Zurzeit sind 36 Mitglieder online.
Zurzeit sind 36 Mitglieder online.
Anleitung
favorite_border
Antworten

Google Analytics Code gesetzeskonform anpassen

N/A
# 1
N/A

Hallo! Ich habe eine Frage bzgl. Code-Anpassung (Erweiterung für die Anonymisierung von IP-Adressen und opt out Funktion für Cookie.

 

Mein derzeitiger Code (lt. Analytics) sieht wie folgt aus:

 

<!-- Global site tag (gtag.js) - Google Analytics -->
<script async src="https://www.googletagmanager.com/gtag/js?id=UA-PLATZHALTER"></script>
<script>
  window.dataLayer = window.dataLayer || [];
  function gtag(){dataLayer.push(arguments);}
  gtag('js', new Date());

  gtag('config', 'UA-PLATZHALTER');
</script>

 

Wie erweitere ich diesen Code nun um die Möglichkeit für die Anonymisierung und opt out Funktion?

 

Lt. Google müsste dieser Code für die "Anonymisierung" hinzugefügt werden, oder?

 

gtag('config', 'GA_TRACKING_ID', { 'anonymize_ip': true });

 

Für "opt out" dieser:

 

window['ga-disable-UA-XXXXX-Y'] = true;

 

Wo müsste ich nun diese bei meinem Code oben hinzufügen? Gibt es sonst noch Dinge zu beachten? zB Linksetzung in den Datenschutzbestimmungen.

 

Vielleicht kann mir hier jemand helfen! Besten Dank! LG Josef

 

Google Analytics Code gesetzeskonform anpassen

Rang 10
# 2
Rang 10

Hallo Josef, 

 

GA_Tracking_ID = UA-Platzhalter , 

von daher einfach "{ 'anonymize_ip': true });" dahinter hauen. 

Wie hier beschrieben: https://developers.google.com/analytics/devguides/collection/gtagjs/ip-anonymization

 

Den

window['ga-disable-UA-XXXXX-Y'] = true;

musst du in deinem Seiten Template  vor dem 

<!-- Global site tag (gtag.js) - Google Analytics -->

Code einbauen. Siehe https://developers.google.com/analytics/devguides/collection/gtagjs/user-opt-out

Dazu solltest du im Datenschutz darauf verweisen, siehe auch hier
https://drschwenke.de/google-analytics-datenschutz-muster-faq/#Warum_muss_ich_einen_Vertrag_ueber_di...

 

Beste Grüße

Christian

 

 

 

 

 

 

Google Analytics Code gesetzeskonform anpassen

N/A
# 3
N/A

Hallo! Danke für deine Antwort! Ich werde dies bei nächster Gelegenheit gleich probieren!

Google Analytics Code gesetzeskonform anpassen

[ Bearbeitet ]
Rang 5
# 4
Rang 5

Hallo,

ich habe dazu eine Frage. Ich habe den Code ebenfalls mit der Erweiterung der IP-Adressen Anonymisierung eingebaut, was soweit alles gut funktioniert.

Jetzt stehe ich allerdings vor dem Problem, dass ich dadurch meine internen Zugriffe aufgrund der Erweiterung nicht mehr mit meinem bisherigen Filter ausschließen kann. Logischerweise funktionierte dies ohne den Zusatz { 'anonymize_ip': true }); in meiner gtag config bisher. Nachdem nun ja aber jede IP Adresse so gesehen anonymisiert wird, kann der Filter nicht mehr greifen.

 

Wie kann ich das nun also am besten lösen?

Danke für Hilfe vorab!

 

Kleiner Nachtrag:
Ich habe bereits in einem anderen Post hierzu gelesen, dass man den Bereich der IP im Filter einfach eingrenzt und die letzten 3 Ziffern entfernt - gäbe es hierfür nicht auch einen anderen Ansatz?

 

Viele Grüße

Google Analytics Code gesetzeskonform anpassen

Rang 10
# 5
Rang 10

Hallo Diana,

 

das ist eine sehr gute Frage und es gibt 2 Antworten dazu:

1. Das ist die einfache und ungenauere Lösung:

Da durch die Anonymisierung die letzten Ziffern fehlen, musst du im Filter Allgemein ausschließen. Das sieht bei mir so aus:

87\.XXX\.YYY\.*

Damit wird mehr ausgeschlossen als nur unserer interner Traffic.

Aber da ich ja eine Datenansicht nur für den internen Traffic habe, sehe ich wie viele Besucher dadurch "nicht gezählt" werden und da es so wenige sind, kann ich mit einer ggf. ungenauigkeit leben. Da habe ich erst noch dringende Dinge in GA umzusetzen.

 

2. Die genauere Vorgehensweise wird hier sehr gut erklärt:

https://www.gandke.de/blog/internen-traffic-bei-google-analytics-ausschliessen/

 

Beste Grüße

Christian

Google Analytics Code gesetzeskonform anpassen

Rang 5
# 6
Rang 5

Hallo Christian,

 

vielen Dank für deine Rückmeldung.

Mittlerweile musste ich feststellen, dass scheinbar generell irgendetwas an meinem Code nicht stimmt oder der eingrenzende Filter schlicht auch nicht bzw. falsch greift. Ich gehe jetzt mal rein von meiner neuen Wordpress Seite aus, die ich derzeit aufsetze.

