Zurzeit sind 171 Mitglieder online.
Zurzeit sind 171 Mitglieder online.
Anleitung
favorite_border
Antworten

Analytics-Tracking mit GTM für 8 TLDs aufsetzen

Rang 5
# 1
Rang 5

Hallo zusammen,

 

ich habe den Auftrag, das Analytics-Tracking für eine E-Commerce-Seite mit 8 TLDs zu überarbeiten. Derzeit sind diese 8 Länderdomains alle als einzelne Properties in Google Analytics angelegt, die Daten werden mit Universal Analytics erfasst. In Zukunft soll es für diese 8 Länderdomains weiterhin 8 Properties geben sowie eine Masteransicht, in der die Daten aller Properties einfließen. Um dies zu erreichen, möchte ich die Trackingmethode von Universal Analytics auf den Google Tag Manager umstellen.

 

Meine Fragen hierzu:

 

1.) Wie lege ich die Property für die Masteransicht an? Was ist in dem Fall meine Standard-URL in der Property-Einstellung? Bzw. spielt die eingetragene URL in dem Fall überhaupt eine Rolle?

2.) Benötige ich domainübergreifende Link- und Formular-Trackings, wenn jede Domain eine andere Zielgruppe anspricht und Besucher nicht zwischen den Domains wechseln? Grundsätzlich ist die Masteransicht dazu da, den Traffic und die Umsätze aller Channels zu beobachten und z.B. auch die Ergebnisse von A/B-Tests übergreifend ansehen zu können. 

3.) Zur Vorgehensweise: Um das o.g. Ziel zu erreichen, muss ich im Prinzip lediglich im Tag Manager für jede Property zwei Analytics-Tags anlegen, korrekt? Können diese auch unabhängig voneinander auf den Datalayer auf der Bestellbestätigungsseite zugreifen oder muss ich hierfür noch etwas beachten?

 

 

 

Analytics-Tracking mit GTM für 8 TLDs aufsetzen

Rang 5
# 2
Rang 5

Hallo nochmal, der o.g. Umstieg für eine der 8 Domains ist nun geschehen. Allerdings leider nicht ohne Komplikationen. Vor allem der 3. Punkt macht derzeit Probleme, da in der Gesamtansicht, in der später die Daten aller Domains einfließen sollen, derzeit noch keine Conversions erfasst werden.

 

Kurz zum Setup:

 

Die eine Domain enthält einen GTM-Container mit 2 Google Analytics Trackings, die jeweils bei den selben Triggern feuern. Interferieren diese ggf. beim Checkout, so dass nur eine Property die Daten der Conversion erhält?

Analytics-Tracking mit GTM für 8 TLDs aufsetzen

[ Bearbeitet ]
Rang 9
# 3
Rang 9

Zunächst einmal möchte ich die Frage in den Raum stellen, ob die verschiedenen Domains nicht als Datenansichten ausreichen würden? Dort könnten sie ja über einen Hostnamen-Filter eingerichtet werden. Jedenfalls wäre dann das Setup im GTM wesentlich einfacher und übersichtlicher.

 

Sollte das nicht ausreichen, hier einmal Hinweise zu Deinen Fragen:

 

1.) Nimm für die Standard URL die, welche die meisten Besucher anspricht (in der Regel die .com Domain). Die Einstellung hat keinen Einfluss auf das Tracking, die anderen Domains werden also trotzdem getrackt.

 

2.) Das ist eine Entscheidung, die Du selbst treffen muss. Wenn Du CrossDomain Tracking einrichtest, siehst Du die ursprünglichen Quellen der Besucher. Wenn Du es nicht einrichtest, siehst Du als Verweis Deine eigenen Domains beim Besucher Domainwechsel. Die ursprüngliche Quelle wird dann nur in der ersten Domain gespeichert und der Besucher bekommt eine zweite Session beim Domainwechsel, ohne Bezug zur ersten.

Solltest Du CrossDomain Tracking einrichten, empfehle ich Dir, in einer benutzerdefinierten Dimension einen Domainwechsel zu speichern, dann hast Du es bei späteren Auswertungen leichter.

 

3.) Eigentlich musst Du für jede Property nur ein Analytics Tag anlegen. Zu Deinen bestehenden 8 Analytics Tags (eines für jede Property) kommt nun noch eines hinzu, welches alle Hits in die Masteransicht trackt. Dieser sollte dann als Trigger "All Pages" haben.

Der Datalayer steht ja allen Triggern und Tags zur Verfügung, insofern können Deine Tags unabhängig voneinander die Werte des DataLayer verarbeiten.

 

Deine letzte Frage ist schwer zu beantworten. Dazu wäre es hilfreich zu wissen, wie Deine Trigger konfiguriert sind. Eventuell ist auch die Analytics-Datenansicht noch nicht fertig konfiguriert? Ziele definiert, ECommerce aktiviert, etc? Und den Tag für das ECommerce Tracking für die Master-Property sollte es auch geben.

 

Betreff: Analytics-Tracking mit GTM für 8 TLDs aufsetzen

Rang 5
# 4
Rang 5

Hallo Andi, vielen Dank für deine Antwort. Anbei meine Kommentare zu den Punkten.

