Zurzeit sind 164 Mitglieder online.
Zurzeit sind 164 Mitglieder online.
Probleme mit der Anzeigenfreigabe oder Fragen zu den AdWords-Werberichtlinien? Stelle hier deine Frage.
Anleitung
favorite_border
Antworten

Zertifizierung für Online-Apotheken - wie bestätigen lassen?

[ Bearbeitet ]
Rang 5
# 1
Rang 5

Ein Kunde möchte eine Zertifizierung als Arzneimittelhersteller für seinen Adwords-Account ausgestellt bekommen - was kein Problem sein sollte, da er auch ein solcher ist. Folgende Probleme ergeben sich aus der Situation:

1. Die Landing Page für die Kampagne für das beworbene Produkt verweist auf mehrere Online-Apotheken (ein Vorgehen, das Google nur für Deutschland und das UK gestattet), die dann das beworbene Produkt vertreiben. Dadurch wird es für die Zertifizierung allerdings notwendig, dass auch die Apotheken zertifiziert sind: Es ist in der Vergangenheit vorgekommen, dass nicht zertifizierte Online-Apotheken auf diesem Wege versucht haben, gewissermaßen durch die Hintertür über Landing Pages von Dritten doch wieder vom Adwords-Geschäft zu profitieren, und durch die konsequente Einhaltung dieser Richtlinie soll das vermieden werden (wurde von unserem Angency Account Manager so bestätigt).

2. Nun sind die verlinkten Online-Apotheken durchgehend zertifiziert; alle schalten Online-Werbung und verwenden auch Begriffe in den Anzeigentexten, die nur zertifizierte Apotheken verwenden können (das ist also nicht das Problem).

3. Die Möglichkeit, dass die Richtlinienabteilung sich selber intern bestätigen lässt, dass die angegebenen URLs (es sind nur 20) zu zertifizierten Apotheken gehören, wurde ausdrücklich verworfen: Die Richtlinienabteilung vertritt den Standpunkt, dass es ohnehin bereits ein Entgegenkommen von Seiten von Google ist, diese Option (die Verlinkung zu Apotheken) überhaupt für Deutschland zuzulassen und sieht hier den Adwords-Kunden, der sie wahrnehmen möchte, ausdrücklich selber in der Bringpflicht: Es obliegt also dem Arzneimittelhersteller, die kooperierenden Online-Apotheken dazu zu veranlassen, ihm ihre Bestätigungen für die Zertifizierung vorzulegen (wurde ebenfalls von unserem Agency Account Manager so bestätigt).

4. Tatsächlich ist es für einige der Apotheken problematisch, die Bestätigung der Zertifizierung zu erbringen, da es unklar ist, wie eine solche auszusehen hat und wo genau man eine solche anfordert. So musste z.B. in einem Fall ein Marketingverantwortlicher zugeben, dass ihm nicht klar war, wo diese sei; in einem anderen Fall wurde eine eigens dafür eingeholte formlose Bestätigung eines Google-Mitarbeiters in Mailform vorgelegt (wurde uns so von unserem Kunden übermittelt).

Da diese Angelegenheit sich als komplizierter herausstellt als ursprünglich erwartet, würden wir nun vorzugsweise eine wasserdichte Vorgehensweise verfolgen, um auf jeden Fall diese Zertifizierungen zu erhalten. Folgende Möglichkeiten:

5a. Die Zertifizierung ist irgendwo in den jeweiligen Adwords Accounts einsehbar und kann ausgedruckt oder sonstwie bestätigt werden; in diesem Fall würde ich eine Anleitung erstellen, die wir dann an alle beteiligten Apotheken senden können. Folgende Fragen, falls sie einsehbar ist: Wo ist sie, und kann man sie sich irgendwie ausdrucken/verlinken/etc. lassen, und zwar so, dass die Richtlinienabteilung dies dann auch definitiv als Zertifizierungsbestätigung akzeptiert?

5b. Die Zertifizierung ist nicht in den Adwords Accounts einsehbar, sondern muss eigens noch einmal von Google bestätigt werden. In diesem Fall würden wir gerne erfahren, welche Form für die Richtlinienabteilung akzeptabel ist; und eine Schablone der Form dann an die jeweiligen Apotheken senden, die diese dann wiederum an Google zur Bestätigung weiterleiten und an uns zurückschicken können, um alle Unklarheiten bzgl. der Legitimität der Apotheken auszuräumen (also: Google -> bestätigt Apotheken -> senden Bestätigung an den Kunden -> sendet die Bestätigung zurück an Google).

