Zurzeit sind 1.2K Mitglieder online.
Zurzeit sind 1.2K Mitglieder online.
Anleitung
favorite_border
Antworten

Tracking von Verkäufen über ein Slider

Rang 6
# 1
Rang 6

Wir haben einen Slider auf unserer Startseite mit verschiedenen Angeboten.

Nun möchte ich gerne sehen , wie ich hierüber verkaufe, das heißt : Klick aufs Banner -> Kauf

Kann ich irgendwie eine Conversion Rate , Umsatz etc. für den Slider sehen .

 

VG

Patrick

2 Expertenantwort(en)verified_user
1 AKZEPTIERTE LÖSUNG

Akzeptierte Lösungen
Als beste Antwort markiert.
Lösung
Akzeptiert von Themenautor JimKnopf
September 2015

Hallo Patrick,   > Gibt es auch eine Möglichkeit irgendwa...

Top Beitragender
# 6
Top Beitragender

Hallo Patrick,

 

> Gibt es auch eine Möglichkeit irgendwas dem Link anzuhängen in der Art, so wie  ?utm_xxxx=slider   ???

 

Falls sich die Kaufseite und die Startseite auf derselben Website (d.h. im selben Analytics-Datentopf) befinden, wovon ich bislang ausgehe, solltest du keinesfalls die utm-Parameter verwenden - die sind für externe Kampagnen vorgesehen. Verwendest du sie für interne Kampagnen, werden die externen Referer überschrieben, und es gibt evtl. weitere unerwünschte Effekte.

 

Alternativ kannst du stattdessen eigene URL-Parameter wie ?slider=yes einsetzen und dann ein benutzerdefiniertes Segment erstellen mit den Nutzern, die die Seite, die slider=yes enthält, aufgerufen haben. Du musst dann halt immer das Segment in den Reports extra anschalten.

 

Viele Grüße, Christoph

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

Hallo Patrick,   mit "Slider" meinst du ein Ding, das auf...

Top Beitragender
# 2
Top Beitragender

Hallo Patrick,

 

mit "Slider" meinst du ein Ding, das auf eurer Startseite irgendwie durchläuft und man drauf klicken kann?

 

Wenn der Kauf auf derselben Site stattfindet, kannst du solche "internen" Kampagnen in Analytics über sessionbasierte benutzerdefinierte Variablen lösen. Dazu stattest du den Link, der im Slider steckt, z.B. mit dem Attribut

 

   onClick="_gaq.push(['_setCustomVar',1,‘Startseiten-Slider-Klick',‘Ja',2]);"

 

aus. Dann siehst du in Analytics unter

 

   Besucher > Benutzerdefiniert > Benutzerdefinierte Variablen

 

die entsprechenden Reports; falls du E-Commerce-Tracking implementiert hast, im Tab E-Commerce dann auch die Umsätze etc.

 

Viele Grüße, Christoph

Wie ist denn der Slider aufgebaut? Mich wundert nämlich,...

Top Beitragender
# 3
Top Beitragender

 

Wie ist denn der Slider aufgebaut? Mich wundert nämlich, wieso der Slider ein eigenes tracking benötigt. Denn sofern ein Shopsystem dahinter steht, verlinkt man von Teaser z.B. auf Produktekategorien oder Produkte. Werden diese in den Warenkorb gelegt und gekauft, greift das eCommerce-Tracking. Will man dann die Sliderklicks messen, könnte man eher Zieltrichter setzen oder das mit Ereignissen kombinieren.

 

Viele Grüsse, Sönke
Google+Xing | LinkedIn | sunrise design | von Elbstein

Hi Danke schon mal ! Das wäre schon einmal eine Lösung, d...

Rang 6
# 4
Rang 6

Hi

Danke schon mal !

Das wäre schon einmal eine Lösung, die aber aufwendig umzusätzen wäre, da ich nur eine Link adresse angebe und nicht direkt an das html komme.

Gibt es auch eine Möglichkeit irgendwas dem Link anzuhängen in der Art, so wie  ?utm_xxxx=slider   ???

 

Viele Grüße Patrick

Ja aber dann müsste ich jedesmal wenn ich ein Element in...

[ Bearbeitet ]
Rang 6
# 5
Rang 6

sun-e schrieb:

 

 Will man dann die Sliderklicks messen, könnte man eher Zieltrichter setzen oder das mit Ereignissen kombinieren.

 



Ja aber dann müsste ich jedesmal wenn ich ein Element in dem Slider tausche einen neuen Trichter anlegen oder?

Dachte man könnte das vielleicht vereinfachen?! Smiley (fröhlich)

Als beste Antwort markiert.
Lösung
Akzeptiert von Themenautor JimKnopf
September 2015

Hallo Patrick,   > Gibt es auch eine Möglichkeit irgendwa...

Top Beitragender
# 6
Top Beitragender

Hallo Patrick,

 

> Gibt es auch eine Möglichkeit irgendwas dem Link anzuhängen in der Art, so wie  ?utm_xxxx=slider   ???

 

Falls sich die Kaufseite und die Startseite auf derselben Website (d.h. im selben Analytics-Datentopf) befinden, wovon ich bislang ausgehe, solltest du keinesfalls die utm-Parameter verwenden - die sind für externe Kampagnen vorgesehen. Verwendest du sie für interne Kampagnen, werden die externen Referer überschrieben, und es gibt evtl. weitere unerwünschte Effekte.

 

Alternativ kannst du stattdessen eigene URL-Parameter wie ?slider=yes einsetzen und dann ein benutzerdefiniertes Segment erstellen mit den Nutzern, die die Seite, die slider=yes enthält, aufgerufen haben. Du musst dann halt immer das Segment in den Reports extra anschalten.

 

Viele Grüße, Christoph

Christophs Vorschlag ist gar nicht mal so schlecht. Weil...

Top Beitragender
# 7
Top Beitragender

Christophs Vorschlag ist gar nicht mal so schlecht. Weil Du musst ja nicht den Klick auf Sliderabbildung x tracken, sondern nur den Klick auf den Slider. Weil wenn am Ende ein Produkt gekauft wird, weiss man das der über den Slider gekommen ist. ich denke, dass als Information dürfte reichen. Ansonsten läuft man Gefahr, dass man viel händisch nachpflegen muss. Das kann mühsam werden.

 

Viele Grüsse, Sönke
Google+Xing | LinkedIn | sunrise design | von Elbstein