Zurzeit sind 724 Mitglieder online.
Zurzeit sind 724 Mitglieder online.
Willkommen im Bereich 'Lernen' der offiziellen Google Advertiser Community
favorite_border

Jede Conversion zählt: geräteübergreifende Daten in der Spalte "Conversions" und in der automatischen Gebotseinstellung berücksichtigt

 

Nutzer verwenden im Laufe des Tages verschiedene Geräte, um einzukaufen, sich mit anderen auszutauschen oder Unterhaltungsangebote in Anspruch zu nehmen. Wir wechseln nahtlos zwischen unseren Geräten – je nachdem, wo wir uns befinden und was wir erledigen möchten. Fast 40 % der Onlinekäufer suchen zunächst auf ihrem Smartphone nach Informationen und schließen dann den Kauf auf einem Desktop-Computer oder Tablet ab.1 Daher investieren wir schon seit einigen Jahren in geräteübergreifende Conversions in der Google-Suche, im Displaynetzwerk und in Google Shopping. Werbetreibende auf der ganzen Welt nutzen ihre AdWords-Kampagnen mittlerweile optimal. Laut den Daten zu geräteübergreifenden Aktionen erzielen sie bis zu 16 % mehr Conversions.

 

Ab sofort stehen geräteübergreifende Conversions auf der Keyword-Ebene zur Verfügung. Sie lassen sich in die Spalte "Conversions" einbeziehen, die bereits Daten zu Verkäufen auf Websites sowie zu Anrufen und App-Downloads enthält. Da alle Conversion-Informationen nun zusammengefasst sind, können sich Werbetreibende einen tieferen Einblick in sämtliche Interaktionen von Nutzern mit ihrem Unternehmen verschaffen. Außerdem ist es nun wesentlich einfacher, die richtigen Maßnahmen zu ergreifen: Weil alle Conversion-Daten in derselben Spalte angezeigt werden, sind Sie in der Lage, schnell die automatische Gebotseinstellung zu aktivieren, um ihre Kampagnen im Hinblick auf die für Sie relevanten Conversions zu optimieren.

 

Um geräteübergreifende Conversions in der automatischen Gebotseinstellung zu aktivieren, müssen Sie in Ihrem AdWords-Konto unter "Tools" > "Conversions" nur zwei einfache Schritte durchführen:

 

  1. Als Conversion-Messwert für Gebotsstrategien unter "Einstellungen" muss "Conversions" anstelle von "Klicks mit Conversions" ausgewählt sein. Andernfalls werden keine geräteübergreifenden und andere Conversions erfasst.

  2. Klicken Sie auf "Erweiterte Conversions einbeziehen" und auf das Kästchen, damit in Ihren Berichten in der Spalte "Conversions" sowie in der automatischen Gebotserstellung geräteübergreifende und andere erweiterte Conversions berücksichtigt werden.

 

Wir möchten Ihnen einen umfassenden Einblick in die neuen Conversion-Typen für eine Welt vermitteln, in der Nutzer zwischen verschiedenen Geräten wechseln und ständig online sind. So sind Sie in der Lage, bezüglich Ihrer Werbung die bestmöglichen Entscheidungen zu treffen. In der AdWords-Hilfe erfahren Sie, wie Sie geräteübergreifende Conversions bei der automatischen Gebotseinstellung berücksichtigen.

 

Beitrag von Wilfred Yeung, Senior Product Manager, AdWords Bidding

 

1 The Role of Mobile Search on Store Purchases, Google/Ipsos Media CT, August 2015. Die Käufe fanden in den vergangenen drei Monaten statt.

0 Gefällt mir
Info Alicja Zarzycka

Advertiser Community und Social Media Managerin

Kommentare
Top Beitragender en001 Top Beitragender
November 2015

Danke.