Wichtig ist hierbei, dass das Vorgehen, was wir letztlich verfolgen, auch garantiert für die Richtlinienverantwortlichen akzeptabel ist und dazu führt, dass die Bestätigungen (a) auch dann von den Apotheken erhalten und (b) danach auch von Google anerkannt werden.

1 Expertenantwort(en)verified_user

Betreff: Zertifizierung für Online-Apotheken - wie bestätigen lassen?

Top Beitragender
# 2
Top Beitragender
Hallo NL1981,

wäre es nicht einfacher, wenn die Links zu den Online-Apotheken nicht direkt auf der Landingpage, sondern erst auf einer von dort verlinkten Seite zu finden wären? Habt Ihr schon probiert, ob das ohne zusätzliche Einzelbestätigung funktioniert?

Generell ist der Online-Apotheken Bereich in Zusammenhang mit AdWords ein schwieriger Fall. Selbst nach einer Zertifizierung muss man z.B. bei jeder neuen Anzeige explizit und einzeln eine Genehmigung anfordern. Das ist via AdWords-Editor zwar idR. mit einem Klick erledigt, könnte in Eurem Fall aber u.U. zu einer sich ständig wiederholenden Anforderung der Zertifizierungsbestätigungen führen.

Viele Grüße
Matthias

Betreff: Zertifizierung für Online-Apotheken - wie bestätigen lassen?

[ Bearbeitet ]
Rang 5
# 3
Rang 5

Danke für die Rückmeldung.

"wäre es nicht einfacher, wenn die Links zu den Online-Apotheken nicht direkt auf der Landingpage, sondern erst auf einer von dort verlinkten Seite zu finden wären? Habt Ihr schon probiert, ob das ohne zusätzliche Einzelbestätigung funktioniert?"

Das ist bereits der Fall; allerdings reicht schon der Umstand, dass diese sich alle auf derselben Domain befinden.

 

" Selbst nach einer Zertifizierung muss man z.B. bei jeder neuen Anzeige explizit und einzeln eine Genehmigung anfordern. Das ist via AdWords-Editor zwar idR. mit einem Klick erledigt, könnte in Eurem Fall aber u.U. zu einer sich ständig wiederholenden Anforderung der Zertifizierungsbestätigungen führen."

 

Grundsätzlich hast du Recht, allerdings kommt hier noch dazu, dass es allgemein kritisch ist, die Bestätigung nicht vorliegen zu haben, weil das auch die Landing Page und die Kampagne insgesamt in Frage stellen könnte - und das wollen wir jetzt auch nicht riskieren.

Betreff: Zertifizierung für Online-Apotheken - wie bestätigen lassen?

Rang 18
# 4
Rang 18
Hallo NL1981,

das war ein langer Post :-) und ich hoffe alles verstanden zu haben. Wenn nicht, korrigiere mich bitte.

Aber wo genau liegt euer Problem bzw was willst du mit diesem Post klären? Willst du, dass Google einen Prozess für euch bzw. andere implementiert oder was?

Ob jemand zertifiziert ist oder nicht, lässt sich innerhalb von max. 5min klären und zwar mit einem Chat oder Anruf beim Support (5a). Welche Zertifizierungen (4.) zugelassen sind (§ 11 ApoG) ist doch ebenfalls transparent siehe hier https://support.google.com/adwordspolicy/answer/176031?hl=de Schließlich bekommen es ja auch andere irgendwie hin.

Deine Kunde müsste, meiner Meinung nach, nun einen Prozess implementieren um sicherzustellen, dass alle verlinkten Apotheken auch zertifiziert sind aber warum denn Google? 5b verstehe ich daher gar nicht. Die verlinkten Apotheken füllen stellen den Antrag, warten etwas, kontaktieren den Support per chat oder was auch immer und können diese Rückmeldung dem landing page eigentümer zukommen lassen...

Oder stehe ich auf dem Schlauch?!

Beste Grüße
Jean-Pierre

Betreff: Zertifizierung für Online-Apotheken - wie bestätigen lassen?

[ Bearbeitet ]
Rang 5
# 5
Rang 5

Hallo Jean-Pierre,

 

danke für die Rückmeldung.
Nein, leider ist die Sache nicht ganz so unkompliziert.

