Zurzeit sind 177 Mitglieder online.
Zurzeit sind 177 Mitglieder online.
Probleme mit der Anzeigenfreigabe oder Fragen zu den AdWords-Werberichtlinien? Stelle hier deine Frage.
Anleitung
favorite_border
Antworten

WhatsApp Spam Kampagnen - wie dagegen vorgehen?

[ Bearbeitet ]
Rang 5
# 1
Rang 5

Hallo Adwords Team,

 

in der Hoffnung, dass ich hier Hilfe für mein Anliegen finde, wende ich mich an euch bzw. an das Google Adwords Team. Mehrere Stellen (Adsense Support und Foren) haben mich in dieses Forum verwiesen. Ich hatte bereits telefonisch Kontakt zum Adwords Support. Dieser hat mich allerdings wieder zum Adsense Support verwiesen. Der Adsense Support wieder zurück zu Adwords.

 

Mein Anliegen:

 

Ich bin Adsense Publisher. Seit ca. 6 Monaten werden über das Google Werbenetzwerk (Adwords / Adsense) Spam Werbekampagnen ausgeliefert.


Diese Anzeigen kommen NUR auf dem Smartphone und nicht auf Desktop PCs. Ich kann zu 100% sagen, dass die besuchten Seiten virenfrei sind und das diese Spam Anzeigen über Adsense ausgeliefert werden. Auch die verwendeten Smartphones (7 Test-Smartphones) sind virenfrei.

Was passiert:


Sobald man eine Webseite mit Adsense öffnet und diese Anzeige erscheint, wird man sofort auf eine URL weitergeleitet (mehr dazu weiter unten). Man sieht die Anzeige auf der Webseite somit nicht. Der Zurückbutton am Smartphone ist deaktiviert. Es ist auch kein neuer Tab. In dieser Anzeige gibt es keinen Google Hinweis mehr. Es gibt nur den Hintergrund mit dem Popup. Im Anhang 3 Screenshots. Man kann dann nur noch den Browser schließen. Der Normaluser ist erstmal überfordert.

In dieser Spam Anzeige wird einem mitgeteilt, dass Whatsapp ablaufen würde. Mit dieser Spam Fake Meldung will man dem User Angst machen und diesen dazu bringen, eine WhatsApp Backup Abo Funktion zu kaufen.

Selbst wenn der Normaluser erkennt, dass es sich hier um Spam handelt, wird er die Webseite welche er eigentlich aufrufen wollte nicht mehr besuchen, da er davon ausgeht, die Seite hätte einen Virus oder sein Smartphone hätte einen Virus. Für den Publisher als auch für Google ist das eine sehr schlechte Nutzererfahrung.


Ich hatte mich wie bereits mitgeteilt an den Adsense Support gewendet. Dieser wollte von mir einen Klickstring. Am PC wäre das auch kein Problem aber bei dieser Art von Anzeige auf dem Smartphone, kann ein Klickstring nicht geliefert werden. Man kann nur die URL nennen auf die man weitergeleitet wird. Versuche diese Anzeige per Adsense Anzeigenkontrollcenter zu deaktivieren ist nicht möglich, da dort zu viele Anzeigen auftauchen und die Anzeige wohl auch getarnt ist. d.h. man sieht am PC nicht, dass hier am Smartphone ein PopUp Fenster aufgeht. Selbst wenn man am PC Browser auf einen Mobilen User Agent wechselt, erscheint diese Anzeige nicht. Die Spam Anzeige kontrolliert wohl nicht nur den Mobilen User Agent sondern auch die Display Größe oder andere Faktoren. Dieser Spam AdwordsKunde macht es sich zu nutze, dass man ihn nicht identifizieren kann. Somit kann er bereits seit vielen Monaten diese Kampagnen schalten.

Ich habe diese Anzeigen nicht nur auf meinen eigenen Seiten gesehen sondern auch bei großen Tageszeiten, Magazinen usw. Ich gehe somit davon aus, dass das gesamte Adwords / Adsense Netzwerk betroffen ist. Wie bei den folgenden URLs zu erkennen ist, sind in der URL auch die Länder /de/ mit aufgeführt. Er ist somit wohl auch in anderen Ländern aktiv. 

