Zurzeit sind 885 Mitglieder online.
Zurzeit sind 885 Mitglieder online.
Zielvorhaben, Conversions, Leads, Trichter, E-Commerce, Warenkorb.
Anleitung
favorite_border
Antworten

Analytics-Zielgruppen in AdWords nutzen - ohne Tracking-Code-Änderung?

Rang 6
# 1
Rang 6

Liebe Community,

ich habe eine Frage zum Remarketing-Tag. Ich habe in Analytics ein paar Remarketing-Zielgruppen erstellt. Auf Nachfrage bestätigte mir unser Agentur-Google-Kontakt, dass diese in Analytics angelegten Zielgruppen auch ohne Anpassung des Tracking-Codes bzw. Implementierung eines neuen Remarketing-Tags in AdWords funktionieren würden.

Und siehe da: Im verknüpften AdWords-Konto kann ich alle Zielgruppen aus Analytics in der gemeinsam benutzten Bibliothek auch sehen und oben rechts in dem Kästchen über des Status des Remarketing-Tags wird mit mit einem grünen Haken angezeigt, dass das Google Analytics-Tag zuletzt aktiv gewesen sei vor XY Minuten. Einige Zielgruppen haben bereits einen gewissen Listenumfang (wenn auch leider nicht alle, aber das ist ein anderes Thema). Eigentlich alles ok, oder?

Nun bin ich auf eine Information gestoßen, die mich verwirrt: Unter https://support.google.com/analytics/answer/2444872?hl=de&utm_id=ad#related wird unter der Überschrift "Tracking Code ändern" erklärt: "Sie können Ihren Tracking-Code ändern, um Remarketing im Displaynetzwerk und die Funktionen für Werbeberichte zu aktivieren."

Was soll denn dieses "Sie können" bedeuten? Kann ich es also auch lassen? Wie kann es egal sein, ob ich den Code anpasse oder nicht? Bisher haben wir den Code ja nicht angerührt und es scheint doch alles zu klappen? Was würde also passieren, wenn ich die Modifikation vornähme?

Wisst Ihr Rat? Tausend Dank!

LG,

Sarah

1 Expertenantwort(en)verified_user

Betreff: Analytics-Zielgruppen in AdWords nutzen - ohne Tracking-Code-

Top Beitragender
# 2
Top Beitragender

Hallo Sarah

 

Für Remarketing-Kampagnen in der Suche brauchst du seit Neustem keinen eigenen Tracking-Code mehr. Vielleicht ist es das was du oder der Google-Ansprechpartner meint? Das kann jetzt über den Google Analytics Code erfolgen. Dafür muss in Analytics bei der entsprechenden Property unter "Tracking-Information" > "Datenerfassung" > "Remarketing" > der Button von "Aus" auf "Ein" gestellt werden. Die Remarketing-Listen die du über Analytics erstellst, können anschließend für Such- und/oder Display-Netzwerk verwendet werden.

 

Für Remarketing-Kampagnen muss der Analytics Code aber grundsätzlich angepasst werden. Den Artikel dazu findest du hier.


Viele Grüße, Andreas


Find me on: Google+ | LinkedIn | XING

Betreff: Analytics-Zielgruppen in AdWords nutzen - ohne Tracking-Code-

[ Bearbeitet ]
Rang 6
# 3
Rang 6

Hi Andreas, danke vielmals für Deine Antwort, doch sie zielt leider etwas am Problem vorbei.

 

Meine Frage ist, warum ich den Code anpassen muss, wenn doch (wie oben beschrieben) alles bisher auch ohne Anpassung läuft. Warum tut es das und was würde anders werden, wenn ich nun eine Anpassung am Code vornähme? Und: Warum steht da, "Sie können" und nicht "Sie müssen" die Änderung vornehmen?

 

Den Link hättest Du mir übrigens nicht nochmals posten müssen, denn den habe ich in meiner Anfrage doch schon als Quelle angegeben! So weit war ich also auch schon... ;-)

 

Viele Grüße,
Sarah

Betreff: Analytics-Zielgruppen in AdWords nutzen - ohne Tracking-Code-

Top Beitragender
# 4
Top Beitragender

Hallo Sarah

 

Du "kannst" es natürlich auch lassen den Code anzupassen, aber dann dürfte es nicht funktionieren. Welche Anpassung hast du denn bislang vorgenommen bzw. wie sieht dein aktueller Code aus? Die UA-Nummer kannst du zum Posten hier ja rauslassen.

 

Ansonsten frag doch mal deinen Google Ansprechpartner was er meint. Es macht nämlich einen großen Unterschied ob es um die Anpassung des Analytics-Codes geht (wie im Artikel beschrieben) oder eben um den zusätzlichen Code für Remarketing-Kampagnen in der Suche. Diesen Code brauchst du wie beschrieben mittlerweile wirklich nicht mehr.


Viele Grüße, Andreas


Find me on: Google+ | LinkedIn | XING

Betreff: Analytics-Zielgruppen in AdWords nutzen - ohne Tracking-Code-

Rang 6
# 5
Rang 6
Hi Andreas,

ich habe eben nochmals mit den Experten gesprochen. Fazit: Die Übersetzung in der deutschen Variante des von uns beiden geposteten Beschreibungstextes zur Anpassung des Codes ist lückenhaft.

Es fehlt die wichtige Aussage, dass man den Code nicht anpassen muss, wenn man die von Dir auch schon angesprochenen Property-Einstellungen richtig auf EIN gestellt hat. Für Remarketing-Kampagnen muss der Analytics Code also NICHT grundsätzlich angepasst werden.

Hier die englische Variante: https://support.google.com/analytics/answer/2444872?hl=en&utm_id=ad#related (dort gibt es einen extra grau unterlegten Absatz unter der Überschrift "Modify your Tracking Code", der in der deutschen Version fehlt).

Ich bin jetzt echt froh, dass es eine Lösung gibt, auch wenn der Grund für das Problem reichlich dämlich ist! Aber es wäre ja auch echt komisch gewesen, in einer Anleitung wie etwas gemacht werden soll, zu schreiben, wie man es machen KANN (und nicht SOLL), wenn nicht noch Alternativen existieren, die auch beschrieben werden. So läuft es ja sonst in den Beschreibungstexten der Hilfe auch nicht. Ich hätte also durchaus drauf kommen können, dass es ein Übersetzungsfehler sein könnte... ;-)

LG,
Sarah

Betreff: Analytics-Zielgruppen in AdWords nutzen - ohne Tracking-Code-

Top Beitragender
# 6
Top Beitragender

Hallo Sarah

 

Danke für dein Feedback. Interessant, dass der Code laut Google dann nicht mehr angepasst werden muss. Hatte mich hier schon mal mit @webfield dazu ausgetauscht.


Viele Grüße, Andreas


Find me on: Google+ | LinkedIn | XING