Zurzeit sind 299 Mitglieder online.
Zurzeit sind 299 Mitglieder online.
Probleme mit der Anzeigenfreigabe oder Fragen zu den AdWords-Werberichtlinien? Stelle hier deine Frage.
Anleitung
favorite_border
Antworten

Warum wendet adwords seine Richtlinien nicht für alle an?

Rang 6
# 1
Rang 6

Ich erhielt die Mitteilung, dass meine Website gegen die Richtlinien von adwords verstösst. Dies weil ich wie Amazon Messer anbiete. Wieso darf ich das nicht und amazon darf es? 

 

Email von adwords

adwords Werbung für Bowie Messer auf Amazon

Es ist einfach nicht richtig, wenn adwords seine Richtlinien nur bei den Kleinen umsetzt und die Grossen jahrelang machen lässt. 

 

 

1 Expertenantwort(en)verified_user

Betreff: Warum wendet adwords seine Richtlinien nicht für alle an?

[ Bearbeitet ]
Top Beitragender
# 2
Top Beitragender

Hallo @Alexander M,

 

dein bzw. das gleiche Anliegen hast Du bereits in deinem anderen Post geschrieben. Double-Posting bringt gar nichts. 

 

 

Gruß Kai
SUMAFA Online Marketing Lösungen | G+ Kai de Wals | Google Partner | Google Advertising Professional


Warum wendet adwords seine Richtlinien nicht für alle an?

[ Bearbeitet ]
Rang 6
# 3
Rang 6

Nun, ich habe mich gestern offensichtlich nicht klar ausgedrückt, den deine Antwort hat ja nicht weitergeholfen. Fakt ist einfach folgendes, ich mache jetzt seit ein paar Wochen Werbung für Pfefferspray und Trainingsmesser und prompt wird meine Kampagne gestoppt und ich erhalte eine Email von adwords. Auf der anderen Seite macht amazon seit mehreren Jahren genau das Gleiche und wird ganz offensichtlich nicht gestoppt. Wem da nicht auffällt, dass da etwas schief läuft, der hat ein paar saftige Tomaten auf den Augen. 

Wie schon gesagt, das Ganze ist kein Spass und sehr ärgerlich, da es sich auf den Umsatz auswirkt. Es kann nicht sein, dass adwords hier gewisse Anbieter aus unbekannten Gründen massiv bevorzugt und andere aus dem Markt drängt, indem es diesen untersagt zu werben. Das ist einfach eine Schweinerei. 

 

Ich muss meine Werbeaktivitäten jetzt auf Bing beschränken. Leider sind die nicht Marktführer und haben eine entsprechend geringere Anzahl Nutzer. Dafür haben sie noch nicht so ulkige Richtlinien. Werbung für Autos sollten sie auch gleich noch verbieten, denn damit kann man ja auch jemandem schaden wenn man ihn z.B. überfährt. Was Messerwerbung angeht, Küchenmesser sind ja offenbar erlaubt. Aber auch damit kann man jemanden schaden. Aber eben, irgendeiner entscheidet das halt und wenn er einen schlechten Tag hat, dann haben alle anderen halt Pech gehabt. Es lebe das Monopol und seine Mätzchen (ironisch).

 

Betreff: Warum wendet adwords seine Richtlinien nicht für alle an?

[ Bearbeitet ]
Top Beitragender
# 4
Top Beitragender

Hallo @Alexander M,

 

doch Du hast dich klar ausgedrückt und ich kann deinen Unmut durchaus nachvollziehen. Jedoch haben wir hier in der Community keinerlei Einfluss darauf welche Anzeigen Google erlaubt und welche nicht!

 

Nicht bei jeder Frage bzw. jedem Problem können wir weiterhelfen. Ich hoffe jetzt habe ich mich klar ausgedrückt!

 

Sarkasmus und welche Richtlinien andere PPC-Anbieter haben bringt dich auch nicht weiter. Zudem hat jeder, der AdWords schaltet, im Vorfeld den Richtlinien zugestimmt!

 

Anmerkung:

Es sitzen keine Personen bei Google, die händisch Millionen von jede AdCopys, URLs etc. pp. kontrollieren, dies übernimmt ein komplexer Algorithmus und nur im "äußersten Notfall" überprüft eine Person.

 

 

Gruß Kai
SUMAFA Online Marketing Lösungen | G+ Kai de Wals | Google Partner | Google Advertising Professional


Warum wendet adwords seine Richtlinien nicht für alle an?

[ Bearbeitet ]
Rang 6
# 5
Rang 6

Ich habe gestern mit der Hotline in Irland gesprochen. Beim ersten Anruf habe ich nach 14 Minuten in der Warteschlaufe aufgegeben. Beim Zeiten Anlauf kam ich dann nach etwa 10 Minuten mal endlich jemanden an den Apparat. Eventuell weil ich mich diesmal damit einverstanden erklärt habe, den Anruf aufzuzeichnen. Dann habe ich mit der Person von der Hotline gesprochen und alles dargelegt, genau wie hier. Die Person an der Hotline hatte viel Verständnis, liess mich aber wissen, dass sie leider auch nicht viel machen könne. Ich könne ja amazon melden, wenn die für die gleichen Produkte werben. Habe ich inzwischen übrigens getan, mit keinerlei Erfolg.

Das sind genau die Dinge, die man von einem Monopolisten kennt. Komische Regeln, schlechter Service und dann wird man im Regen stehen gelassen. Bei Bing kann man sogar mit dem Wort "Pfefferspray" werben, was man bei adwords nicht darf. Der Witz ist dort einfach, dass es dort nicht soviel bringt wie es bei Google bringen würde.

Zum PS: Ich vermute, dass ich von einem Mitbewerber gemeldet wurde, der auf diese Weise einen Konkurrenten loshaben wollte. Genau das Gleiche ist mir ja bei Facebook passiert. Auch dort können andere weiterhin für Pfefferspray werben und es wird nur mir untersagt. Ist doch schon komisch so was. Im folgenden Bild sieht man mit welcher Begründung mir Pfefferspray-Werbung untersagt wurde. Zum Hohn wurde mir dann die Pfefferspray-Werbung meiner Mitbewerber angezeigt (rot eingekreist). Das ist doch einfach nicht mehr seriös sowas.fb-werbung-pfefferspray.jpg