Zurzeit sind 208 Mitglieder online.
Zurzeit sind 208 Mitglieder online.
Willkommen im Bereich 'Lernen' der offiziellen Google Advertiser Community
favorite_border

Ungenutzte Elemente in eurem AdWords-Konto

Auch wenn der Frühling noch auf sich warten lässt, wird bei AdWords schon jetzt der Frühjahrsputz gemacht.

 

Löschung von ungenutzten Anzeigen, Kampagnen und anderen AdWords-Elementen

 

Ab der Woche vom 23. März 2015 werden diejenigen Anzeigen in eurem Konto gelöscht, die keine Impressionen generiert haben und vor mehr als 100 Tagen entfernt wurden. Durch diese Maßnahme soll die Übersichtlichkeit eures Kontos gewahrt bleiben. Nach dem Löschen dieser Anzeigen habt Ihr in eurem Konto keinen Zugriff mehr darauf und könnt sie auch nicht mehr einsehen. Indem Ihr die nicht verwendeten Anzeigen entfernt, könnt Ihr unter Umständen die Geschwindigkeit von AdWords verbessern.

 

EWure ungenutzten Anzeigengruppen und Kampagnen werden zu einem späteren Zeitpunkt (noch in diesem Jahr) ebenfalls entfernt. Ihr braucht sich jedoch keine Sorgen zu machen, da wir dabei auf die gleiche Weise vorgehen werden: Es werden nur Elemente gelöscht, die noch keine Impressionen generiert haben und vor mehr als 100 Tagen entfernt wurden.

 

Kontoverlauf und entfernte Kampagnen und Anzeigengruppen

 

Es werden nicht nur die nicht ungenutzten Anzeigen bereinigt, sondern es wird auch nicht mehr möglich sein, Kampagnen oder Anzeigengruppen, die aus eurem Konto entfernt wurden, wieder zu aktivieren. Mit entfernten Anzeigen wird übrigens bereits so verfahren. Nachdem Kampagnen oder Anzeigengruppen entfernt wurden, könnt Ihr keine Änderungen mehr daran vornehmen, mit Ausnahme des Hinzufügens oder Entfernens von Labels. 

 

Diese Änderung wird erst im weiteren Verlauf des Jahres erfolgen, und natürlich werden wir Euch frühzeitig in Kenntnis setzen.

 

Bei Fragen stehe ich gerne zur Verfügung.

 

Gruß,

Alicja

0 Gefällt mir
Info Alicja Zarzycka

Advertiser Community und Social Media Managerin

Kommentare
Top Beitragender sun-e Top Beitragender
März 2015
Ein schöner Schritt, aber ich finde nicht ganz der richtige. Wir haben hier Konten die teilweise extrem viele, kurzfristige Kampagnen fahren. Es ist extrem unübersichtlich durch dutzende, gar hudnerte von Kampagnen mit noch mehr Anzeigengruppen zu wühlen, wenn jemand mal nach Statistiken frag zur Kampagne Frühjahr 2014, die gelöscht wurde. Und genau hier liegt das Problem, leider kommt es immer wieder einmal vor, dass Kunden nochmal auf eine frühere Aktion Bezug nehmen wollen. Das wäre dann nicht mehr möglich. Schade, ich hätte mir eine Art Ordnerstruktur in AdWords gewünscht.
Top Beitragender Kai-de-Wals Top Beitragender
März 2015

Hallo Alicja,

 

super, das Du darauf Aufmerksam machst ... oftmals wird vergessen, zum Jahresanfang, einen Healthy-Check durchzuführen.

 

Hier mal einige Punkte die es gilt zu Berücksichtigen:

 

  1. Ad Extensions - für alle Kampagnen
  2. Keywords - Neue, relevante Suchanfragen einbuchen, die nicht Bestandteil des Accounts sind
  3. Budgetänderungen/Anpassungen - Umverteilung in Kampagnen, um sicherzustellen, das alle Kampagnen genügend Budget haben
  4. Bid-Management - z.B. für Keys mit hohem QF aber geringer Position erhöhen
  5. Lost Impression Shares - Analyse wie viel verliert der Account durch das Budget und wie viel durch den Rang
  6. Auktionsdaten - Analysieren um zu verstehen wie der Wettbewerb im Vergleich abschneidet. Basierend der Daten die entsprechenden Optimierungmaßnahmen einleiten
  7. Mobile Scorecard - Haben alle AG Mobile AdCopys und auf welchen Positionen werden diese geschaltet Info: Hier sollte die Position =< 2 sein
  8. Negative Konflikte - Sicherstellen das keine Negativs die Anzeigengruppen ausbremsen etc.
  9. etc. pp
Top Beitragender makato Top Beitragender
März 2015
Hallo Alicja,

danke für den Hinweis. Im Konto steht es zwar auch, aber da, muss ich ganz ehrlich sagen, kommt so einiges an Infos, dass es schnell untergeht.

Wenn diese Elemente nun final gelöscht werden, dann geben sie damit auch wieder Limits frei? Weil ich bin der Meinung, dass bisher auch gelöschte Elemente in die Limits zählten.

Grüße
Maren