweise auf der deutschen Domain Google.de suchen, kann die Sprache der Benutzeroberfläche aber zu Türkisch ändern. In diesem Fall werden für ihn Anzeigen geschaltet, die auf Türkisch statt auf Deutsch ausgerichtet sind."
Viele Grüsse, Sönke
Google+Xing | LinkedIn | sunrise design | von Elbstein

Betreff: was bedeutet "Sprache" auf Kampagnenebene?

Rang 12
# 4
Rang 12

Zwei Fragen hätte ich noch:

 

1.) Angenommen eine Kampagne ist geografisch gesehen auf Deutschland ausgerichtet, dann wäre es doch eigentlich grundsätzlich sinnig immer alle Sprache auszuwählen, denn selbst dann wenn jemand google.cn mit der Spracheinstellung chinesisch nutzt sind ja immer noch die Keywords dafür ausschlaggebend, ob die Anzeige geschaltet wird oder nicht. Ich möchte ja auch Chinesen in Deutschland ansprechen die google.cn mit chinesischer Spracheinstellung nutzen, natürlich nur dann wenn Sie meine deutschen Suchbegriffe eingeben. Was spricht denn dagegen in diesem Beispiel alle Sprache auszuwählen? Meines Erachtens nichts.

 

2.) Angenommen eine Kampagne ist geografisch gesehen auf Schweden ausgerichtet, da der Online-Shop aber nur auf Englisch zur Verfügung steht und ich des Weiteren niemanden zur Verfügung hätte der schwedisch spricht erstelle ich Anzeigentexte und Keywords in Englisch und verlinke auf die englischen Landigpages des Shops. Logischerweise wähle ich Englisch als Spracheinstellung. Meines Erachtens sollte ich allerding auch hier alle Sprachen bezogen auf die Kampagne wählen. Wenn z.B. jemand Google Schweden mit schwedischer Spracheinstellung nutzt würde ihm die Anzeige ja nur dann geschaltet werden, wenn er auch nach meinen englischen Suchbegriffen sucht und nicht wenn er in schwedischer Sprache sucht. Was spricht denn dagegen in diesem Beispiel alle Sprache auszuwählen? Meines Erachtens ebenfalls nichts.

 

 

Betreff: was bedeutet "Sprache" auf Kampagnenebene?

Top Beitragender
# 5
Top Beitragender
Hallo Christine,
dass funktioniert so leider nicht, denn der Qualityscore bricht massiv ein. Wir haben genau auf Basis Deiner Argumentation auf drängen eines Kunden entgegen meiner Empfehlung eine englischsprachige Kampagne einfach über mehrere Ländern mit englischen Anzeigentexten und englischen Zielseiten am laufen. Das Ergebnis ist wie erwartet niederschmetternd. Die Qualityscores sämtlicher Keywords sind auf 1-2 abgerutscht. Google will einfach keine Anzeigen in falscher Sprache schalten, da es die Benutzererfahrung stört. Ich kann nur davon abraten,
Hinzu kommt noch das Problem, dass Du bei weitgehend passenden Matches eventuell sogar sprachübergreifende Schaltungen erzeugst. Im Suchanfragenbericht sehe ich z.B. Anzeigenschaltungen französischer oder schwedischer Keywords auf englische Begriffe. Solche Kampagnen fahren eigentlich grundsätzlich gegen die Wand, da Google diese schon abstraft.
Nach meiner Meinung ist Deine Zielgruppenbeschreibung bei der herangehensweise auch verkehrt. Du gehst davon aus, dass Du auch Chinesen ansprechen willst. Ich würde die Zielgruppe aber eher einfach als "deutschsprachig" beschreiben, egal welche Nationalität und nicht als "Chinesen in Deutschland". Weil letzteres wäre eine andere Zielgruppe.
Viele Grüsse, Sönke
Google+Xing | LinkedIn | sunrise design | von Elbstein

Betreff: was bedeutet "Sprache" auf Kampagnenebene?

Rang 12
# 6
Rang 12

Hallo,

 

erstmal Danke für Deine ausführliche Rückmeldung.

