Zurzeit sind 293 Mitglieder online.
Zurzeit sind 293 Mitglieder online.
Fragen zum Thema Remarketing? Kontaktiere uns hier!
Anleitung
favorite_border
Antworten

Eure Erfahrungswerte - dynamisches Remarketing

[ Bearbeitet ]
Rang 10
# 1
Rang 10

Hallo,


bezogen auf verschiedene Kunden habe ich in der Vergangenheit dynamische Remarketing-Kampagnen getestet. Diesbezüglich wird ja Standardmäßig zwischen folgenden Benutzergruppen differenziert:


• Alle Besucher (Personen, die Seiten mit Ihren Remarketing-Tags besucht haben)
• Besucher allgemein (Nutzer, die Ihre Website besuchen, aber sich keine bestimmten Produkte angesehen haben)
• Nutzer, die sich ein Produkt angesehen haben (Personen, die bestimmte Produktseiten auf Ihrer Website angesehen haben, ohne etwas in den Einkaufswagen zu legen)
• Nutzer, die den Einkaufswagen ohne Kauf verlassen haben (Nutzer, die Produkte in den Einkaufswagen gelegt, aber den Kauf nicht abgeschlossen haben)
• Frühere Käufer (Nutzer, die bereits Produkte bei Ihnen gekauft haben)

 

In der Praxis habe ich nur bezogen auf die folgenden beiden Listen eine Kampagne erstellt (ich sollte hier dazu sagen, dass bezogen auf die Nutzergruppe „Nutzer, die den Einkaufswagen ohne Kauf verlassen haben“ nur sehr weniger in der Remarketing-Liste vorhanden sind):

 

• Nutzer, die sich ein Produkt angesehen haben (Personen, die bestimmte Produktseiten auf Ihrer Website angesehen haben, ohne etwas in den Einkaufswagen zu legen)
• Nutzer, die den Einkaufswagen ohne Kauf verlassen haben (Nutzer, die Produkte in den Einkaufswagen gelegt, aber den Kauf nicht abgeschlossen haben)

 

Seltsamerweise waren die dynamischen Remarketing-Kampagnen bei allen Tests unwirtschaftlich und haben viel schlechter als Shopping-Kampagnen und auch schlechter als Kampagnen im Such-Netzwerk abgeschnitten.

 

In diesem Kontext bin ich mir unsicher, ob ich vielleicht einen Fehler gemacht habe bzw. mich würde Eure Erfahrung mit dynamischen Remarketing-Kampagnen interessieren. Habt ihr hier ähnlich schlechte Erfahrung wie ich gemacht bzw. habt ihr Tipps für mich wie man diesen Kampagnentyp wirtschaftlich darstellen kann?

 

1 Expertenantwort(en)verified_user

Betreff: Eure Erfahrungswerte - dynamisches Remarketing

[ Bearbeitet ]
Top Beitragender
# 2
Top Beitragender

Hallo Arnold,
ich sag erstmal aus meiner Praxis was es zu bedenken gibt und dann kannst du ja mal sagen was davon bei dir zutraf.

Es gibt noch sehr viel mehr Retargeting Möglichkeiten. Vor allem wenn man es über Google Analytics macht.

 


Beispiele:
-Ausschließen von Nutzer die schlechte Schufa haben
-Retargeting von Nutzer in der Suche (RLSA)
-Listen negativ nutzen. Also z.b. targeten auf Leute, die noch nicht auf der Seite waren.
-Die auf ein Banner geklickt haben (views sind in beta)
-Die sich ein Video halb angesehen haben
Und alle Kombinationen.
Du siehst schon an der Auflistung, dass dies für verschiedene Strategien wichtig ist.
Klar machen sollte man sich vor allem wo im Funnel man ansetzt. Ich nutze gerne nicht das veraltete AIDA Modell sondern das neuere von Avinash.

Er benutzt Think->See>Do

(siehe http://www.kaushik.net/avinash/see-think-do-content-marketing-measurement-business-framework/ )

 


Die 2 von dir genannten Retargeting Strategien setzen auf der DO Ebene an. Funktionieren aber natürlich vor allem dann gut, wenn der Funnel davor gut ist. Also zb wenn genügend frische Nutzer in den Funnel geführt werden. Wenn du zu wenige hast und diese vielleicht eh gekauft hätten, funktioniert er schlecht.

Im E-Commerce ist Retargeting und vor allem dynamisches Retargeting eigentlich ein No-Brainer. Aber die Frischluftzufuhr muss schon da sein.

Was meinst du mit Wirtschaftlichkeit? HAst du z.B. einen CPO den du erreichen willst? Wichtig ist, dass du dann attributierst. Retargeting ist ja ein abschließender KAnal. Vielleicht macht er teure anderen Kanäle wie TV er Gewinn bringend? Vielleicht ist der CPC aber zu hoch, weil viel Werbedruck auf deinen Placements liegt oder deine Liste so klein, dass du viel bieten musst um gesehen zu werden.

Vielleicht hast du aber auch keine guten Werbemittel? Wichtig ist auch was man kommuniziert. Es muss nicht immer das 0815 10% Rabatt Banner sein.

Wenn du alle obige einkalkulierst ist Retargeting in der Regel ein scharfes Schwert!

Ich hoffe das hilft
Viele Grüße
Thorsten