Zurzeit sind 206 Mitglieder online.
Zurzeit sind 206 Mitglieder online.
Probleme mit der Anzeigenfreigabe oder Fragen zu den AdWords-Werberichtlinien? Stelle hier deine Frage.
Anleitung
favorite_border
Antworten

Richtlinienverstoss: kostenlose Desktop-Software

[ Bearbeitet ]
N/A
# 1
N/A

Hallo zusammen

 

Google hat mir ohne Voranzeige mitgeteilt, dass keine AdWords-Anzeigen mehr ausgeliefert werden. Auf meiner Webseite http://www.crelog.ch/ soll der Richtlinienverstoss "Unzulässiges Unternehmen - kostenlose Desktop-Software" vorliegen.

 

Wir entwickeln seit 16 Jahren Datenbanklösungen mit Microsoft Access und wir machen Werbung für Programmierung und Entwicklung von Lösungen mit MS Access. Von unserer Webseite kann man - abgesehen von einigen pdf-Dokumenten - keine Desktop-Software downloaden. Ich habe auf meiner oben erwähnten Webseite nur 2 Links für den Download der Teamviewer-Tools "Fernwartung" bzw. "Online-Meeting".

 

Der Google AdWords-Support war mir bisher keine Hilfe und ich habe keine Ahnung, wie und wo ich gegen die Richtlinien verstosse.

 

Kann mir jemand bei der Lösung des Problems weiterhelfen?

Danke

René

1 Expertenantwort(en)verified_user

Betreff: Richtlinienverstoss: kostenlose Desktop-Software

Top Beitragender
# 2
Top Beitragender
Hallo,

rufe dafür die Hotline an.
https://support.google.com/adwords/answer/1385067?hl=de

Gruß en001

Betreff: Richtlinienverstoss: kostenlose Desktop-Software

N/A
# 3
N/A
Hallo,

Das habe ich schon mehrmals gemacht. Ich bekomme jedoch nie eine Antwort, mit der ich etwas anfangen kann. "Ich müsse halt die Richtlinien genau durchlesen und auf der Webseite prüfen, ob alles eingehalten ist." Was konkret mein Verstoss ist, erfahre ich aber nicht. Damit komme ich nicht weiter und ich verzweifle langsam, da meine Werbung deaktiviert wurde.
Ich danke Euch für jeden Rettungsring!
Gruss
René

Betreff: Richtlinienverstoss: kostenlose Desktop-Software

N/A
# 4
N/A
Hallo

Ich hatte heute wieder telefonisch Kontakt mit dem Google AdWords-Support und nun habe ich erfahren, dass die beiden Links für den Download der Teamviewer-Tools QuickSupport (für Fernwartungen) und QuickJoin (für Online-Meetings) der Grund sind für den Richtlinienverstoss, da es sich um eine Software von Teamviewer handelt, deren Gratis-Download aber von unserer Webseite erfolgen kann. Wir haben aber die Teamviewer-Software gekauft und die Firma Teamviewer hat mir auch bestätigt, dass ich das Recht habe, diese Links auf meiner Webseite anzubringen. Die Google-Adwords-Richtlinien untersagen dies aber ausdrücklich. Wir benötigen aber diese Tools täglich, um unseren Kundensupport sicherstellen zu können.

Kompliziert genug? Hat jemand von Euch Erfahrungen mit dem geschilderten Fall?
Dank im Voraus für Eure Hilfe.
Gruss
Franz