Zurzeit sind 502 Mitglieder online.
Zurzeit sind 502 Mitglieder online.
Probleme mit der Anzeigenfreigabe oder Fragen zu den AdWords-Werberichtlinien? Stelle hier deine Frage.
Anleitung
favorite_border
Antworten

Brandnamen in ausländischen Märkten verwenden

Rang 5
# 1
Rang 5

Hallo,

 

unser Unternehmen verkauft Zubehör für ein Markenprodukt. Natürlich würden wir deshalb gerne in unseren Anzeigen diese Marke nennen, die Anzeige wird dann jedoch gesperrt. Laut Google Richtlinien kann also eine Marke von ihrem Inhaber geschützt werden, sodass diese in Anzeigen nicht mehr verwendet werden kann.

 

Nun verwendet aber jeder unserer Wettbewerber genau diesen Markennamen! Dabei wird keine Keyword-Insertion benutzt. Insofern muss es ja irgendwie möglich sein.

 

Mein Gedanke ist nun, dass es daran liegen könnte, dass unser Unternehmen in den Niederlanden liegt. Gilt für Ads mit Markennamen das Recht des beworbenen Marktes (Deutschland), oder das Recht des Landes, in dem das Unternehmen angesiedelt ist (Niederlande)?

1 Expertenantwort(en)verified_user

Betreff: Brandnamen in ausländischen Märkten verwenden

Top Beitragender
# 2
Top Beitragender
E gilt immer das Recht des Landes indem geworben wird. Also hier DE.
Wichtig zu wissen ist es, dass in der Regel nur die NUtzung des keyword im Textes gesperrt ist. Erscheint in den Anzeigentexten deiner Wettbewerber das Keyword IM Anzeigentext?
Wenn ja haben Sie vielleicht eine Vereinbarung mit dem Markeninhaber?