Zurzeit sind 906 Mitglieder online.
Zurzeit sind 906 Mitglieder online.
Zielvorhaben, Conversions, Leads, Trichter, E-Commerce, Warenkorb.
Anleitung
favorite_border
Antworten

[Analytics] Ziel-Trichter bzw. Zielvorhabentrichter

Top Beitragender
# 1
Top Beitragender

Hallo zusammen

 

Habe eine Frage zu den Trichtern in Analytics, die ja für Shops sehr spannend sind. 

 

Die Trichter-Conversion-Rate errechnet sich ja aus dem angelegtem Ziel (/bestellung.html) im Verhältnis zum ersten angelegten Schritt (/warenkorb.html). Wenn sich aber nun in einem späteren Schritt (/zahlungsart.html) eine Person entscheidet wieder auf "/warenkorb.html" zurückzukehren, wird dieser Seitenaufruf auch gewertet. Eigentlich ist das ja kein Ausstieg, wenn die Person sich wieder von Anfang an durch den Bestellprozess durchkämpft?!

 

  1. Letztendlich lässt ein Zurückklicken im Bestellprozess doch die Trichter-Conversion-Rate sinken, weil weitere Aufrufe hinzukommen, oder?
  2. Wie geht ihr bei solchen Analysen vor? Wertet ihr nur die (exit)-Ausstiege und ignoriert die Trichter-Conversion-Rate?
  3. Ignoriert ihr die Seite /warenkorb.html und startet im ersten Schritt direkt mit /anschrift.html?
  4. Gibt es eine Möglichkeit einen Trichter abzubilden der als Ausstieg nur (exit) enthält? Macht das Sinn? ;-) (Beispiel: Wenn ich im Supermarkt an der Kasse stehe und noch mal mit meinem Wagen zum Eingang fahre, um einen Kasten Bier einzuladen, beeinflusse ich ja auch nicht die Conversion-Rate negativ.

Freue mich auch über weitere Gedanken und Ideen zu dem Thema!


Viele Grüße, Andreas


Find me on: Google+ | LinkedIn | XING

3 Expertenantwort(en)verified_user

Betreff: [Analytics] Ziel-Trichter bzw. Zielvorhabentrichter

Rang 18
# 2
Rang 18

Hallo Andreas,

interessante Frage...

 

meine momentanen check-outs/conversion funnels sind leider sehr kurz aber ich würde versuchen abzuschätzen wie oft das der Fall ist d.h. über einen langen Zeitraum mit einem benutzerdefinierten Segment (Abfolge von Seiten) zu schauen, ob das für die Analyse überhaupt relevant ist. Wenn nämlich nur 2-5% diesen Weg zurück einschlagen, wäre es fast irrelevant oder man könnte überlegen, wo hier das Problem liegt. Vielleicht wollten die Leute nur überprüfen, dass die richtigen Artikel im Warenkorb sind so nach dem Motto: "Habe ich den Herd wirklich abgeschaltet".

 

Das Segment würde ich so aufbauen:

 

Seite; stimmt genau überein mit: /warenkorb.html

 

wird unmittelbar gefolgt von

 

Seite; stimmt genau überein mit: /zahlungsart.html

 

wird unmittelbar gefolgt von

 

Seite; stimmt genau überein mit: /warenkorb.html

 

etc....

 

So könntest du m.E.n. verschiedene "Zurückklicker" heraus segmentieren und schauen ob dieses Szenario überhaupt einen großen Einfluss hat.

 

Wenn das der Fall ist, verschlechtert es sicher deine Conversion Rate, wobei der Effekt mit jedem Schritt verhältnismäßig abnehmen sollte (wenn ich mich jetzt nicht irre :-))

 

Bin gespannt, was noch so für Vorschläge kommen oder ob die anderen mein Vorgehen auch anwenden würden!


Beste Grüße
Jean-Pierre

Betreff: [Analytics] Ziel-Trichter bzw. Zielvorhabentrichter

Top Beitragender
# 3
Top Beitragender
Hallo Andreas,

ja, interessante Frage. Die auch immer mal wieder auftaucht und eine elegante Lösung wartet auch immer noch.

