Zurzeit sind 841 Mitglieder online.
Zurzeit sind 841 Mitglieder online.
Fragen zum Thema Remarketing? Kontaktiere uns hier!
Anleitung
favorite_border
Antworten

Intelligente Listen und Adwords-Conversions

Rang 6
# 1
Rang 6

Guten Tag,

 

ich stehe gerade bei den intelligenten Listen etwas auf dem Schlauch.

Wir haben aktuell bei Adwords sehr gut performende Zielgruppen (Suchnetzwerk) aktiv und möchten unsere Reichweite über das Display-Netzwerk steigern.

Zum Conversion-Tracking setzen wir den Conversion-Tag in Adwords ein.

Nun habe ich gelesen, dass intelligente Listen in Analytics angelegt werden können.

 

Hier ergibt sich für mich aber ein Problem, denn ich kann nirgends auswählen, dass ich mit der intelligenten Liste eine bestimmte Conversion erreichen will.

Woher weiß ich nun, dass die Liste nicht versucht die Conversion A, statt der Conversion B zu optimieren.

 

Generell ist mir die Funktionsweise der intelligenten Listen noch sehr unklar.

 

Die 1000 Besucher und 500 Käufer-Voraussetzung erfüllen wir jedenfalls.

 

Für ein wenig Starthilfe, wäre ich sehr dankbar :-)

Liebe Grüße

Marc

1 Expertenantwort(en)verified_user

Akzeptierte Lösungen
Als beste Antwort markiert.
Lösung
Akzeptiert von Themenautor Marc M
‎2018-01-22 15:17 Uhr

Intelligente Listen und Adwords-Conversions

Top Beitragender
# 4
Top Beitragender

Was Du beschreibst ist eine Conversion-Optimierung im Display-Bereich als Gebotsstrategie. Allerdings benötigst Du für solche Gebotsstrategien relativ viele Conversion. Je mehr, desto besser funktioniert das auch. Dabei werden die Display-Banner auf Nutzer ausgerichtet, die den Benutzer-Merkmalen eurer Zielgruppe mit Conversion am nächsten kommen. Vorzugsweise 50-100, besser sind aber weit mehr. Ein weiterer Knackpunkt ist: Damit das System überhaupt lernen kann, muss während der Lernphase das Tagesbudget das 20fache des ZielCPA betragen. Liegt also der CPA bei EUR 10,-, müsste man mindestens EUR 200,- Tag während der Lernphase einsetzen. 

 

Weitere Infos:

https://support.google.com/adwords/answer/7020281?hl=de

 

Technische Infos findest Du hier:

https://support.google.com/adwords/answer/7020291

 

Ist es das was Du meintest?

 

 

Viele Grüsse, Sönke
Google+Xing | LinkedIn | sunrise design | von Elbstein

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen


Alle Antworten

Intelligente Listen und Adwords-Conversions

Top Beitragender
# 2
Top Beitragender

Hallo Marc,

ich glaube DU verwechselst da was - Du meinst mit Intelligente Listen vermutliche Intelligente Zielvorhaben, richtig?

https://support.google.com/analytics/answer/6153083?hl=de

 

Dabei handelt es sich um eine eigene, errechnete Conversion anhand unterschiedlicher Merkmale. Aber Du kannst keine Art von Conversion dafür definieren, denn dass wäre wiederum ein eigenes Ziel. Falls DU aber im Display-Bereich mit Conversion-Maximierung o.ä. Strategien arbeiten möchtest, bieten sich Intelligente Zielvorhaben als "Micro-Conversion" und zusätzliche Daten gerade zu an. Denn je mehr Conversion das System aufweist, desto besser funktionieren die Gebotsstrategien.  Daher können "Micro-Conversion" als Unterstützung durchaus hilfreich sein. 

Viele Grüsse, Sönke
Google+Xing | LinkedIn | sunrise design | von Elbstein

Intelligente Listen und Adwords-Conversions

Rang 6
# 3
Rang 6

Hmm ich versuche einmal genauer zu schildern, um was es mir geht.

Wir haben bei Ads im Suchnetzwerk ja das Problem, dass die maximale Reichweite auf die Menschen beschränkt ist, die aktiv nach dem Keyword sucht (Pull-Marketing). 

Mit Display-Ads (Push-Marketing) können wir jedoch Menschen erreichen, die noch nicht aktiv nach dem Produkt suchen.

Da diese Keyword-basiert allerdings nicht gut performt hat, möchten wir nun Menschen mit Display-Ads erreichen, die unserem Käuferprofil möglichst nahekommen. 
Es geht uns hier also wirklich nur um die Zielgruppen. 

Und da hatte ich eben gelesen, dass intelligente Listen noch einen Tick besser sein sollen, als "ähnlich zu Käufer" Zielgruppen.

Aber natürlich kann ich hier auch etwas falsch verstanden haben.

Liebe Grüße

Als beste Antwort markiert.
Lösung
Akzeptiert von Themenautor Marc M
‎2018-01-22 15:17 Uhr

Intelligente Listen und Adwords-Conversions

Top Beitragender
# 4
Top Beitragender

Was Du beschreibst ist eine Conversion-Optimierung im Display-Bereich als Gebotsstrategie. Allerdings benötigst Du für solche Gebotsstrategien relativ viele Conversion. Je mehr, desto besser funktioniert das auch. Dabei werden die Display-Banner auf Nutzer ausgerichtet, die den Benutzer-Merkmalen eurer Zielgruppe mit Conversion am nächsten kommen. Vorzugsweise 50-100, besser sind aber weit mehr. Ein weiterer Knackpunkt ist: Damit das System überhaupt lernen kann, muss während der Lernphase das Tagesbudget das 20fache des ZielCPA betragen. Liegt also der CPA bei EUR 10,-, müsste man mindestens EUR 200,- Tag während der Lernphase einsetzen. 

 

Weitere Infos:

https://support.google.com/adwords/answer/7020281?hl=de

 

Technische Infos findest Du hier:

https://support.google.com/adwords/answer/7020291

 

Ist es das was Du meintest?

 

 

Viele Grüsse, Sönke
Google+Xing | LinkedIn | sunrise design | von Elbstein

Intelligente Listen und Adwords-Conversions

Rang 6
# 5
Rang 6

Ganz genau, das ist im Grunde das, was wir umsetzen möchten.

Conversions sollten wir genug haben (knapp 100/ Tag).

 

Gebotsstrategie ist auf "Conversions maximieren" eingesetzt.

Aber was ist nun mit der zugewiesenen Zielgruppe?

Momentan haben wir hier "Ähnlich zu Conversion 'Kauf'" eingestellt. 

Ist das okay für Display-Anzeigen?

 

Intelligente Listen und Adwords-Conversions

Top Beitragender
# 6
Top Beitragender

Schau Dir den zweiten Link an, da steht die technische Umsetzung. Es gibt faktisch keine Zielgruppe. Die Banner werden auf Basis der ermittelten Merkmale der Nutzer die zur Conversion geführt haben ausgesteuert.

 

Viele Grüsse, Sönke
Google+Xing | LinkedIn | sunrise design | von Elbstein

Intelligente Listen und Adwords-Conversions

Rang 6
# 7
Rang 6

Okay, schau ich mir an, vielen Dank.