"Willst du, dass Google einen Prozess für euch bzw. andere implementiert oder was?"

Das wäre natürlich ideal gewesen - ich hatte mir vorgestellt, dass es für die Policy Abteilung einfacher gewesen wäre, einfach intern abzuprüfen, ob die ganzen Apotheken bereits zertifiziert sind und dann entweder zu sagen "alles okay, wir geben grünes Licht" oder aber "schmeißen sie doch bitte die Links für x, y und z raus, die haben kein Zertifikat, dann geben wir grünes Licht". Dem ist aber offenbar nicht so.
Ich habe diesen Umstand hier vor allem deswegen lang und breit ausgewalzt, um Antworten wie "kann Google das ganze nicht selbst intern sicherstellen?" zuvorzukommen.

"Deine Kunde müsste, meiner Meinung nach, nun einen Prozess implementieren um sicherzustellen, dass alle verlinkten Apotheken auch zertifiziert sind aber warum denn Google? "

Die Apotheken sind zertifiziert (andernfalls könnten sie ja keine Werbung mit beschränkt verfügbaren Keywords und Anzeigentexten wie z.B. "Apotheke" schalten). Es geht nun konkret darum, dass Google diese Zertifizierungen auch bestätigt, und diese Bestätigungen (20 an der Zahl) dann an den Kunden weitergeleitet werden, der sie dann wiederum zurück an die zuständigen Sachbearbeiter weitergibt, die die die Zertifizierung als Arzneimittelhersteller absegnen. Das mag zwar unnötig kompliziert sein, aber der direkte Weg ist ja bereits ausgeschlossen worden (siehe 3.)

"5b verstehe ich daher gar nicht. Die verlinkten Apotheken füllen stellen den Antrag, warten etwas, kontaktieren den Support per chat oder was auch immer und können diese Rückmeldung dem landing page eigentümer zukommen lassen..."

Wie gesagt, Sie haben die Zertifizierung bereits (das habe ich als erstes verifiziert, indem ich einfach ein paar Adwords-Schaltungen provoziert hatte, die auch verlässlich stattgefunden hatten), sie haben sie nur nicht als Dokument vorliegen.

"Ob jemand zertifiziert ist oder nicht, lässt sich innerhalb von max. 5min klären und zwar mit einem Chat oder Anruf beim Support (5a). Welche Zertifizierungen (4.) zugelassen sind (§ 11 ApoG) ist doch ebenfalls transparent siehe hier https://support.google.com/adwordspolicy/answer/176031?hl=de Schließlich bekommen es ja auch andere irgendwie hin."

Das ist eben das Problem: Wir brauchen die Zertifizierungen von Dritten - den ganzen beteiligten Apotheken - damit wir die eigene Zertifizierung als Arzneimittelhersteller kriegen. Diese haben aber kein analoges oder digitales Zertifikat vorliegen, da ein solche Zertifizierung soweit sich weiß auch gar nicht groß dokumentiert wird. Und natürlich - da die jeweiligen Apotheken eigene Adwords-Kunden sind - können wir auch nicht einfach bei Google anklopfen und sagen "bestätigen Sie uns mal die Zertifizierungen für die Apotheken x, y und z", dass müssen die dann selber erledigen.

Es geht also *nicht* darum, die Apotheken zu zertifizieren, sondern die bereits schon lange erfolgte Zertifizierung bestägigt zu bekommen, und zwar so, dass die Bestätigung hieb- und stichfest ist und auch von der Google Richtlinienabteilung akzeptiert wird.

Und hier ist die Frage, wie diese auszusehen hat. Eine der Online-Apotheken hat wie gesagt bereits eine formlose schriftliche Bestätigung per Mail vorgelegt (siehe 4.), aber wir haben eben keine Garantie, dass diese von der Richtlinienabteilung auch so akzeptiert wird.
Und ehrlich gesagt auch keinen Anlass, das zu glauben, wenn man bedenkt, dass wir bisher dazu noch keinerlei eindeutige Angaben bekommen haben, aber dauernd neue Einwände präsentiert bekommen. Und ich möchte es vermeiden, den Online-Apotheken zu sagen "lassen Sie sich einfach vom Adwords Support eine Mail schicken, wo die Zertifizierung bestätigt wird und leiten Sie das an uns weiter", nur um dann umgekehrt von der Richtlinienabteilung die Antwort zu bekommen, dass sie die Bestätigung in der Form nicht akzeptieren, und ich dann noch einmal alle mit einem alternativen Ansatz zu Google schicke, der dann möglicherweise auch abgeschmettert wird. Dann lieber direkt mit einer funktionierenden Lösung kommen.

