Zurzeit sind 663 Mitglieder online.
Zurzeit sind 663 Mitglieder online.
Probleme mit der Anzeigenfreigabe oder Fragen zu den AdWords-Werberichtlinien? Stelle hier deine Frage.
Anleitung
favorite_border
Antworten

Ablehnte Displayanzeige für Landingpage

Rang 5
# 1
Rang 5

Hallo zusammen,

 

Google hat meine Imageanzeigen (hier ein Beispiel) mit der Begründung "Trick-To-Click" abgelehnt. Interessanterweise ist eine Textanzeige zu der gleichen Landingpage (http://ppm-quickstart-model.de/videog) genehmigt worden.

 

Die Richtlinien habe ich nicht genau verstanden und weiss auch nicht, wie solche Landingpages aufgebaut werden müssen, damit ich Google-Anzeigen schalten kann.

 

Ich habe zum Beispiel eine weitere Landingpage (http://ppm-quickstart-model.de) die ich zukünftig ebenfalls bewerben will, weiss aber nicht, ob die so durchgeht.

 

Kann mir hierzu jemand konkrete Tipps und Maßnahmen nennen, wie Landingpages aufzubauen sind, ohne das Google diese ablehnt ?

 

Danke

Ahmet

1 Expertenantwort(en)verified_user

Akzeptierte Lösungen
Als beste Antwort markiert.
Lösung
Akzeptiert von Themenautor Ahmet Ö
September 2015

Betreff: Ablehnte Displayanzeige für Landingpage

Top Beitragender
# 4
Top Beitragender
Hallo Ahmet,

das vermute ich mal bei dem Ablehnungsgrund: "Trick to Click".
Es gibt ja auch Banner mit Video bei denen der Click zum Video-Abspielen führt und daher finde ich den Grund plausibel.

In Deinem Fall findet der User ein Video zum Abspielen auf der Seite, daher könnte man evtl. drüber streiten. Allerdings sollen die Richtlinien für alle gleicher Maßen gelten, daher die Ablehnung in Deinem Fall.

Ohne PlayButton sollte es keine Probleme geben.

Grüße
Maren
Find me on: LinkedIn | Xing | maren-ockels.com

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen


Alle Antworten

Betreff: Ablehnte Displayanzeige für Landingpage

Top Beitragender
# 2
Top Beitragender
Hallo Ahmet,

ich vermute mal Du hast das Tool zur Erstellung der Display Anzeigen verwendet, dass automatisch auf Basis der Landing Page Banner erstellt.

Nun ist es der Fall, dass in Deinem Banner ein Bild Element enthalten ist, dass einen Video Abspiel Butten zeigt, aber Deine Banner gar keine Video zum Abspielen enthält.

Daher die Ablehnung: Der Abspiel-Button im Banner verleitet zum Klick zum Abspielen des Videos. Aber in Wirklichkeit leitet der Klick auf den Button schon zur Webseite weiter.

Hast Du die Möglichkeit auf der Landingpage ein anderes Bild hinterlegt.

Grüße
Maren
Find me on: LinkedIn | Xing | maren-ockels.com

Betreff: Ablehnte Displayanzeige für Landingpage

Rang 5
# 3
Rang 5
Hi Maren,

vielen Dank für deine prompte Antwort.

Das ist wirklich der Grund der Ablehnung ? Ich glaube es nicht. Ich habe das "Play"-Icon aus dem Bild entfernt und teste es nochmal.

Vielen Dank im Vorfeld
Ahmet
Als beste Antwort markiert.
Lösung
Akzeptiert von Themenautor Ahmet Ö
September 2015

Betreff: Ablehnte Displayanzeige für Landingpage

Top Beitragender
# 4
Top Beitragender
Hallo Ahmet,

das vermute ich mal bei dem Ablehnungsgrund: "Trick to Click".
Es gibt ja auch Banner mit Video bei denen der Click zum Video-Abspielen führt und daher finde ich den Grund plausibel.

In Deinem Fall findet der User ein Video zum Abspielen auf der Seite, daher könnte man evtl. drüber streiten. Allerdings sollen die Richtlinien für alle gleicher Maßen gelten, daher die Ablehnung in Deinem Fall.

Ohne PlayButton sollte es keine Probleme geben.

Grüße
Maren
Find me on: LinkedIn | Xing | maren-ockels.com

Betreff: Ablehnte Displayanzeige für Landingpage

Rang 5
# 5
Rang 5
Hallo Maren,

Google hat das neue Bild ohne YouTube Play Icon akzeptiert und die Werbung wurde geschaltet.

Vielen Dank für Deine Hilfe
Ahmet