 

Ich hatte mir eigentlich folgende beiden Kampagnen vorgestellt:

 

  • Kampagne 1
    • Geografische Ausrichtung: Deutschland
    • Sprachen: alle
    • Anzeigentexte: deutsch
    • Keywords: deutsch
    • Landingpages: deutsch
  • Kampagne 2
    • Geografische Ausrichtung: Schweden
    • Sprachen: alle
    • Anzeigentexte: englisch
    • Keywords: englisch
    • Landingpages: englisch

Wenn ich Dich richtig verstanden habe, dann sollte ich das so nicht machen, weil mir sonst der Qualityscore massiv einbricht. Wäre Deine Lösung folgende:

 

  • Kampagne 1
    • Geografische Ausrichtung: Deutschland
    • Sprachen: deutsch
    • Anzeigentexte: deutsch
    • Keywords: deutsch
    • Landingpages: deutsch
  • Kampagne 2
    • Geografische Ausrichtung: Schweden
    • Sprachen: englisch
    • Anzeigentexte: englisch
    • Keywords: englisch
    • Landingpages: englisch

u.a. schreibst du folgendes:

 

Google will einfach keine Anzeigen in falscher Sprache schalten, da es die Benutzererfahrung stört. Ich kann nur davon abraten.

 

Diesbezüglich muss ich bezogen auf Kampagne 2 nochmal nachfragen. Selbst wenn ich Kampagne 2 (die geografisch auf Schweden ausgerichtet ist) auf alle Sprachen ausrichte laufe ich doch nicht Gefahr, dass das Anzeigen in falscher Sprache geschaltet werden. Ein Anzeigenschaltung erfolgt doch nur dann, wenn ein Nutzer ein englisches Keywords eingibt. Wenn er ein englisches Keyword eingibt erwartet er doch auch eine englische Anzeige. Wollte er eine schwedische Anzeige, so würde er ja auch ein schwedisches Keywords eingeben. Demnach werden doch auch dann, wenn ich alle Sprachen wähle die Anzeigen in richtiger Sprache geschaltet. In diesem Kontext versteh ich leider noch nicht worauf du hinaus willst. Demnach erfolgt doch immer eine Anzeigenschaltung in richtiger Sprache, auch dann, wenn ich in den Kampagneneinstellungen alle Sprachen ausgewählt habe.

Betreff: was bedeutet "Sprache" auf Kampagnenebene?

Top Beitragender
# 7
Top Beitragender
Hallo Christine,
nur die zweite Variante Kampagne 1 würde gut klappen. Auch die Kampagne 2 dürfte massive Probleme mit dem Qualityscore bekommen. Hier ist das Problem, dass das Land Schweden mit Sprache schwedisch ist, aber die Kampagnen-Keyowrds, Anzeigentexte und wohl auch Zielseitentexte auf englisch sind und das funktioniert nicht. Wir haben auf drängen eines inerternational agierenden Kunden gerade genau das am laufen, auch mit Schweden (und noch ein paar andere Länder) und da haben alle Keywords nur noch QS 1-2. Wir haben hier aber auch das Problem, dass es weitgehend passende Keywords in englisch gibt, die aber z.B. bei bestimmten schwedischen Keywords trotzdem eine Schaltung auslösen. Eventuell läuft es mit rein exakten Matches besser. Aber grundsätzlich würde ich von solchen Kampagnen abraten, weil sie auch nicht wirklich effektiv sind.
Viele Grüsse, Sönke
Google+Xing | LinkedIn | sunrise design | von Elbstein

Betreff: was bedeutet "Sprache" auf Kampagnenebene?