 

Mein Code lautet aktuell, angepasst aus Google derzeit so wobei die **** natürlich mein Code aus Google ist:
<!-- Global site tag (gtag.js) - Google Analytics -->
<script async src="https://www.googletagmanager.com/gtag/js?id=UA-********"></script>
<script>
  window.dataLayer = window.dataLayer || [];
  function gtag(){dataLayer.push(arguments);}
  gtag('js', new Date());

  gtag('config', 'UA-********', { 'anonymize_ip': true });
</script>

Was soweit auch funktioniert. So weit, so gut.
Setze ich nun meinen Filter auf den Ausschluss der IP wie hier beschrieben:
https://support.google.com/analytics/answer/1034840?hl=de

und wähle statt meiner vollständigen IP (WWW.X.YYY.ZZZ) im Filter nur die ersten drei Bereiche also WWW.X.YYY so scheint dies dennoch nicht zu greifen - denn im Echtzeit Bericht kann ich immer noch meine Zugriffe verfolgen.
Nun stellt sich mir die Frage - an welcher Stelle ist hier etwas fehlerhaft?

 

Die "reloaded" Methode wie bei Gandke erklärt finde ich an und für sich auch sehr interessant, das wäre tatsächlich auch meine Herangehensweise gewesen: die IP Adresse vom Server abzufragen und falls diese mit der Vorgabe übereinstimmt, die Werte nicht zu tracken bzw. zu übergeben und dennoch alle Zugriffe zu anonymisieren. Nur stellt sich mir dann die Frage, wie ich dies in meinen bestehenden Code einbaue? Der vollständige Code sieht im Detail bei Gandke anders aus und lässt für mich Rückschlüsse führen, dass es sich hierbei eher um den "alten" Code handelt, der früher verwendet wurde.
(-> https://support.google.com/analytics/answer/4457764?hl=de)

 

Ich bin durchaus bewandt mit html, Basics PHP und .css und kann mich an dieser Stelle natürlich täuschen, aber würde ich diesen Schnipsel hier verwenden:

<?php if ($_SERVER['REMOTE_ADDR'] === "123.456.789.0") echo "ga('set', 'dimension1', 'Intern'); "?>

würde dieser allein aufgrund des echo nicht greifen können, da in meinem script nirgends ein 'set' vorhanden ist.
Zudem stellt sich mir die Frage, ob ich die Dimension hierfür dennoch anlegen müsste? Ich vermute mal ja.


Ich bin langsam etwas ratlos und freue mich auf deine bzw. eure Antwort und Hilfe.
Viele Grüße und vorab ein schönes Wochenende!

Diana

Google Analytics Code gesetzeskonform anpassen

Rang 10
# 7
Rang 10

Hallo Diana, 

 

hast du IP per regex ausgeschlossen? 

So habe ich es bei mir gemacht: XX\.YYY\.ZZZ\.*

Ich erinnere mich, dass es bei mir auch nicht geklappt habe als ich die normale IP einfach eingetragen hatte. 

Wieso auch immer. 

Da meine Programmierkenntnisse ungefähr wie deine sind, kann ich dir zum Code Schnipsel nichts mit gutem Gewissen sagen :-)

 

Beste Grüße 

Christian 

Google Analytics Code gesetzeskonform anpassen

[ Bearbeitet ]
Rang 5
# 8
Rang 5

Hallo,

ihr begeht, wie ich Anfangs auch, den Denkfehler, man würde Google dafür benötigen. OK, für das IP kürzen schon. Aber für alles andere nicht. Es genügt JavaScript. Sowie für die Sache mit dem nicht-Tracking der eigenen IP noch PHP dazu.


Setze eine JavaScript if-Regel vor den Google Analytics Code (schließende Klammer am Ende nicht vergessen).
Du hast da ein kleines Wirrwarr in deinem Code-Schnipsel zwischen PHP und JS. Setze nur die eigene IP mit PHP und erledige den Rest mit JS.

 

if (<?php echo $_SERVER['REMOTE_ADDR']; ?> !== "123.456.789.0") {

...

}

 

"123.456.789.0" = Deine IP

Die "0" am Ende muss auch wirklich eine "0" in der eigenen IP sein. Ansonsten PHP substr und/oder str_replace benutzen und die $_SERVER['REMOTE_ADDR'] kürzen.

Hier habe ich ein Google Analytics OptOut Script, das völlig unabhängig von Google ist, so wie es sein soll. Vielleicht inspiriert euch das.
https://www.penultima.de/opt/google.php

Google Analytics Code gesetzeskonform anpassen

Rang 10
# 9
Rang 10

Hallo Hans, 

 

in Bezug zum Opt-out in Verbindung mit dem Tag - Manager werde ich mich in kürze mit dieser Lösung beschäftigen, die ich sehr interessant finde, da es um mehr als "nur" GA geht:

https://www.christian-penseler.de/opt-out-loesung-fuer-analytics-facebook-tracking-mit-dem-google-ta...

 

Beste Grüße

Christian

Google Analytics Code gesetzeskonform anpassen

Rang 5
# 10
Rang 5

Erst Google Script laden damit ein Google OptOut möglich? Quatsch mit Soße.

Das ist viel zu kompliziert und fehleranfällig. Ähnlich dem Browser AddOn nachbauen. Zudem werden Datei(en) von Google benötigt, die erst von jedem Webseitenbesucher geladen werden müssen. Kein wirkliches OptOut. Besser ist es das Google Script Snippet komplett mit eigenem JavaScript-Code zu blockieren, wenn ein Cookie vorhanden ist, das jeder Webseitenbesucher sich speichern kann. Das ist die sauberste Sache die zu haben ist und ein absolutes OptOut. Mehr OptOut geht nicht.