Details und URLs:


Diese Seite wird bei der Weiterleitung geöffnet. Öffnet man diese URL am PC, sieht man was passiert:

 

http://1lp.co/ht/de/whatsapp/lp3/initial.php (Kein Virus, einfach mal ansehen)

 

Egal was man drückt, es wird dann auf diese URL weitergeleitet:

http://appsdorado.com/DE/1592031452?trackid=671783967&subid=13516&t=4215533401&sii=510&sik=de-e2xf&s...

 

Diese Firma bietet allerdings nur diese Whatsapp Backup Funktion an, zu welcher man den Endkunden mit der Fake Meldung bringen möchte. Bei dieser holländische Firma gibt es wohl einen Kunden welcher auch bei Adwords diese App mit diesen Spam Techniken bewirbt. Die Firma appsdorado.com zahlt dann wohl Provisionen aus. Es steckt also entweder die Firma selbst dahinter oder aber ein Dritter, welche bei Adwords Kunde ist. Die URLs ändern sich häufig.

 

Hilfe, Lösungen und Vorschläge:


1. Wenn man als Adsense Publisher auf Text anzeigen umstellt, kommen diese Anzeigen nicht mehr. Dies wäre aber auf Spatzen mit Kanonen geschossen. Die Einnahmen sinken dann auch. Somit ist diese Methode ungeeignet.

 

2. Es handelt sich um Display Kampagnen die es schaffen über den Adsense Iframe hinaus zu kommen.

 

3. Da kein Klickstring geliefert werden kann, hoffe ich, dass das Adwords Team andere Methoden hat um diesen Spam User zu finden und zu sperren.


Eine Idee wäre, dass ich einem Google Mitarbeiter die exakte Uhrzeit und URL nenne, wo diese Anzeige erschienen ist. Da ich davon ausgehe, dass Google trackt , welche Anzeige, mit welcher IP, welchem UserAgent, zu welcher Zeit auf einer URL ausgeliefert wurden, könnte das womöglich zum Täter führen.

Sofern noch andere Betroffene ähnliches tun, müsste man doch fündig werden?

Vielen Dank für eure Mithilfe und Unterstützung

Grüße

3 Bilder zur Beweisführung folgen:

.

whatsapp_fake_2.jpg
whatsapp_fake_3.jpg
whatsapp_fake_1.jpg

 

 

1 Expertenantwort(en)verified_user

Betreff: WhatsApp Spam Kampagnen - wie dagegen vorgehen?

Top Beitragender
# 2
Top Beitragender
Hallo labu77,

ich würde das ja wirklich gerne mal live sehen und technisch untersuchen - klingt interessant:-)

Ich sehe hier primär AdWords in der Pflicht. Und wie es aussieht, ist das kein Einzelfall.
https://www.google.de/search?q=adsense+automatic+redirect

https://productforums.google.com/forum/#!topic/adsense/szfNNkPrkLI

Hoffe, jemand vom Google äußert sich hierzu

Holger



Betreff: WhatsApp Spam Kampagnen - wie dagegen vorgehen?

Rang 5
# 3
Rang 5
Hallo Admigo,

danke für Deine Rückantwort. Ich hoffe auch sehr, dass Google uns unterstützt. Anhand meiner vorgeschlagenen Lösung sollte das doch möglich sein?!

Du kannst das gerne live ansehen und untersuchen, in dem Du mit Deinem Smartphone diese Seite öffnest:

http://1lp.co/ht/de/whatsapp/lp3/initial.php (Kein Virus, einfach mal ansehen)

Da Du direkt auf diese Seite weitergeleitet wirst, könntest du sowieso nichts weiter untersuchen als das.

Viele Grüße

Betreff: WhatsApp Spam Kampagnen - wie dagegen vorgehen?

Rang 5
# 4
Rang 5
Wir haben das selbe Problem und finden keine Lösung.

Betreff: WhatsApp Spam Kampagnen - wie dagegen vorgehen?

