Zurzeit sind 139 Mitglieder online.
Zurzeit sind 139 Mitglieder online.
Fragen zum Thema Remarketing? Kontaktiere uns hier!
Anleitung
favorite_border
Antworten

Virtuelle Produkte & dynamisches Remarketing

Rang 8
# 1
Rang 8

Hallo zusammen,

 

bei vielen Magento Shops kommen ja virtuelle Produkte zum Einsatz um z.B. bei einem T-Shirt mehrere Farben auf einer Produktdetailseite zur Auswahl anzubieten. Übergeben an das Merchant Center werden jedoch die Endprodukte also z.B. "Marke T-Shirt xyz in schwarz Gr xy".

 

Nun kommt das dynamische Remarketing ins Spiel. Hier müssen ja auf Produktdetailseiten die Produkt IDs übergeben werden. Google bemängelt jedoch logischerweise, wenn diese nicht mit dem Merchant Center Produktfeed übereinstimmen, da es lediglich die SKU des virtuellen Produktes ist.

 

Habt ihr eine Idee wie man damit umgeht?

 

Vielen Dank!

2 Expertenantwort(en)verified_user

Betreff: Virtuelle Produkte & dynamisches Remarketing

Top Beitragender
# 2
Top Beitragender
Hallo,

auch jede Variante kann eine eigene ID haben. Das muss auch bei Magento programmierbar sein. Google bemängelt das aber nicht. Es muss nur sichergestellt sein das die richtige Variante direkt geöffnet wird wenn der Link geklickt wird.

Gruß en001

Betreff: Virtuelle Produkte & dynamisches Remarketing

[ Bearbeitet ]
Top Beitragender
# 3
Top Beitragender

Hallo dom92,

 

Du meinst sicherlich Produktvarianten. Virtuelle Produkte sind z.B. Download-Produkte wie Windows-Versionen oder Office-Produkte etc.pp.

 

Bezüglich der spezifischen Produkt-IDs Frag doch mal im Magento-Forum nach.

Gruß Kai
SUMAFA Online Marketing Lösungen | G+ Kai de Wals | Google Partner | Google Advertising Professional


Betreff: Virtuelle Produkte & dynamisches Remarketing

[ Bearbeitet ]
Rang 8
# 4
Rang 8

Hallo zusammen,
auch die virtuellen Produkte haben eine Id. Google bemängelt dies jedoch, da im Produktfeed, wie bereits gesagt, die Endprodukte sind, sodass bei der Suche nach einem Produkt samt Farbe auch direkt die richtige Produktanzeige erscheinen kann. Die Nutzer landen jedoch immer auf der Seite des virtuellen Produktes.

 

Nur die virtuelle Produkt SKU ist natürlich nicht im Merchant Center Feed. Sonst könnten auch benötigte Pflichtfelder im Feed nicht bedient werden.