Zurzeit sind 511 Mitglieder online.
Zurzeit sind 511 Mitglieder online.
Probleme mit der Anzeigenfreigabe oder Fragen zu den AdWords-Werberichtlinien? Stelle hier deine Frage.
Anleitung
favorite_border
Antworten

Mitbewerber wirbt mit irreführenden Angaben

Rang 5
# 1
Rang 5
Folgende Anzeige eines Mitbewerbers erscheint bei der Suche u.a. nach "Segway Leipzig":
 
Bildschirmfoto 2017-09-13 um 08.32.08.png
 
- die Anschrift ist falsch ("Katharinenstraße 2", obwohl der Anbieter dort nicht zu finden ist - hier wird eine touristisch relevante Lage direkt neben dem Marktplatz suggeriert, obwohl der Anbieter dort weder seinen Sitz, noch eine Niederlassung oder wenigstens einen Briefkasten hat - siehe Impressum http://www.sf-leipzig.de/index.php/de/imressum)
- es werden Segway-Kinder-Touren suggeriert, obwohl Segways Kraftfahrzeuge sind und einen Führerschein (mind. Mofa) benötigen
- "Über 25 Jahre Erfahrung", obwohl es Segways noch gar nicht so lange gibt (in D erst seit etwa 10 Jahren)
- "Das Orginal bei uns erleben" suggeriert, dass alle anderen mit nicht-Originalen Segways fahren
 
Hier werden Kunden in die Irre geführt und bewusst getäuscht. Letztlich fällt das dann auch auf eine vermeintlich schlechte Qualität der Google-Ergebnisse zurück, denn viele erkennen die Adwords nicht als Werbung.
 
Was kann man gegen diesen Mitbewerber bzw. diese irreführende Werbung bei Google unternehmen?
1 Expertenantwort(en)verified_user

Akzeptierte Lösungen
Als beste Antwort markiert.
Lösung
Akzeptiert von Themenautor Mario J
Oktober

Mitbewerber wirbt mit irreführenden Angaben

Top Beitragender
# 4
Top Beitragender

Hallo Mario,

 

die Verärgerung kann ich gut nachvollziehen.

Aber Google kann ja jetzt nicht einfach die Anzeigen sperren, weil Du z.B. sagst, dass die Adresse nicht stimmt.

Google müsste das überprüfen.

 

Und was die Richtlinienabteilung angeht - von denen bekommt man faktisch NIE eine Aussage/Antwort!

 

Viel Erfolg

 

    Holger

 

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen


Alle Antworten

Mitbewerber wirbt mit irreführenden Angaben

Top Beitragender
# 2
Top Beitragender

Hallo Mario,

 

bei Google wirst Du da nichts erreichen. Auch wirst Du hier keine Rechtsberatung erhalten, weil das von uns (außer jemand hier ist Rechtsanwalt) keiner darf.

Dir bleibt somit nur, Dich direkt mit dem Unternehmen in Verbindung zu setzen, um das zu klären.

Gelingt das nicht, bleibt Dir der Gang zum Rechtsanwalt wohl nicht erspart.

 

Viel Erfolg

   Holger

 

Mitbewerber wirbt mit irreführenden Angaben

Rang 5
# 3
Rang 5

Vielen Dank, Holger!

 

Der Rechtsweg ist mir bekannt, ich möchte ihn allerdings möglichst vermeiden.

Es hätte sein können, dass Google hier ein Interesse hat, Fake-Angaben, Kundentäuschung und Irreführung zu vermeiden.

 

Wenn ich lese, wie viele ihre Anzeigen nicht freigeschaltet bekommen, ist so etwas dann umso trauriger.

 

Erlebnisreiche Grüße 

 

Mario Jung 

Als beste Antwort markiert.
Lösung
Akzeptiert von Themenautor Mario J
Oktober

Mitbewerber wirbt mit irreführenden Angaben

Top Beitragender
# 4
Top Beitragender

Hallo Mario,

 

die Verärgerung kann ich gut nachvollziehen.

Aber Google kann ja jetzt nicht einfach die Anzeigen sperren, weil Du z.B. sagst, dass die Adresse nicht stimmt.

Google müsste das überprüfen.

 

Und was die Richtlinienabteilung angeht - von denen bekommt man faktisch NIE eine Aussage/Antwort!

 

Viel Erfolg

 

    Holger

 

Mitbewerber wirbt mit irreführenden Angaben

Rang 5
# 5
Rang 5

Danke für die Antworten. Es gibt "Unternehmer", denen ist so ziemlich alles egal.

Auch das man nicht bei Fahrzeugen mit "25 Jahre Erfahrung" werben kann, wenn es die Fahrzeuge erst seit rund 10 Jahren in Deutschland gibt. Aufgrund des immer noch verbleibenden Risikos ist mir der Rechtsweg im Moment noch zu heikel.

 

Ich habe es nun mal über http://adwords.google.com/support/aw/bin/request.py?fhc=1&ctx=cuffhelp&hl=de probiert. Mal schauen, ob was passiert.

Nach bisherigen Berichten hier habe ich wenig Hoffnung - allerdings stirbt diese bekanntlich immer noch zuletzt.