Aber Dein Bierkasten-Vergleich ist nicht direkt übertragbar, denn dann müsstest Du den Trichter damit beginnen, das jemand überhaupt etwas in den Warenkorb legt.
Oder Du müsstest im Supermarkt beobachten, wie oft jemand zu Kasse geht und sich anstellt (= /warenkorb.html) und dann noch mal weggeht.

Gruß
Maren
Find me on: LinkedIn | Xing | maren-ockels.com

Betreff: [Analytics] Ziel-Trichter bzw. Zielvorhabentrichter

Top Beitragender
# 4
Top Beitragender

Hallo Andreas,

 

> Letztendlich lässt ein Zurückklicken im Bestellprozess doch die Trichter-Conversion-Rate sinken, weil weitere Aufrufe hinzukommen, oder?

 

Ja. Ein Trichter ist ja auch eigentlich dafür gemacht, nicht zurückklicken zu müssen.

 

> Wie geht ihr bei solchen Analysen vor? Wertet ihr nur die (exit)-Ausstiege und ignoriert die Trichter-Conversion-Rate?

 

Die Trichter-Conversion-Rate schaue ich mir eher weniger an, da sie ja, wie du sagst, sehr von der Definition des Trichters abhängt. Z.B. füge ich auch mal gerne die Startseite als ersten Trichterschritt hinzu, obwohl die natürlich nicht zum Trichter im engeren Sinne gehört. Die Exits sind ja ein komplettes Verlassen der Website. Ich schaue mir daneben auch die anderen Ausstiege an der Stelle (wie die genannten Sprünge zurück etc.) an. Ich nutze die Trichteranalyse also eher dafür, mir die einzelnen Seiten im Browser + In-Page-Analyse + der guten alten Navigationsübersicht anzuschauen, als den Trichter in seiner Gesamtheit. Die Navigationsübersicht hat zudem den Vorteil, dass man hier die wichtigsten Nutzersegmente durchspielen kann.

 

> Ignoriert ihr die Seite /warenkorb.html und startet im ersten Schritt direkt mit /anschrift.html

s.o.

 

> Gibt es eine Möglichkeit einen Trichter abzubilden der als Ausstieg nur (exit) enthält? Macht das Sinn? ;-) (Beispiel: Wenn ich im Supermarkt an der Kasse stehe und noch mal mit meinem Wagen zum Eingang fahre, um einen Kasten Bier einzuladen, beeinflusse ich ja auch nicht die Conversion-Rate negativ.

 

Ich unterscheide da weniger nach internen oder externen Ausstiegen, sondern schaue mir, wie gesagt, eher an, ob die Leute da klicken, wo sie sollen, oder eben irgendetwas anderes, oder gar nix mehr machen.

 

Viele Grüße, Christoph

Betreff: [Analytics] Ziel-Trichter bzw. Zielvorhabentrichter

Top Beitragender
# 5
Top Beitragender

Hallo zusammen

 

Danke euch für das Feedback!

 

@Jean-Pierre: Gute Idee mit dem Segment. Das werde ich ausprobieren. Vielleicht löst das mein Problem.

 

@makato: Egal wie oft ich die Kasse verlassen habe: Wenn der Supermarkt-Leiter überall Kameras aufstellt, weiß er, dass i.d.R 99% der Besucher den Besuch mit einem Kauf abschließen. Und wenn es nur das Kaugummi an der Kasse ist. Oder die Kassiererin misst, wie viele Leute ohne Waren am Förderband vorbeilaufen. Genau das versuche ich mit dem Trichter abzubilden.

 

@webfield: 

> Ein Trichter ist ja auch eigentlich dafür gemacht, nicht zurückklicken zu müssen.

Wohl wahr. Wobei sich das technisch auf der Website schwierig verhindern lässt. Den Bestellprozess kann man ja jederzeit abbrechen. Aber klar, die Warum-Frage sollte man sich stellen.

