Zurzeit sind 371 Mitglieder online.
Zurzeit sind 371 Mitglieder online.
Probleme mit der Anzeigenfreigabe oder Fragen zu den AdWords-Werberichtlinien? Stelle hier deine Frage.
Anleitung
favorite_border
Antworten

Webinar zum Thema Abnehmen auf Google bewerben.

Rang 5
# 1
Rang 5

Hallo,

werde aus den Richtlinien nicht ganz schlau ob ich mein Webinar bewerben darf oder nicht. Natürlich halte ich all das ein, was ich quasi auf der Seite verspreche, jedoch wie sieht das Google? Wäre sehr dankbar wenn sich jemand meine Seite anschauen würde und ich dazu Tipps bekommen könnte.  http://webinaronlinesoftware.com/customer/seminar/1162_4_fehler_beim_abnehmen/5371/1162.html

Vielen Dank im Voraus Mit lieben Grüßen Gerlinde 


Akzeptierte Lösungen
Als beste Antwort markiert.
Lösung
Akzeptiert von Themenautor Gerlinde E
September 2015

Betreff: Webinar zum Thema Abnehmen auf Google bewerben.

Rang 18
# 2
Rang 18

Hallo Gerlinde,

vielen Dank für deine Frage hier im Forum!

Das könnte manchmal etwas schwer werden. Im Zweifelsfall einfach bewerben und gucken was Google macht. Du kannst immer noch im Nachhinein Infos auf deiner Seite verändern.

 

Wichtig ist allerdings, dass du:

 

a) keine Wunderheilung etc versprichst...gesunder Menschenverstand

b) wenn du eine Behauptung in den Raum stellst, auch möglichst einen wissenschaftlichen Beweis hast z.B. wie die Verlinkung zu einer wissenschaftlichen Studie etc.

Beste Grüße
Jean-Pierre

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

Als beste Antwort markiert.
Lösung
Akzeptiert von Themenautor Gerlinde E
September 2015

Betreff: Webinar zum Thema Abnehmen auf Google bewerben.

Rang 18
# 5
Rang 18
Hallo Gerlinde,

das kann man so pauschal nicht sagen und isti m.E. sogar falsch.

Bei dir ist allerdings das Problem, dass du bestimmte Informationen versprichst, die die Leute aus dem Seminar entnehmen können aber sie müssen erst Ihre persönlichen Informationen abgeben um an diese Infos zukommen. Hätte die Seite noch einen anderen Mehrwert würde ich das nicht so schlimm sehen aber es dreht sich ja letzendlich ausschließlich um die Anmeldung. Daher könnte das Ganze unter die "Information Harvesting" Richtlinie bei Google fallen...:-/ Also ich würde es ausprobieren aber damit rechnen, dass du gesperrt wirst und ggf. Änderungen vornehmen wirst.

Du hast also zwei Optionen:

a) Formular anpassen (vllt reicht es schon die Leute darauf hinzuweisen, dass man auch Pesudonyme nehmen kann)
b) mehr Mehrwert auf der Seite schaffen d.h. eine richtige komplette und Runde Webseite bauen lassen

Beste Grüße
Jean-Pierre

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen


Alle Antworten
Als beste Antwort markiert.
Lösung
Akzeptiert von Themenautor Gerlinde E
September 2015

Betreff: Webinar zum Thema Abnehmen auf Google bewerben.

Rang 18
# 2
Rang 18

Hallo Gerlinde,

vielen Dank für deine Frage hier im Forum!

Das könnte manchmal etwas schwer werden. Im Zweifelsfall einfach bewerben und gucken was Google macht. Du kannst immer noch im Nachhinein Infos auf deiner Seite verändern.

 

Wichtig ist allerdings, dass du:

 

a) keine Wunderheilung etc versprichst...gesunder Menschenverstand

b) wenn du eine Behauptung in den Raum stellst, auch möglichst einen wissenschaftlichen Beweis hast z.B. wie die Verlinkung zu einer wissenschaftlichen Studie etc.

Beste Grüße
Jean-Pierre

Betreff: Webinar zum Thema Abnehmen auf Google bewerben.

Rang 5
# 3
Rang 5
Hallo Jean-Pierre,

vielen Dank für deine tollen Tipps.

Ok ich werde es dann so versuchen.

Schöne Grüße
Gerlinde

Betreff: Webinar zum Thema Abnehmen auf Google bewerben.

Rang 5
# 4
Rang 5
Hallo Jean-Pierre,

bitte eine Frage noch zu den Adwords Richtlinien in Bezug auf mein Webinar. Mein Anmeldeformular ist vorgegeben und da werden Vor, Nachname und E-Mail-Adresse abgefragt. Mir wurde von einem Google Mitarbeiter mal gesagt, wenn man einen kostenlosen Service anbietet (bei mir kostenloses Webinar) dann darf man den Namen nicht abfragen, oder?

Habe aber bei anderen gesehen, diese Anzeigen geschaltet haben, dass der Vorname abgefragt wurde....

Jedenfalls wenn man das nicht darf, und ich mein Formular nicht ändern kann, gäbe es dann vielleicht andere Optionen?

Danke im Voraus
Liebe Grüße
Gerlinde
Als beste Antwort markiert.
Lösung
Akzeptiert von Themenautor Gerlinde E
September 2015

Betreff: Webinar zum Thema Abnehmen auf Google bewerben.

Rang 18
# 5
Rang 18
Hallo Gerlinde,

das kann man so pauschal nicht sagen und isti m.E. sogar falsch.

Bei dir ist allerdings das Problem, dass du bestimmte Informationen versprichst, die die Leute aus dem Seminar entnehmen können aber sie müssen erst Ihre persönlichen Informationen abgeben um an diese Infos zukommen. Hätte die Seite noch einen anderen Mehrwert würde ich das nicht so schlimm sehen aber es dreht sich ja letzendlich ausschließlich um die Anmeldung. Daher könnte das Ganze unter die "Information Harvesting" Richtlinie bei Google fallen...:-/ Also ich würde es ausprobieren aber damit rechnen, dass du gesperrt wirst und ggf. Änderungen vornehmen wirst.

Du hast also zwei Optionen:

a) Formular anpassen (vllt reicht es schon die Leute darauf hinzuweisen, dass man auch Pesudonyme nehmen kann)
b) mehr Mehrwert auf der Seite schaffen d.h. eine richtige komplette und Runde Webseite bauen lassen

Beste Grüße
Jean-Pierre

Betreff: Webinar zum Thema Abnehmen auf Google bewerben.

Rang 5
# 6
Rang 5
Hallo Jean-Pierre,

vielen herzlichen Dank für die rasche Antwort und diese tollen Tipps, verstehe, ja ich werde eine andere Seite bewerben, werde Mehrwert einbauen und bei Interesse können Sie sich in einen Newsletter eintragen. Wenn sie dann Interesse haben, kann ich sie immer noch zu meinem Webinar einladen. Ich könnte mir vorstellen, dass dies die sicherste Variante ist.

Herzliche Grüße
Gerlinde