AdWords heißt jetzt Google Ads. Der neue Name spiegelt die volle Bandbreite der von uns gebotenen Werbemöglichkeiten wider – ob Suchnetzwerk, Displaynetzwerk, YouTube oder andere Plattformen. Weitere Informationen

Zurzeit sind 343 Mitglieder online.
Zurzeit sind 343 Mitglieder online.
Probleme mit der Anzeigenfreigabe oder Fragen zu den Google Ads-Werberichtlinien? Stelle hier deine Frage.
Anleitung
favorite_border
Antworten

Ilegales Spiel mit Adwords?

Rang 5
# 1
Rang 5

Sehr geehrten Damen und Herren,

 
Ein guter Freund von mir hat ein Unternehmen, und er möchte Google Adwords gerne Schalten.
Ich habe dieses Video auf Youtube gefunden da sagt ein SEO Dozent( ab. 10 Minute) das er eine Adwords Platzierung einfach weg machen kann.
 
 
Der SEO Dozent hat auch gesagt, wenn man eine Community Plattform habe und ein Spiel macht, der Spieler bekommt z.b pro Spiel 0,50 - 2€ Vergütung und er muss nur folgendes tun: 
 
1. Fragen lesen
2. Link Klicken ( Adwords link)
3. Antworten auf der Seite Suchen
4. Fragen Richtig beantworten und schon bekommt man eine Vergütung.
 
Angeblich zahlen ihn Firmen viel Geld dafür das sagt er ja in dem Video.
 
Wenn jetzt eine masse von Menschen mit verschiedenen Ips auf den Link klickt ist das Guthaben von diesen Unternehmen aufgeraucht und der wo auf der Zweiten Stelle ist rückt nach oben.
 
Ist so ein vorgehen legal?  darf er solche Tricks verwenden?
Ist das nicht ungerecht gegenüber die Geld für Adwords bezahlen? 
 
 
 
Mit freundlichen Grüßen
 
Christof

 

2 Expertenantwort(en)verified_user

Ilegales Spiel mit Adwords?

Top Beitragender
# 2
Top Beitragender

Hallo Christof,

also ich finde in dem Video die Stelle leider nicht. Die Szenen die ich gesehen habe, geben oft nur einen Teil der Wahrheit wieder.

Beispiel: Er redet von Traffic. Er suggeriert: Viel Traffic bringt viel Umsatz. Jeder erfahrene Marketer weiß aber, dass die Qualität von Traffic viel wichtiger ist als die Quantität.

Anderes beispiel: Er sagt er lösche den Cache und hat dann einen frischen brower den google nicht kennt. Die Erkennung von Google ist viel mehr als cookies und Ips. Das wird zwar immer wieder kolpotiert, stimmt aber eben nicht.

Aus dem selben Grund funktioniert das "wegklicken" auch nicht so wie er sagt. Es stimmt zwar, dass die Anzeigen dann verscheinden, aber sie verschwinden in der Regel nicht, weil das Budget weg ist, sondern weil google einen Schutzmechanismus greifen lässt:-)

Ob man Glückrittern folgt oder selber die Kanäle, die zu Verfügung stehen nutzt, ist natürlich jedem selber überlassen.

Ich würde gerne mal mit jedem sprechen, der so ein System wirklich zu seinem Erfolg genutzt hat. Und ich habe schon mit 1000senden von Marketern gesprochen in hunderten von Seminaren:-)

Und übrigens man kann ja mal selber "SEo Trainer" eingeben und dann sieht man ja was für Ergenisse kommen:-)

 

Ilegales Spiel mit Adwords?

Rang 8
# 3
Rang 8

Also ich möchte nicht wissen wer nicht schon den Adword Link seines Konkurenten angeklickt hat aber seine Konkuenz so aus zu schalten finde ich kriminell! Und bei den Klickpreisen die heute gezahlt werden iss das schon sehr sehr schlecht für alle die auf Adword Werbung angewiesen sind

Ilegales Spiel mit Adwords?

Top Beitragender
# 4
Top Beitragender

Also was die Google Suche angeht so wäre ich megafroh wenn Wettbewerber auf meine Anzeigen klicken würden. Gerade in umkämpften Bereichen braucht man eine gute CTR. GUte CTR heisst mehr Anzeigen eine bessere Position und auch weniger CPC.

Ilegales Spiel mit Adwords?

Top Beitragender
# 5
Top Beitragender

Zusätzlich zu Thorsten muss man sich auch vorstellen, welche Reichweiten-Probleme die "Spieleplattform" an sich hat. Angenommen jeder Spieler bekommt eine Vergütung. Für das Spiel muss das Unternehmen aber erstmal Fragen ermitteln. Jeder Spieler der eine Frage bereits teilgenommen hat, wird dann weitere Fragen wollen. Die Erstellung der Antwort-Fragen ist also schon nicht ohne. Dann der Ablauf des Micropayment. Die Spieler wollen ihr Geld auch mal haben. Diese müssen sich also mit Bankdaten registrieren. Zu guter letzt sind Werbebudgets relativ üppig bei mittleren, größeren Kunden. D.h. die Spieleplattform benötigt zehntausende von Nutzern die jeden Tag aktiv sind. Alle Achtung, so eine Plattform muss man erstmal ins Leben rufen und dann die Spieler bei der Stange halten. Es werden also auch zigtausende von Fragen benötigt.  Die werden eine Menge Kohle in Werbung pumpen müssen, damit die Plattform aufgerufen wird. Dann kommt am Ende das heikle Problem, inwieweit die Plattform sauber ist, denn die Google Richtlinien werden definitiv verletzt. Eine so große Plattform dürfte also recht schnell bekannt sein, so daß Anwälte auch schnell was zu tun bekommen. Aber selbst wenn man das alles gemeistert hat, kommt man am Ende zu einem ganz anderen Problem:

Unternehmen sollen Geld investieren, dass ihnen keinen, einzigen Lead bringt! Wenn ein Unternehmen also pro Monat EUR 50.000,- ausgibt, um einen Wettbewerber zu schaden, dann ist das ein teurer Spass, denn das gleiche Geld wiederum ins Marketing eingesetzt würde selbst bei einer niedrigen Conversionrate mehr bringen. Aus unternehmerischer Sicht ist der Einsatz deswegen absurd. Weiterhin schadet man einem Unternehmen auch nicht wirklich, denn auf der anderen Seite sitzen normalerweise Menschen die das Problem sofort merken und entsprechend optimieren. Das Prinzip wird nie funktionieren, selbst wenn die von Thorsten angesprochenen Mechanismen nicht gäbe. Der Dozent sollte schleunigst aufhören so einen Unsinn zu lehren. 

Viele Grüsse, Sönke
Google+Xing | LinkedIn | sunrise design | von Elbstein