 

> Ich unterscheide da weniger nach internen oder externen Ausstiegen, sondern schaue mir, wie gesagt, eher an, ob die Leute da klicken, wo sie sollen, oder eben irgendetwas anderes, oder gar nix mehr machen.

Finde ich gut. Die Optimierung der Website sollte im Vordergrund stehen. Ich kann mich nur noch nicht mit den %-Werten im Trichter anfreunden. Jeder Wechsel auf einen vorherigen Schritt, bedeutet Optimierungspotential auf der Website. Aber dennoch ist es mir letztendlich bei der Bewertung der Conversion-Rate egal, ob die Person 20x zurück zum Warenkorb geklickt hat. Hauptsache die Bestellung kommt rein.


Viele Grüße, Andreas


Find me on: Google+ | LinkedIn | XING

Betreff: [Analytics] Ziel-Trichter bzw. Zielvorhabentrichter

Top Beitragender
# 6
Top Beitragender

@cotisuelto Wobei die Zahlen in der Trichteranalyse immer Sitzungen sind, nicht Seitenimpressionen. Insofern ändern sich die Zahlen nicht, wenn ein Nutzer nochmals auf eine vorherige Seite zurückgeht.

 

Auch sind das im Trichter nicht notwendigerweise durchgehende Nutzerpfade, sondern einfach die Zahl der Sitzungen, in denen die definierte Seite vorkam. Also nicht im Sinne eines strengen Abfolgefilters.

Betreff: [Analytics] Ziel-Trichter bzw. Zielvorhabentrichter

Top Beitragender
# 7
Top Beitragender

Hallo Andreas,

> Egal wie oft ich die Kasse verlassen habe: Wenn der Supermarkt-Leiter überall Kameras aufstellt, weiß er, dass i.d.R 99% der Besucher den Besuch mit einem Kauf abschließen. Und wenn es nur das Kaugummi an der Kasse ist. Oder die Kassiererin misst, wie viele Leute ohne Waren am Förderband vorbeilaufen. Genau das versuche ich mit dem Trichter abzubilden.

Das bildest Du aber nicht ab! Der Supermarkt Leiter kuckt ja, wie viele in den Markt reinkommen. (= Aufruf der Webseite) und nicht wie viele sich an die Kasse stellen (= Aufruf der /warenkorb.html Seite). Das ist aber das, was Du Dir gerade ankuckst. Deine Grundmenge ist eine andere. 

 

Daher müsste m.E. dies mit in den Trichter: Ist auf die Webseite -> hat etwas in den Korb gelegt -> hat sich an die Kasse gestellt -> etc....

 

Grüße

Maren

 

Find me on: LinkedIn | Xing | maren-ockels.com

Betreff: [Analytics] Ziel-Trichter bzw. Zielvorhabentrichter

Top Beitragender
# 8
Top Beitragender

@webfield 
>Insofern ändern sich die Zahlen nicht, wenn ein Nutzer nochmals auf eine vorherige Seite zurückgeht.

Aber den Trichter beeinflusst das schon, oder habe ich einen Denkfehler? Das Klicken auf einen vorherigen Schritt generiert ja im Trichter einen Ausstieg (roter Pfeil). 


Viele Grüße, Andreas


Find me on: Google+ | LinkedIn | XING

Betreff: [Analytics] Ziel-Trichter bzw. Zielvorhabentrichter

Top Beitragender
# 9
Top Beitragender

@cotisuelto Ja, das ist alles etwas kompliziert ... Meinem Verständnis nach bleiben bei einem Loopback des Nutzers die Zahlen der Trichterschritte (in der Mitte) gleich, nur die Zahlen rechts davon (Abbrüche im Trichter) erhöhen sich. Im Zielprozessfluss ist es dann anders, dort sind die Seitenimpressionen dargestellt [1].

 

Viele Grüße, Christoph

 

[1] https://support.google.com/analytics/answer/2976313?hl=de