Darum die Frage: Welche Form würde eine solche akzeptable Bestätigung haben?  Eine klare Bestätigungs-PDF? Ein Fax? Doch nur eine formlose Mail von einem Mitarbeiter des Adwords-Teams? Wenn ich das weiß, *dann* kann ich auch bei den Apotheken veranlassen, dass sie noch einmal an die zuständigen Stellen bei Google Adwords herantreten und sich die entsprechenden Zertifizierungen bescheinigen/bestätigen lassen.

Betreff: Zertifizierung für Online-Apotheken - wie bestätigen lassen?

Rang 18
# 6
Rang 18
Hallo NL1981,

ok - ich fasse zusammen.

Alle verlinkten Apotheken sind verifziert und schalten Anzeigen ABER, sobald deine Kunde für diese Anzeigen schaltet, kommt es ab und an vor, dass diese abgelehnt/gesperrt etc. werden. Daher wollte ihr eine Bestätigung für Google, dass so etwas, im optimalen Fall, nicht mehr vorkommt. Ist das korrekt?

Wenn dem so ist...würde ich sagen, dass du seeeehr schlechte Karten hast. Jeder Mitarbeite am Telefon oder Chat kann innerhalb von wenigen Minuten/Sekunden diese Verifikiation vornehmen und schickt dir sicher auch eine Email (Notiere dir hier die Nummer im Betreff). Die Richtlinienabteilung wird dir aber nichts geben zumal auch dort Mitarbeite rotieren oder teilweise Sachverhalte etwas konservativer einschätzen oder Filter automatisch anschlagen und Sperrungen vornehmen. Du wirst also immer mit "Problemen" rechnen müssen (Google behält sich das Recht der Sperrung sowieso immer vor). Solange du aber diese Email (plus Betreffnummer) und das Zertifikat pro-aktiv dann immer gleich an den Support schickst, sollte eine Entsperrung wirklich schnell gehen.

Was hieb- und stichfestes wirst du hier allerdings nicht bekommen :-(

Oder habe ich dich wieder falsch verstanden Smiley (überglücklich)

Beste Grüße
Jean-Pierre

Betreff: Zertifizierung für Online-Apotheken - wie bestätigen lassen?

[ Bearbeitet ]
Rang 5
# 7
Rang 5

"Alle verlinkten Apotheken sind verifziert und schalten Anzeigen "

Richtig.

"ABER sobald deine Kunde für diese Anzeigen schaltet, kommt es ab und an vor, dass diese abgelehnt/gesperrt etc. werden. Daher wollte ihr eine Bestätigung für Google, dass so etwas, im optimalen Fall, nicht mehr vorkommt. Ist das korrekt?"

Nein: Unser Kunde möchte *selber* als pharmazeutisches Unternehmen zertifiziert werden (damit er überhaupt erst pharmazeutisch orientierte Anzeigen schalten kann), aber das geht nur, wenn alle weiterführenden Links auf Apotheken verweisen, die *nachweislich* zertifiziert sind. Darum brauchen wir auch die ganzen Bestätigungen.

"Jeder Mitarbeite am Telefon oder Chat kann innerhalb von wenigen Minuten/Sekunden diese Verifikiation vornehmen und schickt dir sicher auch eine Email (Notiere dir hier die Nummer im Betreff)."

Das wäre dann also das, was einer der Kooperationspartner bereits getan hat.

Sähe die dann etwa so aus?

--------------------------------------

Von: adwords-support@google.com [mailto:adwords-support@google.com]
Gesendet: Dienstag, 24. Dezember 2014
An: Max Mustermann
Betreff: RE: [2-12121212112121] Zertifikat für Online Apotheken - 123-456-7890
 

 
Hallo Herr Mustermann,
 
hiermit bestätige ich, dass im AdWords Konto 123-456-7890 ein Zertifikat für Online-Apotheken hinterlegt ist.
 