@Andi Petzoldt schrieb:

Zunächst einmal möchte ich die Frage in den Raum stellen, ob die verschiedenen Domains nicht als Datenansichten ausreichen würden? Dort könnten sie ja über einen Hostnamen-Filter eingerichtet werden. Jedenfalls wäre dann das Setup im GTM wesentlich einfacher und übersichtlicher. 


Die Option besteht natürlich auch. Allerdings möchten wir die jeweiligen Länderdomains in Analytics auch mit der Google Search Console Property verknüpfen. Da in Analytics ja nur eine GSC-Property pro Analytics-Property zugeordnet werden kann, fällt diese Option für uns leider raus.

 


1.) Nimm für die Standard URL die, welche die meisten Besucher anspricht (in der Regel die .com Domain). Die Einstellung hat keinen Einfluss auf das Tracking, die anderen Domains werden also trotzdem getrackt. 

 


Alles klar, danke für den Hinweis. 


2.) Das ist eine Entscheidung, die Du selbst treffen muss. Wenn Du CrossDomain Tracking einrichtest, siehst Du die ursprünglichen Quellen der Besucher. Wenn Du es nicht einrichtest, siehst Du als Verweis Deine eigenen Domains beim Besucher Domainwechsel. Die ursprüngliche Quelle wird dann nur in der ersten Domain gespeichert und der Besucher bekommt eine zweite Session beim Domainwechsel, ohne Bezug zur ersten.

Solltest Du CrossDomain Tracking einrichten, empfehle ich Dir, in einer benutzerdefinierten Dimension einen Domainwechsel zu speichern, dann hast Du es bei späteren Auswertungen leichter.

Ich werde Cross-Domain-Tracking auf jeden Fall einrichten, aber nicht mit oberster Priorität, da ein zwischen den Domains wechselnder Besucher eher der Ausnahmefall sein sollte. Meine Frage zielte eher darauf, was konkret die Link- und Fomular-Funktionen im Tag Manager für Auswirkungen im Tracking haben.

3.) Eigentlich musst Du für jede Property nur ein Analytics Tag anlegen. Zu Deinen bestehenden 8 Analytics Tags (eines für jede Property) kommt nun noch eines hinzu, welches alle Hits in die Masteransicht trackt. Dieser sollte dann als Trigger "All Pages" haben.

Der Datalayer steht ja allen Triggern und Tags zur Verfügung, insofern können Deine Tags unabhängig voneinander die Werte des DataLayer verarbeiten. 

Das beschreibt im Grunde, wie ich vorgegangen bin. Ich habe bei der ersten umgestellten Domain 4 Tags erstellt. 2 Tags, um mit dem Trigger All Pages Seitenansichten jeweils in die bestehende Analytics-Property sowie die neue Masteransicht fließen zu lassen. Weiterhin 2 E-Commerce Tags, die die E-Commerce Daten aus dem Datalayer im Checkout abgreifen und an die bestehende Property sowie die Masteransicht senden sollen.

 


 

Deine letzte Frage ist schwer zu beantworten. Dazu wäre es hilfreich zu wissen, wie Deine Trigger konfiguriert sind. Eventuell ist auch die Analytics-Datenansicht noch nicht fertig konfiguriert? Ziele definiert, ECommerce aktiviert, etc? Und den Tag für das ECommerce Tracking für die Master-Property sollte es auch geben. 


Der Trigger für das E-Ecommerce Tracking feuert, sobald die Bestellbestätigungsseite aufgerufen wird. Ziele habe ich in der Masteransicht definiert und ebenfalls E-Commerce aktiviert.

 

Ich hatte zwischenzeitlich mal den Triggertyp für das E-Commerce-Tag von Seitenaufruf auf DOM ist bereit umgestellt. Ab da tauchten in der Analytics-Masteransicht endlich Umsätze usw. auf, dafür waren es in der bestehenden Analytics-Property plötzlich doppelte Umsätze. Dementsprechend bin ich nach einem Tag auf den vorherigen Stand gewechselt, so dass zumindest in der bestehenden Property korrekte Daten einfließen. Ich gehe zur Zeit davon aus, dass sich im Checkout noch irgendein altes Tracking befindet. Eine Fehlerquelle könnte ebenfalls sein, dass wir den "normalen" UA-Code nicht vollständig ausgebaut, sondern lediglich für Google Optimize modifiziert haben. 

 

Ich habe daher für die zweite umzustellende Domain die Anweisung gegeben, alle bestehenden Trackings auszubauen. Auch werden wir auf Google Optimize vorerst verzichten. So kann ich dort nochmal "sauber" starten und die Fehlerquelle besser eingrenzen. 

Analytics-Tracking mit GTM für 8 TLDs aufsetzen

Rang 5
# 5
Rang 5

Nochmal zum letzten Absatz bzw. dem Problem, dass die Masteransicht keine Daten erhält: Mir ist aufgefallen, dass in der Masteransicht auf Property-Ebene unter Verknüpfung mit Produkten > Alle Produkte keine Möglichkeit besteht, die Property mit dem Google Tag Manager zu verknüpfen. Bei der einzelnen Property besteht diese Verknüpfung, ohne dass ich etwas dafür gemacht habe - Ist das möglicherweise ein Hinweis auf eine Fehlerquelle?