Rang 5
# 5
Rang 5
Ich habe dem AdSense Support das Thema auch schon geschildert. Seit zwei Wochen habe ich nichts mehr gehört, die letzte Aussage lautete:

"Danke für die Info, ich muss das ganze jetzt erstmal versuchen intern weiterzuleiten, das ganze ist nicht in meinem Expertise Bereich, sonst wuerde ich das natürlich versuchen selbst zu lösen, aber das ist schon etwas das unabhängig von AdSense ist, deshalb muss ich da nun erstmal das richtige Team finden, ich versuche mein Beste und melde mich dann wieder Smiley (fröhlich)
Es kann eine Tage dauern, bitte entschuldige dies!!"

Ich werde jetzt auf "Nur Textanzeigen" umstellen, auch wenn ich mit labu77 übereinstimme - das ist mit Kanonen auf Spatzen geschossen. Aber ich sehe derzeit keine andere Lösung, um für meine User eine positive Nutzererfahrung zu erzeugen.

Betreff: WhatsApp Spam Kampagnen - wie dagegen vorgehen?

Rang 5
# 6
Rang 5
Toller Bericht! Ich befürchte aber das Google hier nichts machen wird, wie so oft mit Problemmeldungen worauf man fast nie eine Antwort erhält oder wirre Standardantworten die nichts mit dem Problem zu tun hatten. Ich habe deswegen AdSense bei uns abgeschaltet.

Betreff: WhatsApp Spam Kampagnen - wie dagegen vorgehen?

Rang 5
# 7
Rang 5

Betreff: WhatsApp Spam Kampagnen - wie dagegen vorgehen?

Community Manager
# 8
Community Manager
Hallo, Ich habe die Links mitsamt den Screen Shots an unsere Richtlienienabteilung weitergeleitet, mal sehen was bei der Untersuchung herauskommt, werde Euch hier auf dem Laufenden halten.

LG Gabi
Eure AdWords Community & Social Media Managerin

AdWords auf sozialen Medien:
Xing | Google+ | Twitter | Facebook

Betreff: WhatsApp Spam Kampagnen - wie dagegen vorgehen?

Rang 5
# 9
Rang 5

Bei uns gestern auch ähnliches Problem. Mussten auf Textanzeigen umschalten. Mit Imageanzeigen werden in Android Chrome erst einige Pop-Ups geblockt und dann hierhin weitergleitet:

2016-03-25.png

Ich meine ich könnte zwischendurch kurz einen Banner von "Mobile Strike" aufblitzen sehen. Nach Umschalten auf Textanzeigen ist das sofort weg.

Betreff: WhatsApp Spam Kampagnen - wie dagegen vorgehen?

[ Bearbeitet ]
Rang 5
# 10
Rang 5

@Gabi

Danke

 

@Hannes K
@Google

 

Korrekt. Das kommt unter anderem bei mir auch.

 

Die Whatsapp Sache habe ich seit ein paar Tagen nicht mehr gesehen. Dafür kommt jetzt Dein Screenshot sowie Redirects nach dem gleichen Whatsapp Muster nur mit der Meldung:

 

"Herzlichen Glückwunsch...(Siehe Bild im Anhang)"

 

Desweiteren gibt es Redirects zu leeren Seiten ohne das etwas angezeigt wird. Das alles kommt definitiv ebenfalls vom Adsense Netzwerk. Meine Seiten sind sauber und wenn ich auf Text umstelle, passiert das nicht mehr. Wie bereits im Eingangsthema geschrieben, ist das aber keine dauerhafte Lösung, da wir und natürlich auch Google Einnahmen verlieren. Die User sind verärgert und wenn das so weiter geht, haben bald alle eine Adblocker.

 

Bitte Google Team, verhindert das diese Hijacker aus dem Adsense Iframe ausbrechen können.

 

Im Anhang noch ein Screenshot von dem aktuellen Problem. Es bringt hier auch nichts die Webseite www.best-iphone6s.com zu blockieren, da man auf diese Webseite nur durch ca. 3-4 Redirects kommt und selbst der erste Redirect mit der eigentlichen Anzeige nichts zu tun hat.

20160326_205738.jpg