Mit freundlichen Grüßen,

Maria Musterfrau

--------------------------------------

"Die Richtlinienabteilung wird dir aber nichts geben zumal auch dort Mitarbeite rotieren oder teilweise Sachverhalte etwas konservativer einschätzen oder Filter automatisch anschlagen und Sperrungen vornehmen. "

Die Richtlinienabteilung (bzw. die Stelle, die für die Absegnung der Zertifizierung zuständig sind) müsste im Endeffekt nur die Bestätigungen, die wir vorlegen, akzeptieren.

Betreff: Zertifizierung für Online-Apotheken - wie bestätigen lassen?

Rang 18
# 8
Rang 18
Ahh ok. Dann wir mir ledigliche dieses Konstrukt von ursprünglich nicht-zertifizierten Unternehmen wird zum zertifzierten durch Verlinkungen auf zertifzierte Apotheken unbekannt. Wenn dieses Kontrsukt von Google erlaubt ist i.O. Dann würde ich derartige Emails sammeln und entweder das Formular benutzen und dabei in die PDF nochmals alles ranhängen d.h. alle Zertifkate, alle Emails und ein kurzes Anschreiben (auf Englisch). Alternativ würde ich ggf. den Support kontaktieren und bitte das für dich zu klären ebenfalls mit mit dem o.g. Anhang als pdf. Sofern es dazu etwas im HilfeCenter gibt, würde ich das ebenfalls reinkopieren mit Link, da dieses Kontstrukt nicht alltäglich ist.

Macht das Sinn?

Ich würde aber dabei nicht auf Google setzen bzw einem festen Prozess oder Kontakt in der Richtlinienabteilung setzen..

Beste Grüße
Jean-Pierre

Betreff: Zertifizierung für Online-Apotheken - wie bestätigen lassen?

Rang 5
# 9
Rang 5

Danke, das macht Sinn, ich denke, das werden wir dann auch dementsprechend handhaben - aber ich habe mich in der Zwischenzeit mit dem Support kurzschließen können, um das nun endgültig zu bestätigen.

"Dann wir mir ledigliche dieses Konstrukt von ursprünglich nicht-zertifizierten Unternehmen wird zum zertifzierten durch Verlinkungen auf zertifzierte Apotheken unbekannt. "

Ganz so dramatisch ist es nicht. Der Kunde selbst ist ja ein bekanntes pharmazeutisches Unternehmen und würde auf sich allein gestellt auch direkt die Zertifizierung erhalten, allerdings wird das durch die Verweise verhindert.

Uns wurde von unserem Agency Account Manager bestätigt, dass die Zertifizierung darum auch fall- und seitenabhängig wäre und nicht an den Kunden als solchen geknüpft wäre, sondern nur an den Kunden in Verbindung mit Kampagne + Landing Page - mit der Begründung, dass es vorkommen kann, dass der Kunde zB auf einer Seite vollkommen richtlinienkonform ist und auf der anderen die Richtlinien in irgendeiner Hinsicht missachtet (z.B. durch die Verlinkung von nicht zertifizierten Apotheken).

Das Konstrukt mit den Apothekenverweisen ist von Google erlaubt (wurde uns ebenfalls vom Agency Account Manager bestätigt) ABER nur für Deutschland und England. Das Modell, das unser Kunde hier also verfolgt, wäre zB in Österreich oder der Schweiz demnach nicht möglich.

Betreff: Zertifizierung für Online-Apotheken - wie bestätigen lassen?

[ Bearbeitet ]
Top Beitragender
# 10
Top Beitragender

Ich verstehe nicht, warum Eure Zertifizierung davon abhängen soll, dass Ihr auf zertifizierte Online-Apotheken verlinkt.

Allenfalls kann ich mir vorstellen, dass auch nach einer Zertifizierung als Arzneimittelhersteller Anzeigen nicht ohne zusätzliche Genehmigung auf Domains mit Links zu Online-Apotheken verweisen dürfen und das dann manuell freigeschaltet werden muss.

 

edit: hat sich mit Deiner KIarstellung überschnitten

 

Dafür ist der Vorschlag von Jean-Pierre (also das Bestätigungs-Mail des Supports) sicher die beste Möglichkeit. Ich bin mir aber ziemlich sicher, dass das bei jeder kleinen Änderung im Anzeigenbereich erneut abgefragt bzw. eingereicht werden muss. Eine generelle Greencard wird es mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht geben.

 

Was spricht denn dagegen, die Auflistung der Apotheken auf einer externen Domain vorzunehmen, und dann darauf zu verlinken?  Ist das auch nicht erlaubt?