[ Bearbeitet ]
Top Beitragender
# 8
Top Beitragender

Interessante Diskussion. Hatte vor einiger Zeit dazu hier auch mal ein Thema aufgemacht um Gedanken zu sammeln, was eigentlich dagegen spricht "Alle Sprachen" zu verwenden. Letztendlich sind es doch die Keywords, welche die Anzeigenschaltung auslösen. Leider hat sich dann niemand mehr geäußert Smiley (fröhlich) 

 

Bei "broad match" sprachenübergreifend habe ich selbe Erfahrungen gemacht wie Sönke. Verwendet man ausschließlich Modified, Exact oder Phrase habe ich keine Probleme festgestellt. @sun-e Warum sollte der QS dort massiv einbrechen? Wie erklärst du dir das? In dem Post damals schriebst du auch eher "pro Alle Sprachen". Was hat sich seitdem getan?

 

by the way: Der Google Support empfiehlt sehr regelmäßig immer auch "englisch" (neben "deutsch") als zweite Sprache einzubuchen, da sehr viele Personen mit der englischen Oberfläche surfen. Ob nun 2 oder 30 Sprachen, im Grund macht das doch kein Unterschied? Lasse mich gerne eines besseren belehren und freue mich über jeden Input.


Viele Grüße, Andreas


Find me on: Google+ | LinkedIn | XING

Betreff: was bedeutet "Sprache" auf Kampagnenebene?

Top Beitragender
# 9
Top Beitragender
kurz von meiner Seite:

Ich betreue ein größeres Konto, wo fast alle Kampagnen auf Deutschland, Österreich und Schweiz ausgerichtet sind; bei Sprachen sind "ALLE Sprachen" ausgewählt.
Und selbst bei den wenigen weitgehend passenden Keywords kann ich mich nicht entsinnen, die letzten Jahre irgendwelche größeren Probleme mit sprachfremden Suchanfragen gehabt zu haben.
Die Suchbegriffe sind jedoch überwiegend "unverwechselbar" deutsch:-)

Ich habe mir mal in Analytics die Conversionrate in Abhängigkeit der Browser-Sprache angesehen. Die Conversionrate liegt bei den Nicht-deutschsprachigen-Browsern sogar höher als bei de, de-at etc.
en-us hat sogar mehr Zugriffe und Conversions als de-at und de-ch zusammen!
Auch polnisch und niederländisch sind signifikant.

Die Website ist komplett deutsch, mit deutscher Telefonnummer etc.

Ciao
Holger

Betreff: was bedeutet "Sprache" auf Kampagnenebene?

Top Beitragender
# 10
Top Beitragender
Hallo Andreas,

also ich gehe von meinem aktuellen Fall aus und vermute, dass Google eine Sprache sehr wohl als solche erkennt. Wir haben z.B. an anderer Stelle ein ähnliches Problem im Bereich Finanzwirtschaft. Es gibt dort englischsprachige Fachbegriffe, die in deutsch ebenso verwendet werden. Genau diese Begriffe sind es, die sofort im QS abgerutscht sind. Wir schalten hier also auf Sprache Deutsch, in Deutschland mit deutschen Anzeigentext und deutschen Zielseitentext Fachbegriffe die allerdings teilweise englisch sind.
Extrem ist das bei der aktuellen Kampagne die wir auf englisch (Keywords, Anzeige und Landingpage) ausgerichtet haben, allerdings u.a. für Schweden. Da sind sämtliche Keywords binnen zwei Wochen auf QS 1-2 abgerutscht.
@Holger, in Deinem Fall ist vermutlich die Sprache der Keywords, Texte und Landingpage identisch zur Sprache der jeweiligen Länder. Hier liegt eher das Problem, weniger in der technischen Ausrichtung in der Kampagne.
Ich bin auch fast der Meinung, dass hier sich zwischenzeitlich geändert hat, denn ich kann mich auch nicht erinnern, dass es früher so problematisch war. Daher bezieht sich meine Argumentation auf gerade aktuelle Kampagnen. Die Performance der Kampagne ist ansonsten gar nicht so übel. CTRs sind soweit okay und aktuell werden noch Anzeigen geschaltet und das Budget ausgereizt. Allerdings scheint es so gut wie gar keine Mitbewerber bei englischen Begriffen in den jeweiligen Ländern zu geben.
Viele Grüsse, Sönke
Google+Xing | LinkedIn | sunrise design | von Elbstein